Highlights

Highlights

Mit Erfolgsgarantie zur Matura: Neun TeilnehmerInnen nutzten die Chance mit dem BFI St. Pölten!

Neun TeilnehmerInnen haben sich entschieden, mit dem BFI NÖ in Krems die Berufsreifeprüfung berufsbegleitend zu absolvieren und meisterten am 14. April 2018 bravourös die mündliche Teilprüfung aus Englisch. Vier KandidatInnen erzielten bei der Prüfung einen guten Erfolg. Den Vorsitz beim Prüfungstermin übernahm Mag. Eva Deix und als Prüferin fungierte Mag. Elisabeth Müller-Lipold. Mit dieser Entscheidung haben die TeilnehmerInnen ihre Karrierechancen für ihren weiteren beruflichen Aufstieg gesteigert. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung. Nach positiver Ablegung der vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind sie im Besitz einer vollwertigen Matura! "Die hohe Prüfungserfolgsquote ist am BFI NÖ sehr beständig und liegt durchschnittlich bei 92 Prozent im Bereich der Berufsreifeprüfung. Wir bieten unseren TeilnehmerInnen der Berufsreifeprüfung bei ausgebliebenem Prüfungserfolg eine einmalige kostenlose Wiederholung des Lehrgangs! Diese kann bis 5 Jahre nach dem Kursbeginn des Lehrgangs, den Sie negativ abgeschlossen haben, in Anspruch genommen werden, sofern Sie die Anwesenheitspflicht erfüllt haben", informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach....
Elf Lehrlinge sichern sich ihren Lehrabschluss im Metallbereich am JHAZ!

Elf Lehrlinge, davon sieben externe Firmenlehrlinge der Fa. WIFI, Semperit und Wopfinger, traten am 5. und 6. April 2018 zur Lehrabschlussprüfung im Bereich Metalltechnik im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum in Wr. Neustadt an. Die TeilnehmerInnen absolvierten bravourös die Prüfung zum/zur ZerspanungstechnikerIn, MaschinenbautechnikerIn, StahlbautechnikerIn und MetallbearbeiterIn und überzeugten die Prüfungskommission der WKO. Vier Lehrlinge schlossen die Lehrabschlussprüfung im Zuge der FacharbeiterInnenintensivausbildung ab, ein Lehrling sogar mit ausgezeichnetem Erfolg. Weitere fünf TeilnehmerInnen erzielten einen guten Erfolg. "Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ werden seit 27 Jahren FacharbeiterInnenintensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS mit Erfolg durchgeführt. Seither haben sich rund 22. 600 TeilnehmerInnen mit dem BFI NÖ weitergebildet", informieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach und Peter Beierl....
Besichtigung des handwerklichen Ausbildungscenters: AMS NÖ Landesgeschäftsführer-Stv. zeigt sich beeindruckt!

Zu Besichtigung des handwerklichen Ausbildungscenters in Gloggnitz, kurz hAc, kam am 5. April 2018 der Stellvertretende Leiter des AMS NÖ Mag. Sven Hergovich. AK NÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser, Vorstandsvorsitzender des BFI NÖ Christian Farthofer, Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach sowie die Leiter des hAc Otto Baueregger (Bereich Metall) und Werner Kroiss (Bereich Holz) präsentierten das Ausbildungszentrum und führten den Ehrengast durch die Lehrwerkstätten. "Insgesamt stehen auf 1.800 m² rund 110 Ausbildungsplätze für hochqualifizierte Aus- und Weiterbildung zur Verfügung", berichtet Leiter des hAc Werner Kroiss. Das BFI NÖ ist im Rahmen der Ausbildungspflicht bis zum 18. Lebensjahr und der Ausbildungsgarantie bis zum 25. Lebensjahr der Arbeit suchenden Jugendlichen bewährter Partner des AMS NÖ. "In diversen Projekten werden jährlich mehr als 2.000 Jugendliche für das AMS NÖ betreut und ausgebildet. Im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildungen (ÜBA) ist das BFI NÖ der größte Lehrlingsbetreuer in Niederösterreich", informiert Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer. Seit 2006 werden pro Lehrgang 20 Ausbildungsplätze im Bereich der FachhelferInnenausbildungen für Holz- und Metallverarbeitung in der Erwachsenenbildung bereitgestellt. Seit März 2018 ist es möglich, mit dem BFI NÖ die FacharbeiterInnenintensivausbildung zum/zur KarosseriebautechnikerIn zu absolvieren. AMS NÖ Landesgeschäftsführer-Stv. Mag. Sven Hergovich zeigte sich beeindruckt von den theoretischen als auch praktischen Kenntnissen und Fertigkeiten, welche sowohl im Rahmen der Lehrlingsausbildung in den Bereichen der Bau- und Möbeltischlerei sowie der Spenglerei in den Werkstätten vermittelt werden. Der Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach veranschaulicht den Erfolg der Jugendausbildungen des BFI NÖ, die im Auftrag des AMS NÖ durchgeführt werden, in Zahlen: "Seit 2009 gibt es im Rahmen der überbetrieblichen Lehrausbildung (ÜBA) 80 Ausbildungsplätze für Bau- und MöbeltischlerIn sowie für SpenglerIn." "Von diesen Plätzen werden bis zu 20 Prozent von Frauen für die technisch-handwerkliche Berufsausbildung in Anspruch genommen", erläutert Leiter des hAc Otto Baueregger ergänzend....
Firma Mondi nutzt maßgeschneiderte Ausbildungen des BFI NÖ!

