BFI NÖ - Berufsförderungsinstitut Niederösterreich

Highlights

Highlights

Karrierevorteil mit dem international anerkannten Ingenieurtitel!

Anfang November ließen sich neun Anwärter am BFI NÖ zum Ingenieur zertifizieren. Das Berufsförderungsinstitut ist die einzige vom Wirtschaftsministerium beauftragte Zertifizierungsstelle im südlichen Niederösterreich. Durch das Ingenieurgesetz 2017 wurden die Qualifikationen aufgewertet und der Ingenieurtitel besitzt seither eine höhere Anerkennung in der Wirtschaft. Das BFI NÖ gratuliert Ing. Leo Binder, Ing. Andreas Buchmayr (welcher das Fachgespräch sogar online von London aus absolvierte), Ing. Patrick Greiner, Ing. Bernhard Longing BEd, Ing. Ing. Robert Martinek, Ing. Christian Probst, Ing. Matthias Schneidhofer, Ing. Elias Wilhelm BSc und Ing. Martin Windbichler ganz herzlich zu ihren erfolgreichen Zertifizierungen in den Fachgebieten Elektrotechnik, Maschinenbau, Maschineningenieurwesen, Mechatronik, Innenraumgestaltung und Holztechnik sowie Wirtschaftsingenieure-Betriebsinformatik. Ihr Weg zum Ingenieurtitel: Zur Erlangung der Qualifikationsbezeichnung IngenieurIn muss der Antrag bei einer der Ingenieur-Zertifizierungsstellen wie dem Berufsförderungsinstitut Niederösterreich eingebracht werden. Wird dieser Antrag als positiv gewertet, folgt die Einladung zu einem Fachgespräch, in welchem die fachlichen Kenntnisse und Voraussetzungen durch die Zertifizierungskommission überprüft und festgestellt werden. Sind ausreichende Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen auf dem Niveau 6 des Europäischen Qualifikationsrahmen vorhanden, ist das Fachgespräch erfolgreich absolviert. ...
BFI NÖ – mit Distance Learning zum Lernerfolg!

Aus- und Weiterbildung wird für ArbeitnehmerInnen immer wichtiger, um mit den aktuellen Entwicklungen des Arbeitsmarktes Schritt halten zu können. Gerade auch deshalb setzt der Weiterbildungsprofi BFI NÖ derzeit auf Distance Learning und neue Impulse im Bereich „maßgeschneidertes digitales Lernen“. Schon während des ersten Lockdowns konnten hunderte KandidatInnen in ganz NÖ erfolgreich auf die Berufsreifeprüfung vorbereitet werden. „Viele unserer Präsenzveranstaltungen können auch während des derzeitigen Lockdowns per Distance Learning und in gewohnt hoher Qualität fortgesetzt werden. Damit ist auch in den kommenden Wochen der Lernfortschritt unserer KursteilnehmerInnen gewährleistet“, so die BFI-Geschäftsführer Peter Beierl und Michael Jonach. Mit dem BFI NÖ „Online-Live-Training“ besteht außerdem die Möglichkeit im praxisnahen Kleingruppenunterricht bequem von zuhause aus die gewünschte Weiterbildung zu absolvieren - und das ohne auf die Vorteile des Präsenzunterrichtes verzichten zu müssen. Top-ausgebildete TrainerInnen garantieren hier den zeiteffizienten Lernerfolg innerhalb der eigenen vier Wände. Ob Business-English, Digitales Zeit- und Selbstmanagement oder das Erlernen professioneller Präsentationstools – Verleihen Sie Ihrer Karriere gerade jetzt neuen Schwung. ...
Mit fachlichem Know-How in eine verantwortungsvolle Tätigkeit!

Sieben AbsolventInnen sicherten sich bei der kommissionellen Abschlussprüfung am 30. Oktober am BFI Wiener Neustadt Ihre Ausbildung zur Betreuungsperson. Sie qualifizierten sich so erfolgreich für die entsprechende Tätigkeit in NÖ Tagesbetreuungseinrichtungen und somit für das Arbeiten mit Kindern bis zum 16. Lebensjahr sowie für die Eröffnung einer eigenen Tagesbetreuungsstätte! Das BFI NÖ gratuliert allen TeilnehmerInnen ganz herzlich! Die Ausbildung nach dem NÖ-Landesgesetz ist gesetzlich verpflichtend für die Tätigkeit als Betreuungsperson und bereitet die TeilnehmerInnen perfekt auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vor. Ein inhaltlicher Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf dem pädagogischen Umgang mit Minderjährigen. Als Fachkraft sind Sie daher in der Lage eine einfühlsame, altersadäquate Betreuung sicherstellen zu können. Als AbsolventIn können Sie zukünftig beruflich in niederösterreichischen Tagesbetreuungseinrichtungen tätig werden und Sie erwerben das Fachwissen diese zu leiten! Top-Fortbildung für KinderbetreuerInnen Im Zuge der Ausbildung zur Betreuungsperson ist die Ausbildung zum/r KinderbetreuerIn anrechenbar. Dabei wird die Ausbildung um 48 UE reduziert, in weiteren 128 Unterrichtseinheiten werden die tagesbetreuungsspezifischen Ausbildungsthemen, wie rechtliche Grundlagen, Praxis der Gruppenbetreuung, Reflexion und pädagogische Planung behandelt. Zudem ist eine Praxishospitation mit Vor- und Nachbereitung, schriftlicher Hausarbeit sowie Abschlussreflexion im Ausmaß von 50 Unterrichtseinheiten zu absolvieren. Informieren Sie sich jetzt kostenlos am BFI Wiener Neustadt am DO, 17.12.2020 um 18:00 Uhr. Hier gehts zur Anmeldung!...
Neue Abschlüsse im Bereich Kinderbetreuung!

Im September und Oktober fanden die kommissionellen Abschlussprüfungen der Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn an den Servicecentren des BFI Amstetten und Gmünd statt. Insgesamt konnten 20 Teilnehmerinnen ihr erlerntes Wissen aus Theorie und Praxis eindrucksvoll unter Beweis stellen und die Prüfung erfolgreich absolvieren. Das BFI NÖ wünscht allen Absolventinnen einen guten Start in die berufliche Zukunft. Der Beruf des/der KinderbetreuerIn fordert pädagogisch geschulte Fachkräfte, um Kindern in Kindergärten die notwendigen Rahmenbedingungen für ihre geistige und körperliche Entwicklung zu ermöglichen. In den Lehrgängen des BFI NÖ eignen Sie sich umfassende Kenntnisse in der Betreuung, Erziehung und Bildung von Kindern an und können im anschließenden verpflichtenden Praktikum das Erlernte in die Praxis umsetzen. Upgrade zur Betreuungsperson? InteressentInnen, die die Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn absolviert haben, können sich diese im Zuge der Ausbildung zur Betreuungsperson anrechnen lassen. Dabei wird die Ausbildung um 48 UE reduziert, in weiteren 128 Unterrichtseinheiten werden die tagesbetreuungsspezifischen Ausbildungsthemen, wie rechtliche Grundlagen, Praxis der Gruppenbetreuung, Reflexion und pädagogische Planung behandelt. Zudem ist eine Praxishospitation mit Vor- und Nachbereitung, schriftlicher Hausarbeit sowie Abschlussreflexion im Ausmaß von 50 Unterrichtseinheiten zu absolvieren. Die nächsten Info-Abende zur KinderbetreuerIn finden am 28. Jänner 2021 in Amstetten und am 17. Februar 2021 in Gmünd statt. ...
Dachgleiche am Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum erreicht!

Baustellenbegehung am 23. Oktober in Wiener Neustadt. Mit der zweiten Erweiterungs- und Modernisierungsphase des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums (JHAZ) setzt das BFI NÖ aktuell ein nachhaltiges Zeichen für Aus- und Weiterbildungen am neuesten Stand der Technik. Bereits wenige Monate nach der Grundsteinlegung steht die derzeitige Modernisierung des JHAZ kurz vor dem Abschluss. Anlässlich der Übergabe des Gleichengeldes fand eine Baustellenbegehung des fertigen Rohbaues unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen statt. AK NÖ Präsident und ÖGB NÖ Vorsitzender Markus Wieser, Vorstandsvorsitzender des BFI NÖ Christian Farthofer, AMS NÖ Geschäftsführer Sven Hergovich, PORR Bau GmbH Niederlassungsleiter und Prokurist Dieter Haderer sowie die BFI NÖ Geschäftsführer Michael Jonach und Peter Beierl zeigten sich sehr zufrieden mit dem raschen und erfolgreichen Baufortschritt. Im Rahmen der Begehung galt daher jenen zahlreichen Arbeitern und Handwerkern ein großes Dankeschön, die dieses Bauprojekt durch ihren Arbeitseinsatz zum Erfolg geführt haben und denen das Gleichengeld nun übergeben werden konnte. Ab März 2021 stehen den TeilnehmerInnen und MitarbeiterInnen auf dem rund 5.600 m2 großen Areal des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums des BFI NÖ 2.500 m2 Werkstätten und Labors sowie 21 top-moderne Seminarräume zur Verfügung. Seit der Eröffnung im Jahr 1991 werden FacharbeiterInnen-Intensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS NÖ erfolgreich am JHAZ durchgeführt. Auch zahlreiche Unternehmen nutzen das hervorragende Bildungsangebot des JHAZ für die Weiterbildung ihrer MitarbeiterInnen. Bisher haben sich im Ausbildungszentrum weit über 24.000 Personen weitergebildet. ...
Erfolgreiche Lehrabschlüsse im Bereich Kunststofftechnik!

