Fortbildung für Gesundheitsberufe: Psychohygiene

Ständiger Leistungsdruck und Mehrfachbelastungen wirken sich langfristig auf das Wohlbefinden, die Gesundheit und die Lebensqualität der Betroffenen aus. Im Besonderen zeigt sich dies bei Angehörigen der Gesundheits- und Sozialbetreuungsberufe, medizinischer Assistenzberufe sowie der pflegenden Angehörigen. Um den beruflichen und betreuenden Anforderungen gewachsen zu sein, ist das Erkennen von stressauslösenden Faktoren und das Wissen über anzuwendende prophylaktische Maßnahmen von Bedeutung.


Inhalte:

  • Was ist Stress?
  • Vom täglichen Stress zum Burnout
  • Was ist Burnout?
  • Burnout-Modelle und Burnout-Prophylaxe
  • Maßnahmen und Anwendungsbeispiele

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Ausbildung in einem Sozialbetreuungsberuf
  • Abgeschlossene Ausbildung zur Ordinationsassistenz
  • Abgeschlossene Ausbildung in einem medizinischen Assistenzberuf
  • Tätig als pflegende Angehörige


Ziel

Ziel der Fortbildung ist die Vermittlung von theoretischem Basiswissen und das Aufzeigen möglicher prophylaktischer Maßnahmen inkl. deren Anwendung.

Der Tag endet mit einer Teilnahmebestätigung.


Zielgruppen

  • Angehörige der Sozialbetreuungsberufe
  • Ordinationsassistenz und andere medizinische Assistenzberufe
  • Professionell pflegendes Personal und pflegende Angehörige


3 Termine Kurs-Nr. 24403045

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu Terminen und zur Teilnahme.