In der Woche vom 26. bis 30 März 2018 haben sich insgesamt 59 MitarbeiterInnen der Firma Mondi mit dem BFI Amstetten weitergebildet. 21 TeilnehmerInnen besuchten die Ausbildung zum Bedienen von Kranen über 300 kN und 38 TeilnehmerInnen sicherten sich die Berechtigung zum Lenken eines Staplers. Die Kurse und die anschließenden Prüfungen fanden in den Räumlichkeiten des Unternehmens in Hausmening statt. Unter den teilgenommenen MitarbeiterInnen waren sowohl Lehrlinge als auch FerialpraktikantInnen, welche im Sommer im Unternehmen tätig sein werden. "Mit der Abteilung "Service für Unternehmen" bietet das BFI NÖ sowohl Klein- und Mittelbetrieben als auch nationalen und internationalen Unternehmen die Möglichkeit, individuelle und zielgerichtete Bildungsangebote zu fairen Preisen umzusetzen", informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und ergänzen: "Alle Kurse aus unserem Kursprogramm können Sie in dieser Form als Individual-Coaching buchen." Lassen Sie sich Ihren persönlichen Ausbildungsplan von Ihrer/Ihrem BildungsberaterIn in Ihrem Service-Center erstellen oder vereinbaren Sie einen Termin mit einer/einem unserer BildungsberaterInnen....
Erfolgreicher Lehrabschlussprüfung in Metall- und Elektroberufen am BBZ Waldviertel!

Am 29. und 30. März 2018 legten 11 TeilnehmerInnen des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel (BBZ) sowie 10 externe TeilnehmerInnen, der Firmen Xylem, Geberit und Jungbunzlauer, ihre Lehrabschlussprüfung in den verschiedenen Metall- und Elektroberufen erfolgreich ab. Ein Absolvent konnte die Prüfung mit Auszeichnung ablegen, weiter drei erzielten einen guten Erfolg. Die Lehrlinge kommen aus den Bezirken Gmünd, Hollabrunn, Horn, Korneuburg, Krems, St. Pölten, Tulln, Waidhofen/Ybbs und Zwettl. Mehrere Prüfungskommissionen prüften das Fachwissen der TeilnehmerInnen für Metall- und Elektroberufe, wie Anlagen- und BetriebstechnikerIn, MechatronikerIn, MaschinenbautechnikerIn und ZerspanungstechnikerIn. Die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach veranschaulichen den Erfolg des Ausbildungszentrums des BFI NÖ in Zahlen: "Seit der Eröffnung des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel 1975 konnten rund 1.990 Personen eine Berufsausbildung mit Lehrabschlussprüfung absolvieren. Darüber hinaus nahmen rund 5.000 Personen das umfangreiche Weiterbildungsangebot des Beruflichen Bildungszentrums in Anspruch!" Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen zur erfolgreichen Lehrabschlussprüfung!...
BFI NÖ präsentiert Erfolge im Zuge der traditionelle Gründonnerstagveranstaltung