Im Oktober 2020 fanden im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wr. Neustadt erneut Lehrabschlussprüfungen im Rahmen der FacharbeiterInnen-Intensivausbildung zum Kunststoffformgeber sowie zum Kunststofftechniker statt. Vier externe Lehrlinge der Firmen Pipelife, Gabriel Chemie, Pollmann Austria GmbH und Geberit haben sich im JHAZ auf die Prüfung vorbereitet konnten sich nun ihren Abschluss sichern. Das BFI NÖ gratuliert den Absolventen! Das Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum bietet, aufgrund der hohen Nachfrage an qualifizierten Fachkräften am Arbeitsmarkt, im Auftrag des AMS eine hochwertige und praxisorientierte Fachausbildung in Bereich Kunststofftechnik an. In diesem Rahmen ist das Zentrum eines von nur drei Prüfungsstätten in ganz Österreich, mit den erforderlichen technischen Anlagen und Geräten. ...
Top-Qualifiziert: Sechs Absolventinnen sichern sich die Ausbildung zur Betreuungsperson!

Am BFI St. Pölten absolvierten Anfang Oktober sechs Teilnehmerinnen die Ausbildung zur Betreuungsperson in NÖ Tagesbetreuungseinrichtungen und qualifizierten sich so für das Arbeiten mit Kindern bis zum 16. Lebensjahr sowie für die Eröffnung einer eigenen Tagesbetreuungsstätte! Die Prüfungskommission bestand aus der Lehrgangsleiterin Sandra Jud und der BFI Bildungsberaterin Mag. Ulrike Fleischmann. Die Ausbildung nach dem NÖ-Landesgesetz ist gesetzlich verpflichtend für die Tätigkeit als Betreuungsperson und zieht große Verantwortung mit sich. Ein inhaltlicher Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf dem pädagogischen Umgang mit Minderjährigen. Mit der Ausbildung zur Betreuungsperson können Sie zukünftig beruflich in niederösterreichischen Tagesbetreuungseinrichtungen tätig werden und Sie erwerben das Fachwissen diese zu leiten. Als Fachkraft sind Sie außerdem in der Lage eine einfühlsame, altersadäquate Betreuung gewährleisten zu können. Der nächste kostenlose Informationsabend in St. Pölten findet am 8. Februar 2021 statt. Jetzt gleich anmelden! ...
Neue AbsolventInnen im Bereich Metalltechnik!

Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wr. Neustadt wurden Anfang Oktober erneut Lehrabschlussprüfungen im Rahmen der FacharbeiterInnen-Intensivausbildung im Bereich Metalltechnik abgehalten. Zehn Auszubildende, darunter zwei Lehrlinge der Firma Lafarge, zeigten vollen Einsatz und legten erfolgreich die Prüfungen in den Lehrberufen Maschinenbautechnik, Zerspanungstechnik sowie Metallbearbeitung ab – einige konnten sogar einen „guten Erfolg“ erzielen. Das BFI NÖ gratuliert herzlich zu den tollen Leistungen! Das JHAZ bietet Vorbereitungslehrgänge für die Lehrabschlussprüfung für technisch-handwerkliche Berufe an. Die Lehrlinge werden dabei optimal und zielgerichtet auf die bevorstehende Lehrabschlussprüfung vorbereitet. Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ werden seit 1991 FacharbeiterInnen-Intensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS NÖ mit großem Erfolg durchgeführt: „Dabei liegt die Prüfungserfolgsquote bei über 90 % und mehr als 30 % unserer AbsolventInnen schließen die Prüfung mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg ab“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und Peter Beierl. ...
Herausragender Notenschnitt in der Überbetrieblichen Lehrwerkstätte!

Julia Fahrnberger, vormals Lehrling der Überbetrieblichen Lehrausbildung (ÜBA) des BFI NÖ, hat am 29. September 2020 ihre Lehrabschlussprüfung zur Malerin und Beschichtungstechnikerin in der Lehrwerkstätte Transjob Loosdorf mit der Bestnote „Sehr gut“ bestanden! Die junge Absolventin zeigte bereits in allen drei Berufsschulklassen hervorragende Leistungen und schloss diese mit ausgezeichnetem Erfolg ab – ein einzigartiger Notenschnitt in der Geschichte der Überbetrieblichen Lehrwerkstätte Transjob Loosdorf. BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach gratuliert herzlich zu dieser Leistung und erläutert den Erfolg der ÜBA in Zahlen: „Das BFI NÖ ist im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung der größte, öffentlich finanzierte Lehrlingsbetreuer des Landes. In der ÜBA werden aktuell zwischen 1.500 und 1.800 Jugendliche in den verschiedenen Ausbildungseinrichtungen für das AMS NÖ betreut bzw. ausgebildet.“ Das BFI NÖ sowie das Team von Transjob gratulieren herzlich und wünschen viel Erfolg für den weiteren Karriereweg. ...
Bildung in deiner Region: BFI NÖ informiert über Lehre mit Matura

Am 24. September besuchten über 20 InteressentInnen aus der Region den kostenlosen und unverbindlichen Informationsabend des Ausbildungsmodelles „Lehre mit Matura“ in Kirchschlag. Die zahlreichen interessierten TeilnehmerInnen konnten sich bei der zuständigen Bildungsberaterin Frau Mag. (FH) Barbara Lorenc über die Details zu Inhalt, Ablauf, Voraussetzungen und finanzieller Förderung informieren. In Kooperation mit der Bildungsplattform der Buckligen Welt erweiterte das BFI NÖ kürzlich sein Angebot für die Vorbereitungslehrgänge zur Berufsreifeprüfung im Rahmen der Lehre mit Matura um einen weiteren Standort in der Buckligen Welt. Als regionaler Bildungspartner ist es ein zentrales Anliegen des BFI NÖ, den TeilnehmerInnen einen nahegelegenen Ausbildungsstandort zu bieten und auf diesem Weg das Bildungsangebot in der Region zu beleben. Die Berufsreifeprüfung/Berufsmatura ermöglicht die Kombination von Lehre und Matura und die Vorbereitungslehrgänge können durch die Förderung des Bundesministeriums kostenlos und parallel zur Lehre absolviert werden! Der staatlich anerkannte Abschluss eröffnet neue Aufstiegs- und Karrierechancen sowie den Zugang zu Universitäten, Fachhochschulen etc. Der nächste Vorbereitungslehrgang Mathematik startet am 11. November in Kirchschlag. ...
BFI NÖ zertifiziert Ingenieure!

Anfang September sicherten sich acht Personen den international anerkannten Ingenieurtitel am BFI NÖ, der einzigen vom Wirtschaftsministerium beauftragten Zertifizierungsstelle im südlichen Niederösterreich. Die Anwärter stellten ihre technischen Qualifikationen im Rahmen eines Fachgespräches unter Beweis und konnten sich so einen entscheidenden Karrierevorteile sichern. Das Fachgespräch erfolgt durch die Zertifizierungskommission und ist keine Wissensüberprüfung. Es wird jedoch beurteilt, ob die eingereichte Berufspraxis einer ingenieurmäßigen Tätigkeit entspricht. Sind ausreichende Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen auf dem Niveau 6 des Europäischen Qualifikationsrahmen vorhanden, ist das Fachgespräch erfolgreich absolviert. Das BFI NÖ gratuliert Ing. Mehmet Bahar, Ing. Martin Blank, Ing. Thomas Maximilian Gammer, Ing. Christian Nimmrichter, Ing. Thomas Schabauer, Ing. Patrick Schlager, Ing. Emre Utma und Ing. Robert Zöchling ganz herzlich zu ihren erfolgreichen Zertifizierungen in den Fachgebieten Elektronik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Maschineningenieurwesen, Informationstechnologie sowie Innenraumgestaltung und Holztechnik. ...
Von der Lehrwerkstatt in die Selbständigkeit

ÜBA-Absolventin gründet unmittelbar nach bestandener LAP eine Firma. Ihr Chef ist mit an Bord. „Als ich vor drei Jahren mit der Ausbildung in Lackiertechnik begann, wollte ich nur irgendeine Lehre machen“, erzählt Sarah Schuster. Das hat sich aber rasch geändert: „Das Arbeitsklima und der Zusammenhalt in der Lehrwerkstatt haben mir gefallen und ich habe mich zunehmend für Autos und die Lackiererei begeistert.“ Lehrwerkstättenchef und Ausbildner Hermann Domini bestätigt das große Talent der Absolventin, die alle drei Berufsschulklassen mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss. Als die Lehrabschlussprüfung absolviert war, entstand die ungewöhnliche Idee: „Der Chef hat gemeint, dass ich wirklich gut geworden bin und so haben wir entschieden, dass ich mit ihm eine Firma gründen und bald auch den Meister machen werde.“ Mitte August wurde dann die Domini-Schuster OG gegründet. Sarah Schuster nützt seither die Strukturen der Domini KG: „Es handelt sich um eine ziemlich risikolose Selbständigkeit. Sobald sie die Meisterprüfung hat, kann sie ganz alleine weitermachen“, so Domini. Im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung gilt das BFI NÖ als größter, öffentlich finanzierter Lehrlingsbetreuer des Landes. Geschäftsführer Michael Jonach bestätigt die Erfolgsgeschichte in Zahlen: „In der ÜBA werden im Auftrag des AMS NÖ jährlich zwischen 1.500 und 1.800 Jugendliche betreut und ausgebildet.“ Auf die Frage wie sich eine frischgebackene Firmenchefin fühlt, antwortet Schuster schließlich: „Ich bin glücklich und dankbar für die interessante und lehrreiche Ausbildung.“ ...
30 AbsolventInnen meistern die Englisch-Matura am BFI Amstetten!

30 TeilnehmerInnen absolvierten am 27. Juli und 10. August 2020 am BFI Amstetten die Englisch-Teilprüfung im Rahmen der Berufsreifeprüfung. Die intensive und ausführliche Vorbereitungsphase auf die schriftlichen und mündlichen Prüfungen wurde seitens des BFI Amstetten teilweise mittels Webinar und Distance Learning in hervorragender Ausbildungsqualität und unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsbestimmungen betreut. Die erfolgreichen TeilnehmerInnen konnten nun plangemäß ihren Abschluss entgegennehmen. Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen und wünscht alles Gute für die Zukunft! Das BFI NÖ bietet mit der Berufsreifeprüfung und der Lehre mit Matura die Möglichkeit, eine staatlich anerkannte Matura nachzuholen bzw. parallel zur Lehre zu absolvieren. Der nächste Englisch-Lehrgang startet am 14. September 2020 am BFI Amstetten. ...
Zehn erfolgreiche Abschlüsse zur Ordinationsassistentin!

Am 7. Februar 2020 startete am BFI in Wr. Neustadt die Ausbildung zur Ordinationsassistenz. Nach nur wenigen Monaten konnten die Teilnehmerinnen am 6. August ihre erlernten Fachkenntnisse bei der kommissionellen Abschlussprüfung unter Beweis stellen. Die Kurstermine wurde in den vergangenen Wochen mittels „distance-learning“ in ausgezeichneter Qualität fortgeführt – alle Teilnehmerinnen erbrachten während dieser herausfordernden Zeit hervorragende Leistungen. Acht der zehn engagierten Absolventinnen haben nun sogar mit der Bestnote abgeschlossen. Die staatlich anerkannte Ausbildung zur OrdinationsassistentIn bietet eine professionelle Ausbildung zur Beschäftigung in ärztlichen Ordinationen, Gruppenpraxen, selbstständigen Ambulatorien und Sanitätsbehörden. Zum Aufgabenbereich der Ordinationsassistenz gehören unter anderem organisatorische und administrative Dinge, aber auch die Durchführung von Assistenztätigkeiten bei ärztlichen Maßnahmen und standardisierten diagnostischen Programmen, wie zum Beispiel Blutabnahmen. Die nächste Ausbildung zum/zur OrdinationsassistentIn beginnt am 11. September 2020 am BFI in Wr. Neustadt. Weitere Informationen: www.bfinoe.at oder telefonisch unter 02622 / 83 500. ...
Mit der Matura zum/r BautechnikexpertIn!

Nach intensiver, einjähriger Vorbereitung haben die TeilnehmerInnen des Lehrgangs Bautechnik Ende Juli erfolgreich ihre Fachbereichsprüfung am BFI Amstetten absolviert. Im Rahmen der schriftlichen und mündlichen Maturaprüfungen konnten alle MaturantInnen ihre hervorragenden Kompetenzen aus den Bereichen Holz-, Stahl- und Glasbau, Mauerwerk, Bauplatz uvm. unter Beweis stellen und teilweise mit Bestnoten abschließen. Das BFI NÖ gratuliert und wünscht viel Erfolg bei der beruflichen Umsetzung! Der Lehrgang Bautechnik besticht durch seine fundierte Praxisorientierung und umfangreiche, fachübergreifende Ausbildung. Dieses hochqualifizierte Wissen kann optimal für die zukünftige Zusammenarbeit mit anderen am Bau beteiligten Firmen genutzt werden. Der nächste Lehrgang startet am 16.10.2020 am BFI Amstetten....
35 Abschlüsse: Mit der Matura auf Erfolgskurs!

Am Servicecenter des BFI Wiener Neustadt haben im Juni und Juli zahlreiche AbsolventInnen erfolgreich ihre Maturaprüfungen aus Deutsch, Englisch und dem Fachbereich Betriebswirtschaft abgelegt. Einige der MaturantInnen konnten durch ihre überzeugenden Leistungen sogar mit Auszeichnung bestehen. Die intensive und ausführliche Vorbereitungsphase auf die schriftlichen und mündlichen Prüfungen wird durch unsere top-ausgebildeten KursleiterInnen in hervorragender Ausbildungsqualität und unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsbestimmungen betreut. Das BFI NÖ gratuliert allen AbsolventInnen herzlich und wünscht alles Gute für die berufliche Zukunft! Das BFI NÖ bietet mit der Berufsreifeprüfung und der Lehre mit Matura die Möglichkeit, eine staatlich anerkannte Matura nachzuholen bzw. parallel zur Lehre zu absolvieren. Neben einem vollwertigen Zeugnis sind bessere Karrierechancen und die Eröffnung weiterführender Bildungswege nur einige der vielen Vorteile, die die Berufsreifeprüfung am BFI NÖ mit sich bringt. Informiere dich jetzt bei unseren gratis Info-Veranstaltungen im September: 07. September 2020, 18 Uhr, Lise-Meitner-Straße 1, 2700 Wr. Neustadt 09. September 2020, 18 Uhr, Augasse 7, 2620 Neunkirchen 22. September 2020, 18 Uhr, Lise-Meitner-Straße 1, 2700 Wr. Neustadt Infos und Anmeldung: www.bfinoe.at bzw. telefonisch unter 02622 / 835 00. ...
Erfolgreich mit der Werkmeisterschule des BFI NÖ!

Anfang Juli endeten in Wiener Neustadt die Lehrgänge Maschinenbau und Elektrotechnik im Rahmen der Werkmeisterschule. Von den 36 erfolgreichen AbsolventInnen konnten über 30 den Abschluss ihrer Ausbildung mit einem ausgezeichneten Erfolg feiern! Die frischgebackenen WerkmeisterInnen wurden in den vergangenen Monaten durch Distance Learning und mithilfe einer Umstrukturierung des Werkstätten- und Laborbetriebes in bester Ausbildungsqualität zum erfolgreichen Abschluss geführt. Ausständige Prüfungen wurden teils über Video-Konferenzen abgenommen und die Betreuung der Abschlussarbeiten klappte trotz der persönlichen Kontakteinschränkungen reibungslos. Seit 2020 wird der Werkmeister-Lehrgang Maschinenbau vom BFI NÖ auch im Waldviertel angeboten. Am Ausbildungsstandort in Waidhofen/Thaya nahmen nun erstmals 20 Studierende ihre Semesterzeugnisse mit einem beachtlichen Gesamtnotenschnitt von 1,7 entgegen. Die ausgezeichneten Ergebnisse stehen für die Ausbildungsqualität am BFI NÖ, wo modernste Geräte und technisches Equipment für die Studierenden zur Verfügung stehen. BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl erläutert: „Neben einer modernen technischen Ausbildung legen wir in den EU-weit anerkannten Werkmeister-Lehrgängen des BFI NÖ einen besonderen Schwerpunkt auf den Erwerb von Führungskompetenzen sowie von wirtschaftlichen und organisatorischen Fähigkeiten. Durch die Förderung der AK NÖ sind wir in der Lage diese hochqualifizierte Ausbildung kostengünstig anzubieten.“ Kostenlose Informationsveranstaltungen: 31. August 2020, 18:00 Uhr, Lise-Meitner-Straße 1, 2700 Wr. Neustadt 05. Oktober 2020, 17:00 Uhr, Südtiroler Straße 5, 3830 Waidhofen/Thaya Informationen & Anmeldung: 0800 / 212 222 oder www.bfi-werkmeister.at ...
Ingenieur- Zertifizierung am BFI NÖ!