Bereits zum 14. mal lud das Team des BFI NÖ ihre GeschäftspartnerInnen aus ganz Niederösterreich zur traditionellen Gründonnerstagsveranstaltung "Spinat und Spiegelei" ein. In besonderem Ambiente wurde abermals im Festsaal der Sparkasse Wr. Neustadt die Erfolgsentwicklung der vergangenen 58 Jahre beleuchtet und über den aktuellen Stand der Erweiterung der Josef-Staudinger-Bildungsakademie berichtet. "Jährlich absolvieren rund 16.300 TeilnehmerInnen eines von 2.900 Seminaren am BFI NÖ, und die TeilnehmerInnenzahlen steigen weiterhin. Das BFI NÖ bietet rund 180 Kursräume in ganz Niederösterreich", informiert BFI NÖ Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer die Gäste und ergänzt: "Die Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neusatdt stellt mit jährlich 500 organisierten Bildungsveranstaltungen und mit rund 4.500 betreuten TeilnehmerInnen das Zentrum des flächendeckenden Bildungsnetzwerks dar." "Das BFI NÖ ist ein verlässlicher und kompetenter Partner, wenn es darum geht, den Menschen im Land Perspektiven zu ermöglichen", betont AK NÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser die Bedeutung des Slogans "Weiterbildung mit den Besten" und erläutert: "Im Vordergrund steht die Qualität der Ausbildung, mit der nachhaltiges Fachwissen vermittelt wird, das den Menschen neue Chancen am Arbeitsmarkt ermöglicht. Die KundInnenzufriedenheit mit der Note 1,3 spricht für sich". Die Berufsreifeprüfung zählt dabei zu den wichtigsten Ausbildungsbereichen. "Jährlich absolvieren 2.100 TeilnehmerInnen die Vorbereitungslehrgänge der Matura im 2. Bildungsweg am BFI NÖ", erklärt BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und ergänzt "Seit Beginn der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 23.000 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert." "Die Top-Prüfungserfolgsquote konnte bei der Zentralmatura nochmals auf 92 Prozent, in manchen Bereichen sogar auf 100 Prozent, gesteigert werden", so BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl. Seit 20 Jahren wird die Berufsreifeprüfung am BFI NÖ angeboten. Zu diesem Anlass wurden langjährige KooperationspartnerInnen geehrt, darunter Direktor der HLW Wr. Neustadt Prof. Mag. Harry Komuczky. Seit rund 20 Jahren ist er als Prüfungsvorsitzender tätig und wurde nun mit dem Bildungsoscar ausgezeichnet. "Hier möchten wir uns besonders bei den Kooperationsschulen in ganz Niederösterreich bedanken, denn diese tragen maßgeblich zur erfolgreichen Umsetzung bei", so BFI NÖ Vorstandsvorsitzender Farthofer. Zugunsten der Initiative Kinder- und Jugendlichenrehabilitation wurde dieses Jahr wieder fleißig gespendet und ein Scheck im Wert von € 1.000,- übergeben! Das BFI NÖ bedankt sich bei allen KooperationspartnerInnen für die tolle Zusammenarbeit seit vielen Jahren!...
Weiße Fahne am BFI NÖ: 16 Teilnehmerinnen absolvieren die Ausbildung zur Ordinationsassistentin!

Die Ausbildung zur Ordinationsassistentin startete am 24. März 2017 am BFI NÖ in Wr. Neustadt mit 16 Teilnehmerinnen. Am 23. März 2018 fand die kommissionelle Abschlussprüfung unter dem Vorsitz von Mag. Sabine Krieger, Gabriele Zöchmann, MSc, Univ.-Doz. Prim. Dir. Dr. Johann Pidlich und Heidemarie Hamal statt. 13 Teilnehmerinnen absolvierten die Prüfung mit ausgezeichnetem Erfolg und 3 Teilnehmerinnen mit gutem Erfolg. Die Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in umfasst 285 Theoriestunden mit den Unterrichtsfächern wie Anatomie, Hygiene, Erste Hilfe, Diagnostische und Therapeutische Maßnahmen. Begleitend zum Theorieunterricht müssen 365 Stunden Praktikum in verschiedenen Arzt-Praxen bzw. in einem Dienstverhältnis absolviert werden. Die Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in wird am BFI NÖ berufsbegleitend, abends oder an den Wochenenden, angeboten. "Seit dem Inkrafttreten des neuen Berufsgesetzes für medizinische Assistenzberufe (MAB-Gesetz) im Jahr 2013 wird dieser Lehrgang in Wr. Neustadt regelmäßig abgehalten und ist ein fixer Bestandteil der Ausbildungsschiene Gesundheit und Soziales des BFI NÖ. Die fundierte Berufsausbildung wird streng nach den gesetzlichen Richtlinien durchgeführt und beinhaltet alle wesentlichen Neuerungen in den einzelnen Fachbereichen der "Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in", informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach....
21 TeilnehmerInnen nutzten die Möglichkeit des BFI NÖ und sicherten sich die Englisch-Matura!