Mitte Juli konnten erneut sieben Anwärter ihre technischen Qualifikationen im Rahmen eines Fachgespräches am BFI NÖ unter Beweis stellen und sich damit den international anerkannten Ingenieurtitel sichern! Die neu zertifizierten Ingenieure konnten sich somit, an der einzigen vom Wirtschaftsministerium beauftragten Zertifizierungsstelle im südlichen Niederösterreich, eine höhere Anerkennung in der Wirtschaft sichern und ihre Karrierechancen verbessern. Das BFI NÖ gratuliert Ing. Manuel Kasinger, Ing. Hannes Liemmert, Ing. Lukas Mikschi, Ing. Patrik Orsolic, Ing. Lukas Schadenhofer, Ing. Johannes Üblacker und Ing. Alois Wieser ganz herzlich zu ihren erfolgreichen Zertifizierungen in den Fachgebieten Elektronik, Elektrotechnik, Mechatronik, Gebäudetechnik bzw. Maschinenbau. ...
Über 230 AbsolventInnen der Matura im Mostviertel!

Am BFI Amstetten fanden von Juni bis Juli im Rahmen der Berufsreifeprüfung die Teilprüfungen in Deutsch, Englisch und den Fachbereichen Betriebswirtschaft und Rechnungswesen sowie Gesundheit und Soziales statt. Dabei legten insgesamt 156 KursteilnehmerInnen ihre Prüfung mit Bravour ab. Dank der raschen und professionell abgestimmten Reaktion auf die COVID-19-bedingte, vorübergehende Schließung konnten die TeilnehmerInnen vom BFI NÖ über Distance-Learning und digitale Lernmethoden auch während der Schließzeit weiterhin in hervorragender Ausbildungsqualität auf die Maturaprüfungen vorbereitet werden. „Im Jahr 2020 haben bereits über 230 AbsolventInnen am BFI Amstetten eine Teilprüfung der Matura absolviert und konnten dabei eine Prüfungserfolgsquote von 88 % erzielen“, berichtet BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl über die Erfolge im Mostviertel. ...
Selbstständigkeit im Sozial- und Gesundheitswesen: 8 AbsolventInnen sichern sich die Qualifikation!

Die Ausbildung zum/zur Betreuungsperson in NÖ Tagesbetreuungseinrichtungen startete im September 2019 am BFI in Wr. Neustadt und schloss im Juni 2020 mit einer kommissionellen Abschlussprüfung ab. Alle acht TeilnehmerInnen bestanden die Prüfung mit Erfolg und überzeugten mit ihren Leistungen. Sie sind in einer Tagesbetreuungseinrichtung tätig oder planen es für Ihre Zukunft? Die gesetzlich verpflichtende Ausbildung zur Betreuungsperson nach dem NÖ-Landesgesetz richtet sich an alle, die gerne in NÖ-Tagesbetreuungseinrichtungen mit Kindern bis zum 16. Lebensjahr arbeiten und sich für die Eröffnung einer eigenen Tagesbetreuungsstätte qualifizieren wollen. Die Tätigkeit als Betreuungsperson zieht große Verantwortung mit sich und fordert ausgebildete Fachkräfte, welche eine einfühlsame, altersadäquate Betreuung gewährleisten können. ...
Heimhelferinnen am BFI Amstetten ausgebildet!

Die Ausbildung zur Heimhelferin startete am 10. Februar und am 6. Juli konnte die kommissionelle Abschlussprüfung unter Einhaltung der offiziellen Sicherheitsbestimmungen stattfinden. Alle Teilnehmerinnen konnten die Prüfungskommission beeindrucken und ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellen. Der Lehrgang umfasst 200 Unterrichtseinheiten Theorie am BFI und 200 Unterrichtseinheiten Praxis in mobilen und stationären Betreuungseinrichtungen. Die Absolvierung des verpflichtenden Praktikums im mobilen Dienst und in Pflegeheimen stellte für die Kursteilnehmerinnen eine besondere Herausforderung dar, aber auch diese Hürde haben alle Lehrgangsteilnehmerinnen bestens gemeistert und dies bestätigt die hohe Leistungsbereitschaft der zukünftigen Heimhelferinnen. Sehr erfreulich zu berichten ist, dass der Kooperationspartner zu dieser Ausbildung die Caritas St. Pölten – Betreuen und Pflegen zwölf Teilnehmerinnen aus diesem Lehrgang ein Dienstverhältnis in den Regionen im Mostviertel angeboten hat und diese bereits ab Mitte Juli das Team der Caritas NÖ verstärken werden. BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach erläutern die Vorteile der praxisorientierten Ausbildung: „Durch die Kooperation mit der Caritas können wir den TeilnehmerInnen neben qualifizierten Praktikumsplätzen auch einen direkten Kontakt zu einem möglichen, zukünftigen Arbeitgeber eröffnen.“ Der nächste Lehrgang startet im Februar 2021 in Amstetten. InteressentInnen können sich bereits jetzt am BFI Amstetten vormerken lassen. Ansprechperson: Ing. Johann Schweighofer 07472 633 38 – 410 j.schweighofer@bfinoe.at ...
Werkstättenbesichtigung im hAc Gloggnitz

Seit fast 15 Jahren ist das Handwerkliche Ausbildungscenter Gloggnitz als Kooperationspartner des BFI NÖ eine wichtige Ausbildungseinrichtung und zentrale Anlaufstelle für junge Menschen im südlichen Niederösterreich. Am 2. Juli bot das Zentrum zahlreichen Firmen der Region einen Einblick in seine top-modern ausgestatteten Werkstätten der Bau- bzw. Möbeltischlerei und Spenglerei. Unter den geladenen Gästen waren TeilnehmerInnen der Firmen List GmbH, EKU, Schwarzott GmbH, RW Serviceteam GmbH und Spenglerei Lüftungsanlagenbau Neukam Kruisz GmbH&CoKG sowie der Gloggnitzer Vizebürgermeister Erich Santner und die AMS-GeschäftsstellenleiterInnen Mag. Mevlüt Kücükyasar (Wiener Neustadt), Walter Jeitler (Neunkirchen) und Claudia Schweiger (Baden). Die BesucherInnen konnten bei der Veranstaltung hochmotivierte Lehrlinge kennenlernen und in entspannter Atmosphäre netzwerken. Der Geschäftsführer des BFI NÖ, Mag. Michael Jonach, schildert die erfolgreichen Aus- und Weiterbildungsangebote des Zentrums in Zahlen: „Über 230 Jugendliche haben seit dem Start der Jugendausbildungen im hAc Gloggnitz die Lehrabschlussprüfung gemeistert.“ Der Leiter des Zentrums Werner Kroiss ergänzt: „Die aktuelle Erfolgsquote liegt bei beeindruckenden 95 %“. Das hAc in Gloggnitz Das Ausbildungscenter bietet auf einer Schulungsfläche von 1.800 m2 über 100 Ausbildungsplätze für qualifizierte Aus- und Weiterbildungen. Seit 2018 werden KarosseriebautechnikerInnen im Rahmen der FacharbeiterInnen-Intensivausbildung ausgebildet. Die Erfolgsquote bei den zur LAP angetretenen Kursteilnehmern betrug in diesem Ausbildungsbereich zuletzt 100 Prozent! Ausserdem stehen rund 80 Ausbildungsplätze im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung für Bau- und MöbeltischlerInnen sowie SpenglerInnen zur Verfügung. ...
Über 20 AbsolventInnen meistern die Teilprüfungen im Rahmen der Matura!

Am 3. und 4. Juni 2020 fanden die mündlichen Teilprüfungen im Fachbereich Betriebswirtschaft und Rechnungswesen im Rahmen des Ausbildungsmodells „Lehre mit Matura“ sowie im Lehrgang Englisch der Berufsreifeprüfung am BFI Wr. Neustadt statt. 15 Lehrlinge sowie acht TeilnehmerInnen der Berufsreifeprüfung haben die Prüfung erfolgreich absolviert und konnten ihr erworbenes Wissen unter Beweis stellen. Dank der raschen und professionell abgestimmten Reaktion auf die COVID-19-bedingte Schließung konnten die KandidatInnen vom BFI NÖ über Distance-Learning und digitale Lernmethoden in der Schließzeit weiterhin in hervorragender Ausbildungsqualität auf die großen Prüfungen vorbereitet werden. Diese konnten nun unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen stattfinden. Die Berufsreifeprüfung im 2. Bildungsweg wendet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Je nach Standort können Sie die Lehrgänge berufsbegleitend abends, als Tageslehrgang vormittags oder am Wochenende besuchen. „Am BFI NÖ legen Sie die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest“, erläutert BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl die Flexibilität. Für Lehrlinge in einem aufrechten Lehrverhältnis sind die Vorbereitungslehrgänge auf die Berufsreifeprüfung kostenlos und parallel zur Lehre zu absolvieren. Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen! ...
Das Ausbildungszentrum für technisch-handwerkliche Lehrberufe!

Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wiener Neustadt konnten im Juni wieder die Lehrabschlussprüfungen zum/zur KunststoffformgeberIn bzw. zum/zur KunststofftechnikerIn abgehalten werden. Insgesamt legten zehn Auszubildende, darunter sechs Lehrlinge der Firma Mahle und zwei der Firma Geberit, die Abschlussprüfung im Rahmen der FacharbeiterInnen-Intensivausbildung mit hervorragenden Leistungen ab: Vier mit gutem Erfolg und weitere drei sogar mit Auszeichnung! Das Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ ist eines von nur drei Prüfungszentren in ganz Österreich, welches für die hochwertige, praxisorientierte Fachausbildung und Prüfung von KunststofftechnikerInnen und -formgeberInnen die erforderlichen Anlagen und Geräte bereitstellt, wie beispielsweise einen Kunststoffextruder und eine Spritzgussanlage. BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach informiert über die Nachfrage an qualifizierten Fachkräften am Arbeitsmarkt: „Die Jobaussichten für KunststofftechnikerInnen und -formgeberInnen sind in Niederösterreich sehr gut. Seitens der niederösterreichischen Betriebe ist in dieser Wirtschaftssparte ein steigender Arbeitskräftebedarf gegeben, weshalb die Intensivausbildungen für die Kunststoffbranche vom AMS NÖ beauftragt und vom BFI NÖ entwickelt und durchgeführt werden“. Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin alles Gute für ihre berufliche Zukunft! ...
BFI NÖ – Wahl des neuen Vorstandes

Das BFI NÖ startete Anfang Juni, nach dem Corona-Lockdown, mit der beeindruckenden Zahl von über 220 erfolgreichen MaturantInnen durch. Kürzlich fand die Wahl des BFI NÖ-Vorstands statt. Der bisherige Vorstandsvorsitzende KR Christian Farthofer wurde von der Mitgliederversammlung wiedergewählt und KR Patrick Slacik zu seinem Stellvertreter ernannt. Damit kann das BFI NÖ den höchst erfolgreichen Weg der vergangenen Jahre auch zukünftig fortsetzen. Denn seit seiner Gründung vor 60 Jahren erlangt das BFI NÖ Bestnoten im Bereich der KundInnenzufriedenheit und ist der regionale Bildungspartner im Bereich der Erwachsenenbildung: Seit dem Start der Berufsmatura im Jahr 1997 wurden bereits über 28.000 TeilnehmerInnen (!) betreut. ...
Neue Berufsaussichten als medizinische Assistenz für zwölf Absolventinnen!

Die Ausbildung zur Ordinationsassistentin konnte von den Kandidatinnen Ende Mai mit der kommissionellen Abschlussprüfung und unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsbestimmungen erfolgreich abgelegt werden. Dank der schnellen Reaktion auf die COVID-19-bedingte Schließung seitens des BFI NÖ konnte die Ausbildung in den vergangenen Wochen mittels „distance-learning“ weiterhin in ausgezeichneter Qualität fortgeführt werden. Auch umfangreiche Fächer wie „Hygiene“ und „Anatomie" wurden auf diesem Wege erfolgreich vermittelt. Neun von zwölf Teilnehmerinnen sicherten sich sogar einen ausgezeichneten Erfolg. Darunter haben bereits sieben ein bestehendes Dienstverhältnis, weitere fünf TeilnehmerInnen konnten das vorgeschriebene Praktikum im Ausmaß von 325 Stunden absolvieren. Von diesen erhielten wiederum zwei Absolventinnen bereits vor Beendigung der Ausbildung eine fixe Jobzusage. Das BFI NÖ gratuliert den Absolventinnen und wünscht viel Freude bei der Umsetzung des Erlernten. Weitere Informationen: Die staatlich anerkannte Ausbildung wird nach den gesetzlichen Richtlinien des Medizinischen Assistenzberufe-Gesetzes MABG und der MAB-Ausbildungsverordnung MAB-AV durchgeführt. Als OrdinationsassistentIn sind Sie die erste Ansprechperson für PatientInnen in ärztlichen Ordinationen, Gruppenpraxen, selbstständigen Ambulatorien und Sanitätsbehörden. Neben den organisatorischen und administrativen Belangen führen Sie Assistenztätigkeiten bei ärztlichen Maßnahmen durch. Darüber hinaus gehören die Durchführung von standardisierten diagnostischen Programmen zum Aufgabengebiet der OrdinationsassistentInnen. In den 325 Unterrichtseinheiten erwerben Sie theoretische und praktische Kenntnisse und verfügen nach positiver Absolvierung über eine öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation. In dem 325-stündigen Pflichtpraktikum können Sie Ihre neu erworbenen Kenntnisse einsetzen und festigen. ...
Vier AnwärterInnen sichern sich den europaweit anerkannten Ingenieurtitel!

Ende Mai 2020 wurde unter Einhaltung der aktuellen Sicherheitsbestimmungen wieder die Ingenieur-Zertifizierung in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie mit vier AnwärterInnen abgehalten. Diese konnten in einem Fachgespräch die FachexpertInnen von ihren theoretischen und praktischen Kenntnissen in den Bereichen Chemie, Innenraumgestaltung und Holztechnik, Informationstechnologie und Maschinenbau überzeugen. Das BFI NÖ gratuliert Ing. Philipp Bartmann, Ing. Leopold Haushofer, MBA MPA, Ing. Patrick Pezigast, BSc MSc BA und Ing.in Verena Waldherr. Die Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt bietet Ihnen, als einzige vom Wirtschaftsministerium beauftragte Zertifizierungsstelle im südlichen Niederösterreich, die Möglichkeit, Ihre Qualifikationen aufzuwerten und den nunmehr international anerkannten Ingenieur-Titel zu erlangen. Sie haben an einer HTL maturiert und sind schon mindestens drei Jahre in einem fachbezogenen Beruf tätig? Oder besitzen vergleichbare Qualifikationen (z.B.: WerkmeisterIn und Berufsreifeprüfung) in ingenieur-relevanten Bereichen mit mindestens sechsjähriger, fachbezogener Berufspraxis? Dann melden Sie sich für die Zertifizierung des europaweit anerkannten Ingenieurtitels an! Kontakt: Mag. Martin Schilk Leiter Ingenieur-Zertifizierungsstelle des BFI NÖ ingzert@bfinoe.at ...
BFI NÖ – Über 220 zufriedene MaturantInnen in nur einer Woche!

Das BFI NÖ ist mit voller Energie zurück. Und mit ihm über 220 erfolgreiche AbsolventInnen der jüngsten Termine zur Berufsreifeprüfung aus den Lehrgängen Deutsch und Mathematik. „Dank der raschen und professionell abgestimmten Reaktion auf die COVID-19-bedingte Schließung konnten die KandidatInnen vom BFI NÖ über Distance-Learning und digitale Lernmethoden weiterhin in hervorragender Ausbildungsqualität auf die großen Prüfungen vorbereitet werden. Diese konnten jetzt unter Einhaltung der offiziellen Sicherheitsbestimmungen reibungslos stattfinden“, berichten die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach, die sich sichtlich erfreut über den Erfolg der frischgebackenen MaturantInnen zeigen. In den vergangenen Wochen haben die top-ausgebildeten KursleiterInnen des BFI NÖ Ihre Schützlinge auf diesem Weg landesweit auf die schriftlichen und mündlichen Prüfungen vorbereitet – das Ergebnis kann sich sehen lassen. ...
Ingenieur-Titel gesichert!

Sieben Anwärter stellten sich im März 2020 in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie dem Fachgespräch zur Erlangung des Ingenieurtitels und überzeugten die Fachexperten von ihren theoretischen und praktischen Kenntnissen in den Bereichen Elektrotechnik, Informationstechnologie und Maschinenbau. Das BFI NÖ gratuliert Ing. Okan Bozkurt, Ing. Abdullah Durak BSc, Ing. Harun Durgan, Ing. Michael Falkner, Ing. Ender Gürbüz, Ing. Franz Gric und Ing. Ioan-Marcel Moldavan. Die Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt bietet Ihnen, als einzige vom Wirtschaftsministerium beauftragte Zertifizierungsstelle im südlichen Niederösterreich, die Möglichkeit, Ihre Qualifikationen aufzuwerten und den nunmehr international anerkannten Ingenieur-Titel zu erlangen. Sie haben an einer HTL maturiert und sind schon mindestens drei Jahre in einem fachbezogenen Beruf tätig? Oder besitzen vergleichbare Qualifikationen (z.B.: WerkmeisterIn und Berufsreifeprüfung) in ingenieurrelevanten Bereichen mit mindestens sechsjähriger, fachbezogener Berufspraxis? Dann melden Sie sich für die Zertifizierung des europaweit anerkannten Ingenieurtitels an. Kontakt: Mag. Martin Schilk Leiter Ingenieur-Zertifizierungsstelle des BFI NÖ ingzert@bfinoe.at ...
Neue Abschlüsse im Bereich Metalltechnik!

Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wr. Neustadt wurden am 12. und 13. März erneut Lehrabschlussprüfungen im Rahmen der FacharbeiterInnen-Intensivausbildung für den Lehrberuf MetalltechnikerIn – Maschinenbautechnik abgehalten. Denise Seiser (Überbetriebliche Lehrausbildung) und Stefan Hauer (Fa. Baumit GmbH) haben die Prüfung sogar mit Auszeichnung bestanden, zwei weitere Lehrlinge konnten einen guten Erfolg erzielen. Auch externe Firmenlehrlinge der Unternehmen Huyck.Wangner Austria GmbH und Schoeller-Bleckmann Edelstahlrohr GmbH haben sich im JHAZ fleißig auf die Lehrabschlussprüfung vorbereitet und diese erfolgreich absolviert! Das BFI NÖ gratuliert herzlich zu den tollen Leistungen! Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ werden seit 1991 FacharbeiterInnen-Intensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS NÖ mit großem Erfolg durchgeführt: „Über 50 % unserer AbsolventInnen schließen die Prüfung mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg ab“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und Peter Beierl. ...
Glückliche Absolventinnen starten in den medizinischen Assistenzberuf!