Im Frühjahr 2017 starteten die berufsbegleitenden Vorbereitungslehrgänge in Englisch am BFI St. Pölten. Im März 2018 absolvierten 21 TeilnehmerInnen die Englisch-Matura im Rahmen der Berufsreifeprüfung. Die erste Gruppe meisterte am 16. März die mündliche Teilprüfung. Als Prüferin fungierte Mag. Sonja Aigner und den Vorsitz übernahm Mag. Maria Kasser. Darauffolgend bestanden alle 7 TeilnehmerInnen der zweiten Gruppe am 17. März die mündliche Englischprüfung in Tulln. Drei AbsolventInnen konnten sogar einen ausgezeichneten Erfolg erzielen. Als Prüferin fungierte Mag. Susanne Lauter und den Vorsitz übernahm Mag. Eva Deix. Am 23. März konnten anschließend alle acht TeilnehmerInnen der dritten Gruppe die Prüferin Mag. Birgit Hubauer und die Vorsitzende Mag. Maria Kasser von ihren Englischkenntnissen überzeugen. "Seit dem Start der Berufsreifeprüfung vor 20 Jahren haben rund 23.000 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote stieg seit der Einführung der Zentralmatura auf 92 Prozent, ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ", präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Die nächste kostenlose Infoveranstaltung findet am 7. Mai 2018 in St. Pölten statt!...
Erfolgreiche Betriebswirtschaft und Rechnungswesen Teilprüfung im Rahmen der Berufsreifeprüfung!

Am 10. März 2018 fand die Abschlussprüfung in Betriebswirtschaft und Rechnungswesen im Rahmen der Berufsreifeprüfung statt. Alle neun TeilnehmerInnen haben nach Absolvierung des zweisemestrigen Vorbereitungskurses die Prüfung in ihrem persönlichen Fachbereich erfolgreich abgelegt. Mit Erleichterung und Freude konnten sie ihr Abschlussszeugnis entgegennehmen. Die Prüfungskommission setzte sich aus der Prüferin Mag. Ulrike Schauer und dem Vorsitzendem Dir. HR Mag. Leopold Dirnberger zusammen. Für sieben KandidatInnen war das die letzte Teilprüfung zur Berufsreifeprüfung und sind somit im Besitz einer vollwertigen Matura. Damit haben die AbsolventInnen viele Vorteile erworben, wie den uneingeschränkten Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. "Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben rund 23.000 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der "Matura für Erwachsene" ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ", präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg....
Lehrabschlussprüfungen im Bereich Metalltechnik im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum!

Am 8. und 9. März 2018 fanden die Lehrabschlussprüfungen im Bereich Metalltechnik im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum Wr. Neustadt statt. Zehn Lehrlinge sicherten sich ihren Abschluss in den Lehrberufen Maschinenbau-, Zerspanungs-, Schweiß-, und Stahlbautechnik. Ein Lehrling der Technischen Bildungsakademie Ternitz bestand die Lehrabschlussprüfung im Rahmen der überbetrieblichen Lehrausbildung, die anderen neun Absolventen waren externe Lehrlinge der Firmen FWT, Huyck Wangner, Nitec, SBM, Constantia und Asta. Drei Lehrlinge absolvierten die Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung, weitere zwei erzielten einen guten Erfolg. "Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ werden seit 27 Jahren FacharbeiterInnenintensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS mit Erfolg durchgeführt. Jährlich werden rund 1.400 Personen im qualitätsgeprüften, ISO-zertifizierten Ausbildungszentrum geschult", informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und Peter Beierl und ergänzen: "Davon treten rund 100 KursabsolventInnen zu den verschiedenen Lehrabschlussprüfungen in den Bereichen Holz, Elektro, Metall und Kunststofftechnik an. Die Prüfungserfolgsquote von 96 Prozent bestätigt die Top-Ausbildungsqualität des BFI NÖ. Davon schließen bis zu 30 Prozent der AbsolventInnen die Lehrabschlussprüfung mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg ab." Alles Wissenswerte kann beim Arbeitsmarktservice der zuständigen Region erfragt werden. Die Zuweisung erfolgt nach der Beratung durch die zuständigen AMS-BetreuerInnen....
AMS NÖ Landesgeschäftsführer-Stv. besichtigt Ausbildungsstandorte!