Die Ausbildung zum/zur Ordinationsassistent/in begann neuerlich im September 2019 am BFI NÖ in Wr. Neustadt. 18 Teilnehmerinnen nutzten die Chance und sicherten sich mit ihrer kommissionellen Abschlussprüfung am 12. März ihren Karrierestart als medizinische Assistenz. Rund die Hälfte der Teilnehmerinnen hat die Prüfung sogar mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen! BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl bestätigt: „Top-Prüfungserfolgsquoten belegen die Qualität dieser praxisorientierten Ausbildung des BFI NÖ.“ BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach ergänzt: „Die Nachfrage an medizinischen Assistenzberufen steigt und entspricht dem aktuell hohen Bedarf am Arbeitsmarkt“. Die Ausbildung zur Ordinationsassistenz beinhaltet 325 Theorieeinheiten sowie 325 Stunden praktisches Arbeiten in einer Ordination oder Arztpraxis. Sie arbeiten in einer Ordination und haben noch keine facheinschlägige Ausbildung? Sie streben eine berufliche Laufbahn im medizinisch-verwaltungstechnischen Bereich an und möchten bei der Bewerbung mit Ihrer Ausbildung punkten? Dann ist die Berufsausbildung zur Ordinationsassistenz des BFI NÖ genau das Richtige für Sie! Nächster Lehrgang startet am 11. September 2020 in Wr. Neustadt! Mehr Infos unter 02622 / 835 00 oder www.bfinoe.at ...
Spengler-Lehrlinge glänzen mit ausgezeichnetem Erfolg!

Am 21. Februar konnten die beiden Spengler-Lehrlinge Armend Rushiti und Naumaan Azam bei der Lehrabschlussprüfung in Mistelbach mit einem ausgezeichneten Erfolg glänzen. Armend Rushiti hat im vergangenen Jahr den ersten Platz im lokalen Lehrlingswettbewerb erreicht und hier bereits seine Fachkenntnis bewiesen. Auch Naumaan Azam kann auf seine hervorragende Leistung besonders stolz sein – er hat gezeigt, dass es auch im Rahmen einer integrativen Berufsausbildung möglich ist, die Lehre mit Bestnoten abzuschließen. Das BFI NÖ gratuliert herzlich und wünscht viel Erfolg bei der beruflichen Laufbahn! ...
Mit dem BFI NÖ zur vollwertigen Matura!

Im Februar 2020 fand am BFI Gmünd die mündliche Prüfung aus Betriebswirtschaft und Rechnungswesen im Rahmen der Berufsreifeprüfung statt. Zehn TeilnehmerInnen absolvierten die Prüfung mit Erfolg, für fünf der AbsolventInnen war dies die Letzte der vier Teilprüfungen. Sie sind nun im Besitz einer vollwertigen Matura. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 konnten bereits rund 27.000 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolvieren. Die Prüfungserfolgsquote von durchschnittlich 80 % spricht für die hohe Ausbildungsqualität“, berichtet BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie durch das erfolgreiche Ablegen von vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) ein vollwertiges, staatlich anerkanntes Reifeprüfungszeugnis. Den AbsolventInnen eröffnen sich dadurch neue Karriere- und Berufsfelder sowie den Zugang zu Universitäten und Fachhochschulen. Die Lehrgänge des BFI NÖ starten flächendeckend in ganz Niederösterreich und sind zeitlich flexibel Abends, vormittags oder am Wochenende zu besuchen. Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen!...
Qualifizierte Fachkräfte: Neue AbsolventInnen im Bereich Kunststofftechnik!

Ende Jänner fand im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wiener Neustadt die Lehrabschlussprüfung zum/zur KunststofftechnikerIn bzw. zum/zur KunststoffformgeberIn statt. Vier Auszubildende, darunter auch Lehrlinge der Firmen Müller Knöpfe und Gabriel Chemie, legten die Abschlussprüfung im Rahmen der FacharbeiterInnen-Intensivausbildung erfolgreich ab. Die Jobaussichten für KunststofftechnikerInnen und -formgeberInnen sind in Niederösterreich sehr gut: „Seitens der niederösterreichischen Betriebe ist in dieser Wirtschaftssparte ein steigender Arbeitskräftebedarf gegeben, weshalb die Intensivausbildungen für die Kunststoffbranche vom AMS NÖ beauftragt und vom BFI NÖ entwickelt und durchgeführt werden“, informiert BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach über die Nachfrage an qualifizierten Fachkräften am Arbeitsmarkt. Die TeilnehmerInnen werden, in einer qualitativ hochwertigen Fachausbildung, praxisorientiert auf die zukünftigen Anforderungen in der Wirtschaft vorbereitet. Das BFI NÖ ist eines von nur drei Prüfungszentren in ganz Österreich, welches für die genannte Ausbildung und Prüfung die erforderlichen Anlagen und Geräte bereitstellt, wie beispielsweise einen Kunststoffextruder und eine Spritzgussanlage. Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin alles Gute für ihre berufliche Zukunft! ...
Pädagogische Talente absolvieren Kinderbetreuungskurs am BFI NÖ!

Die Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn startete im Herbst 2019 am BFI Wr. Neustadt mit sieben Teilnehmerinnen, am BFI St. Pölten mit elf Teilnehmerinnen und mit 18 Teilnehmerinnen am BFI Amstetten. Im Februar 2020 konnten alle Teilnehmerinnen die kommissionellen Abschlussprüfungen mit Erfolg ablegen und hervorragende Leistungen zeigen. Als Prüfungsvorsitzende fungierte bei allen Prüfungen die Lehrgangsleiterin Alexandra Jud. Die Ausbildung richtet sich sowohl an QuereinsteigerInnen, als auch an alle, die bereits in einem NÖ Kindergarten arbeiten und die verpflichtende Ausbildung entsprechend dem Landesgesetz noch nicht absolviert haben. Die Berufsausübung fordert pädagogisch geschulte und sensibilisierte Fachkräfte, um Kindern in Kindergärten die notwendigen Rahmenbedingungen für ihre geistige, körperliche und seelische Entwicklung zu ermöglichen. In den Lehrgängen des BFI NÖ eignen sich die TeilnehmerInnen die nötigen, umfassenden Kenntnisse in der Betreuung, Erziehung und Bildung von Kindern an. Im Rahmen der Ausbildung ist ein Pflichtpraktikum im Ausmaß von mindestens 36 Stunden in einem niederösterreichischen Privat- oder Landeskindergarten zu absolvieren. Das BFI NÖ gratuliert den Absolventinnen und wünscht viel Freude bei der beruflichen Umsetzung. ...
Frisch gebackene Gesellen in der Metallbearbeitung!

Im Rahmen der überbetrieblichen kürzlich Lehrausbildung legten drei Lehrlinge von der Lehrwerkstatt „Sozial Aktiv“ vor kurzem in der Landesberufsschule in Amstetten die Gesellenprüfung ab. Manuel Kellner und Reza Hossaini erzielten dabei einen ausgezeichneten und Siegfried Kühn einen guten Erfolg. Der sozialökonomische Betrieb „Sozial Aktiv“ begleitet und unterstützt arbeitssuchende Personen beim Einstieg in den Arbeitsmarkt. Es werden befristete Arbeitsplätze, aber auch Ausbildungsplätze mit bedarfsgerechter Unterstützung, für die Region angeboten. So gibt es im Rahmen der überbetrieblichen Lehrausbildung, die in Kooperation mit dem BFI NÖ stattfindet, drei Lehrstellen für den Beruf des/der Metallbearbeiters/Metallarbeiterinnen. Das BFI NÖ sowie die Geschäftsleitung von „Sozial Aktiv“ gratulierten herzlich zu dieser hervorragenden Leistung. ...
Erstmals im Waldviertel - Die Werkmeisterschule des BFI NÖ

In herausfordernden Zeiten steht die wirtschaftliche Bedeutung einer international angesehenen Qualifikation außer Zweifel: Die Ausbildung zum/zur WerkmeisterIn, die vom BFI NÖ mit Unterstützung der AK NÖ durchgeführt wird, kann jetzt erstmals in Waidhofen als kompakte Tagesform angeboten werden. Das regionale Konzept bietet den TeilnehmerInnen die Chance, den renommierten Werkmeister-Titel innerhalb nur eines Jahres zu erwerben. Die im Waldviertel angebotene Tagesform der Werkmeisterschule wurde ursprünglich im Rahmen eines Stiftungskonzeptes mit der Husky KTW ins Leben gerufen, findet mittlerweile bei verschiedensten Firmen Zuspruch und für 2021 sind bereits weitere Lehrgänge in Planung. Hervorragende, lokale Partnerschaften mit Schulen, wie der HTL Karlstein oder der HTL Hollabrunn sowie die enge Zusammenarbeit mit dem Beruflichen Bildungszentrum Waldviertel, ermöglichen eine praxisorientierte Top-Ausbildung, die sich auch in Zahlen belegen lässt - Seit dem Start der Werkmeisterschule am BFI NÖ in Wr. Neustadt im Jahr 2009 haben bereits mehr als 300 AbsolventInnen die Prüfung zum/zur WerkmeisterIn erfolgreich absolviert, wobei die beständige Erfolgsquote von 100 % bei der kommissionellen Abschlussprüfung für sich spricht. Während der Ausbildung ist die Inanspruchnahme eines begleitenden Fachkräftestipendiums oder der Bildungskarenz, in Absprache mit dem zuständigen AMS und der Firmenleitung, möglich. Der EU-weit anerkannte Abschluss als WerkmeisterIn bietet, neben dem höheren Qualifikationsniveau, viele weitere Vorteile für die ArbeitnehmerInnen, wie etwa die kollektivvertragliche Besserstellung oder eine höhere Arbeitsplatzsicherheit. Neben einer fundierten, technischen Ausbildung legt das Berufsförderungsinstitut Niederösterreich in den Werkmeister-Lehrgängen einen besonderen Schwerpunkt auf den Erwerb von Führungskompetenzen und wirtschaftlichen/organisatorischen Fähigkeiten. Eine passgenaue Weiterbildungsmöglichkeit stellt daher die UnternehmerInnenprüfung dar, die den TeilnehmerInnen, als Zusatzlehrgang zur Werkmeisterschule, die selbstständige Ausübung eines Gewerbes ermöglicht....
Sekretäresitzung der Produktionsgewerkschaft (PRO-GE) NÖ tagt in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie

Ende Jänner tagte die monatliche Sekretäresitzung der PRO-GE mit Kollegen aus sechs verschiedenen Regionen Niederösterreichs in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie des BFI in Wr. Neustadt. Kernthema der vergangenen Sitzung waren die hochaktuellen Themenbereiche „Digitaler Wandel“ und „Industrie 4.0“, die die Arbeitswelt einem massiven Wandel unterwerfen und auch die Gewerkschaftsarbeit vor vielerlei neue Herausforderungen stellen. Die PRO-GE ist eine von sieben Fachgewerkschaften im Dachverband des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB). Mit rund 230.000 Mitgliedern ist die PRO-GE die drittgrößte Gewerkschaft im ÖGB und die größte Interessenvertretung für ArbeiterInnen im Bereich Industrie und Gewerbe. ...
33 glückliche Maturantinnen und Maturanten - 100% Prüfungserfolg am BFI Amstetten

Am 21. und 28. Jänner 2020 konnten 33 TeilnehmerInnen stolz ihr Zeugnis über die erfolgreich absolvierte Berufsreifeprüfung aus Deutsch entgegennehmen. Zuvor hatten sich die KandidatInnen mit unseren top-ausgebildeten Kursleitern intensiv und ausführlich auf die schriftliche und mündliche Prüfung vorbereitet: „Zum ersten Mal bin ich sehr gerne in den Unterricht gegangen, weil er sehr interessant und spannend war“ und „…einer der kompetentesten Lehrer, den ich in meiner Laufbahn kennen gelernt habe...“, resümieren die sichtlich begeisterten TeilnehmerInnen. Das BFI NÖ freut sich über die großartigen Ergebnisse und wünscht den AbsolventInnen viel Erfolg für ihre weitere berufliche Laufbahn. Seit Einführung der schriftlichen Zentralmatura gibt es in ganz Österreich dieselben Prüfungsaufgaben für alle KandidatInnen sowie ein einheitliches Beurteilungssystem, sodass die Anforderungen der Berufsreifeprüfung aus Deutsch jenen der Regelschule gleichzusetzen sind. Bei den mündlichen Prüfungsgesprächen konnten die nunmehrigen MaturantInnen ihr Können in den Bereichen „Präsentation“, „Gesprächsführung“ und „Diskussion“ unter Beweis stellen. Die nächsten Vorbereitungslehrgänge zur Berufsreifeprüfung starten ab 24. Februar am Vormittag und Abend. ...
ÜBA-Lehrlinge erzielen ausgezeichneten Erfolg bei Lehrabschlussprüfungen!

Im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung (ÜBA) konnten die beiden Lehrlinge Seraschdin Aliev und Jürgen Wöß am 25. Jänner ihre Ausbildung am BFI NÖ in Amstetten erfolgreich abschließen. Durch ihren Einsatz konnte die beiden alle Berufsschulklassen mit hervorragenden Leistungen abschließen und jetzt auch die Lehrabschlussprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg absolvieren. BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach erläutert: „Das BFI NÖ ist im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung der größte, öffentlich finanzierte Lehrlingsbetreuer des Landes. In der ÜBA werden aktuell 1.800 Jugendliche in den verschiedenen Ausbildungseinrichtungen für das AMS NÖ betreut bzw. ausgebildet.“ Die Ausbilder des Vereins TransJob und das Betreuerteam des BFI NÖ gratulieren recht herzlich! Das triale Ausbildungssystem der Ausbildungsform einer Überbetrieblichen Lehrwerkstätte beinhaltet Praxis- und Theorieunterricht, mit einer besonderen Unterstützung durch hochqualifizierte AusbilderInnen, um die TeilnehmerInnen bestmöglich auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten. Ein Großteil der TeilnehmerInnen kann, durch flächendeckendes Outplacement, aus der ÜBA in reguläre Lehrstellenverhältnisse übergeleitet werden. ...
Erfolgreiche Fachbereichsprüfungen im Rahmen der Berufsreifeprüfung am BFI NÖ!

Kürzlich fanden die Prüfungen aus dem Fachbereich Betriebswirtschaft und Rechnungswesen im Rahmen der Berufsreifeprüfung am BFI Wr. Neustadt statt. 13 TeilnehmerInnen konnten die Prüfungskommission, bestehend aus der Prüferin StR Dipl.-Päd. Eva Dvorak und der Vorsitzenden Prof. Mag. Sabine Zenz, überzeugen und die Fachbereichsprüfung erfolgreich ablegen. Kundenorientierung wird am BFI NÖ großgeschrieben: Die Kurse zur „Matura im zweiten Bildungsweg“ werden daher flächendeckend in ganz NÖ zeitlich flexibel vormittags, abends oder am Wochenende angeboten! „Seit dem Jahr 1997 haben rund 27.000 TeilnehmerInnen Vorbereitungslehrgänge am BFI NÖ absolviert. Die hohe Prüfungserfolgsquote von durchschnittlich 80 % zeugt dabei vom vorbildlichen Niveau des Ausbildungsmodells“, informiert BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl. Das BFI NÖ gratuliert allen erfolgreichen Prüflingen sehr herzlich und wünscht Ihnen weiterhin alles Gute! ...
Erfolgreiche Lehrabschlüsse im Bereich Holztechnik!

Fünf Lehrlinge des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums in Wiener Neustadt absolvierten am 15. Jänner 2020 die Lehrabschlussprüfung zum/zur TischlerIn im Rahmen der FacharbeiterInnen-Intensivausbildung und bewiesen ihr Fachwissen gegenüber der Prüfungskommission. Bei der Ausbildung zum/zur TischlerIn wird in 16 Monaten der Umgang mit technisch anspruchsvollen und computergesteuerten Maschinen eingeübt sowie ein umfassendes theoretisches und praktisches Wissen über die Holzverarbeitung vermittelt. Das große Angebotsspektrum und auch das Modulsystem machen das Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum zu einem modernen Ausbildungsort, der sich den Anforderungen des heutigen Arbeitsmarktes selbstbewusst stellt. Insgesamt stehen 270 Ausbildungsplätze auf dem 5.500 m2 großen Areal zur Verfügung. „Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ werden seit 1991 FacharbeiterInnen-Intensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS NÖ mit großen Erfolg durchgeführt“, informieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach und Peter Beierl. Das BFI NÖ gratuliert den ausgebildeten TischlerInnen zur erfolgreichen Lehrabschlussprüfung und wünscht ihnen viel Erfolg im zukünftigen Berufsleben! ...
Abschluss des Kinderbetreuungskurses mit ausgezeichneten Leistungen!

Anfang des Monats fand erneut die kommissionelle Abschlussprüfung der Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn am BFI Wiener Neustadt statt. Alle 8 Teilnehmerinnen des aktuellen Lehrganges bestanden die Prüfung mit Erfolg und zeigten vor der Prüfungskommission hervorragende Leistungen. Während eines 36-stündigen Praktikums in niederösterreichischen Landes- oder Privatkindergärten konnten die Teilnehmerinnen praxisnahe Einblicke in die Arbeit mit Kindern erlangen. Gleichzeitig liegt ein Hauptaugenmerk auf der Vermittlung von theoretischen Zusammenhängen im Bereich Erziehung und Bildung. Die durchwegs hervorragende Beurteilung der Teilnehmerinnen durch die KindergartenpädagogInnen im Praktikum, beweisen die hohe Qualität dieser Ausbildung. Das BFI NÖ gratuliert herzlichst und wünscht allen Absolventinnen eine erfolgreiche, berufliche Umsetzung der Inhalte. Sie haben auch Interesse an der Arbeit mit Kindern? Das nächste Basismodul startet am 22. Februar und das Aufbaumodul am 7. März 2020 in Wiener Neustadt. Hier gelangen Sie zu den kommenden Termine! Mehr Informationen zur der Ausbildung finden Sie hier. ...
Karrierestart im medizinischen Assistenzberuf für 13 Absolventinnen!

13 Teilnehmerinnen absolvierten im Dezember 2019 die Prüfung zur Ordinationsassistentin am BFI Amstetten. Als Vorsitz fungierte Dr. Christian Hochstöger vom Amt der NÖ Landesregierung. Der Lehrgang startete im März 2019 und wurde 14-tägig an den Wochenenden durchgeführt, was eine berufsbegleitende Teilnahme ermöglichte. Die Ordinationsassistenz ist eine von sieben Ausbildungsschienen innerhalb der medizinischen Assistenzberufe. Bei passenden Voraussetzungen können InteressentInnen mittels Sonderprogramm „NÖ Weiterbildungsscheck“ bis zu 90 % gefördert werden. Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen Absolventinnen! Der nächste Info-Abend findet am 30. Jänner um 17 Uhr am BFI Amstetten statt. Mehr Infos zu den Kursen unter www.bfinoe.at. ...
FacharbeiterInnen-Intensivausbildung: Holztechnik LAP im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum

Vor Kurzem legten neun TeilnehmerInnen die Lehrabschlussprüfung im Rahmen der FacharbeiterInnen-Intensivausbildung in ihrem Lehrberuf Tischlereitechnik im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wr. Neustadt erfolgreich ab. Vor der Prüfung besuchten alle TeilnehmerInnen den Vorbereitungskurs. Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ werden seit 1991 FacharbeiterInnen-Intensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS NÖ mit Erfolg durchgeführt. „Seither konnten über 23.500 AbsolventInnen verzeichnet werden“, berichten die BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und Peter Beierl. Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen und wünscht viel Freude mit dem neuen Abschluss! ...
Lehrabschlussprüfung am Beruflichen Bildungszentrum Waldviertel!

Im Dezember absolvierten 16 Auszubildende die Lehrabschlussprüfung im Bereich Metall am Beruflichen Bildungszentrum (BBZ) in Sigmundsherberg. Darunter waren elf externe TeilnehmerInnen vom Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum in Wr. Neustadt, von der geschützten Werkstätte in St. Pölten sowie der Firma MKE. Die TeilnehmerInnen des BBZ erzielten bravouröse Leistungen! Marian Melichar und Hans-Peter Poninger aus Hollabrunn, Georg Holy aus Horn und Andreas Edermaier-Edermayr aus Amstetten sicherten sich einen ausgezeichneten Erfolg in den Lehrberufen Maschinenbau, Maschinebautechnik und Zerspanungstechnik. „Als Leiter des BBZ Waldviertel ist es meine Aufgabe, mit dem Team des BBZ den TeilnehmerInnen die beste Unterstützung zu geben, ihr geplantes Ziel – die Lehrabschlussprüfung bzw. andere Abschlüsse – positiv zu erreichen“, so der Leiter des BBZ Martin Swoboda. Mit der jeweiligen Ausbildung ist es möglich, rasch einen Arbeitsplatz zu finden. Wobei die Zuweisung jeweils über das AMS NÖ erfolgt. Das BBZ zeichnet sich hier durch langjährige Erfahrung und ein individuell abgestimmtes, modulares Ausbildungssystem aus. Seit der Eröffnung im Jahr 1975 konnten rund 8.900 AbsolventInnen verzeichnet werden. ...
Ingenieur-Zertifizierung am BFI NÖ!

Im Dezember 2019 haben sich weitere acht AnwärterInnen in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie den Ingenieurtitel gesichert und damit ihre Qualifikationen international aufgewertet! Die Fachexperten konnten von den theoretischen und praktischen Kenntnissen der AnwärterInnen in den Bereichen Elektrotechnik, Flugtechnik und Maschinenbau überzeugt werden. Das BFI NÖ gratuliert Ing. Resul Gencyigitoglu, Ing. Robert Martinek, Ing. Richard Lanz BEd., Ing. Erich Pall BEd., Ing. Michael Dürr MSc., Ing. Claudia Walter, Ing. Manuel Preuhs und Ing. Markus Haring MSc. Die Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt ist die einzige vom Wirtschaftsministerium beauftragte Zertifizierungsstelle im südlichen Niederösterreich. Der Ingenieurtitel ist durch das neue Zertifizierungsverfahren gemäß Ingenieurgesetz – 2017 im Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) auf der Niveaustufe 6 gleichwertig dem Bachelor eingeordnet. Für die Erlangung des Ingenieurtitels ist ein schriftlicher Antrag beim BFI NÖ zu stellen. Nach einer Formalprüfung wird zu einem Fachgespräch eingeladen, in welchem die fachlichen Voraussetzungen überprüft werden. ...
Über 60 TeilnehmerInnen sicherten sich die mündliche Englisch-Matura!

Im November fanden sechs mündliche Teilprüfungen aus Englisch im Rahmen der Berufsreifeprüfung und der Lehre mit Matura am BFI Wr. Neustadt statt. Insgesamt legten 64 TeilnehmerInnen die Prüfung erfolgreich ab, darunter erzielten mehr als 10 TeilnehmerInnen die Bestnote „Sehr gut“. Den Vorsitz übernahm OStR Mag. Dr. Brigitte Komuczky, als PrüferInnen fungierten Mag. Gabriele Nießner, Mag. Heinz Hirschegger und Mag. Ursula Rieder. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie durch das erfolgreiche Ablegen von vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) ein vollwertiges, staatlich anerkanntes Reifeprüfungszeugnis. Den AbsolventInnen stehen weiterführende Bildungswege, z.B. Universität, FH-Studium etc. ohne Einschränkung offen. Die Lehrgänge werden flächendeckend in ganz NÖ am Abend, am Vormittag oder am Wochenende angeboten. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. Die Berufsreifeprüfung im 2. Bildungsweg wendet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Bei ausgebliebenem Prüfungserfolg ist eine einmalige kostenlose Wiederholung des Lehrgangs möglich. Für Lehrlinge in einem aufrechten Lehrverhältnis sind die Vorbereitungslehrgänge auf die Berufsreifeprüfung kostenlos und parallel zur Lehre zu absolvieren. Zusätzlich zu den Lehrgängen erhält jeder Lehrling ein individuelles Einzelcoaching. Das BFI NÖ wünscht den AbsolventInnen weiterhin viel Erfolg! ...
Das BFI NÖ bei der Messe „Zukunft.Arbeit.Leben“

Die Jugendmesse der AK NÖ „Zukunft.Arbeit.Leben.“ bietet zahlreichen Unternehmen in der Region die Möglichkeit, ihre Aus- und Weiterbildungen zu präsentieren. Das BFI NÖ war mit einem Stand des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel (BBZ) vertreten. Die Messe dient SchülerInnen zur Orientierung am zukünftigen Arbeitsmarkt und unterstützt bei der Wahl der passenden Ausbildung. Zahlreiche InteressentInnen konnten sich dabei über das Modell „Lehre mit Matura“ informieren. Hauptaugenmerk der Präsentation stellte das Ausbildungsangebot des BBZ mit dem Schwerpunkt „FacharbeiterInnen-Intensivausbildung“ in den Bereichen Metall und Elektro dar. Ein optimal auf sie abgestimmtes, modulares Ausbildungssystem sowie die langjährige Erfahrung garantiert hier die bestmögliche Unterstützung aller TeilnehmerInnen....
SOZIAL AKTIV: Metallbearbeiter –Lehrlinge glänzten erneut in der Berufsschule

Im Rahmen der überbetrieblichen Lehrausbildung haben Manuel Kellner, Reza Hossaini und Siegfried Kühn die 3. Klasse der Landesberufsschule Amstetten für den Lehrberuf Metallbearbeiter absolviert. Alle drei zeichneten sich zum wiederholten Male mit besonderen schulischen Leistungen aus. So hat Manuel Kellner erneut mit ausgezeichnetem Erfolg, Siegfried Kühn und Reza Hossaini mit gutem Erfolg abgeschlossen. Ihre Ausbildung wird voraussichtlich im Februar 2020 mit der Lehrabschlussprüfung beendet. Seit 2007 hat der Verein Sozial Aktiv einen Kooperationsvertrag mit dem BFI NÖ und ist für die theoretische und praktische Ausbildung von jeweils drei Lehrlingen in der Lehrwerkstätte zuständig. Besonderes Augenmerk liegt auf der Zusammenarbeit mit den regionalen Betrieben in der Metallverarbeitung und durch Praktika wird ein Umstieg auf einen Ausbildungsplatz in Wirtschaftsbetriebe forciert. ...