Zur Präsentation der BFI NÖ Ausbildungsstandorte wurde AMS NÖ Landesgeschäftsführer-Stv. Mag. Sven Hergovich geladen. Am 27. Februar 2018 besichtigte er das Berufliche Bildungszentrum Waldviertel. Am Donnerstag, den 8. März 2018 begrüßten BFI NÖ Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer sowie die Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach und Peter Beierl den Ehrengast und präsentierten stolz die Ausbildungszentren des BFI NÖ im südlichen Niederösterreich. Als erste Destination wurde das Bildungszentrum Traiskirchen vorgestellt. „Auf einer Schulungsfläche von rund 3.200 m2 stehen 150 Ausbildungsplätze zur Verfügung“, berichtet der Standortleiter Ludwig Viehaus und BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach erläutert den Erfolg in Zahlen: „Insgesamt absolvierten seit der Eröffnung des Bildungscenters Traiskirchen Süd mehr als 5.100 TeilnehmerInnen eine Aus- oder Weiterbildung sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenbildungsbereich“. Am späten Vormittag ging es mit der Besichtigung des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums (JHAZ) in Wiener Neustadt weiter. Standortleiter Ing. Peter Bernert und Janine Unger begrüßten Mag. Sven Hergovich und führten ihn durch die Lehrwerkstätten. Die Führung durch die Metall-, Elektro-, Kunststoff- und Holztechnik- Werkstätten des 5.500 m2 großen Areals konnte einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das Angebot einer praxisorientierten und wirtschaftsgerechten Ausbildung wird hier deutlich sichtbar. Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer informierte: „Dem JHAZ stehen 355 Ausbildungsplätze in Werkstätten und Labors in handwerklichen sowie kaufmännischen Bereichen zur Verfügung.“ „Seit über 25 Jahren werden im JHAZ FacharbeiterInnenintensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS mit Erfolg durchgeführt. Jährlich absolvieren durchschnittlich 1550 Personen eine Ausbildung in den verschiedensten Bereichen, davon treten rund 100 TeilnehmerInnen zur Lehrabschlussprüfung an. Die Prüfungserfolgsquote von 100 Prozent bestätigt die Top-Ausbildungsqualität“, berichtet Geschäftsführer Peter Beiere. Der AMS NÖ Landesgeschäftsführer-Stv. überzeugte sich durch die Besichtigungen der Werkstätten und Gespräche mit den TeilnehmerInnen von den Schulungsstandards am BFI NÖ und zeigte sich von der Ausbildungsqualität an sämtlichen Standorten beeindruckt. Abschließend trafen alle in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt, einer der modernsten Ausbildungsstandorte im südlichen Niederösterreich, zusammen....
Firmenkurs für das Führen von Turm-, Dreh- und Auslegerkranen am BFI Amstetten!

Vom 1. bis 3. März 2018 nutzten 13 Mitarbeiter aus regionalen Betrieben bei der Baufirma Geischläger in Göstling/Ybbs die Möglichkeit, die Ausbildung für das Führen von Turm-, Dreh- und Auslegerkranen zu absolvieren. In den 36 Unterrichtseinheiten konnten sich die Teilnehmer die theoretischen und praktischen Fertigkeiten aneignen und bei der abschließenden Prüfung am 9. März 2018 unter Beweis stellen. "Der Technikbereich ist ein starkes Zugpferd des BFI NÖ. Zahlreiche namhafte niederösterreichische Unternehmen bilden ihre Fachkräfte, Führungskräfte und Lehrlinge mit dem BFI NÖ in maßgeschneiderten betriebsinternen Seminaren aus", informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und erklären weiter: "In den Kranführerkursen des BFI NÖ hat Sicherheit oberste Priorität!" Das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz verlangt für die Bedienung von Fahrzeugkranen einen Nachweis über die entsprechenden Fachkenntnisse: Kranaufbau, Bauarten und Bestandteile, Sicherheitseinrichtungen, Lastaufnahmemittel, elektrische Ausrüstung, Betriebs- und Wartungsvorschriften, gesetzliche Grundlagen, Arbeitsinspektionsvorschriften und praktische Übungen....
Erfolgreiche Abschlussprüfung im Fach Gesundheit und Soziales am BFI St. Pölten!

16 TeilnehmerInnen des BFI St. Pölten haben die zweiteilige Fachbereichsprüfung am 2. Februar und 3. März 2018 im Rahmen der Berufsreifeprüfung für das Fach „Gesundheit und Soziales“ mit Erfolg gemeistert! Zwei Kandidatinnen haben den Lehrgang mit einer projektorientierten Arbeit abgeschlossen, darunter Astrid Jappel mit der Bestnote „Sehr gut“. Weitere fünf TeilnehmerInnen erzielten einen guten Erfolg. Der Fachbereichslehrgang umfasst insgesamt 120 Unterrichtseinheiten und beinhaltet die Themen Hygiene und Ernährung, Betreuungsmaßnahmen und Gesundheitstraining, Biomechanik und Stoffwechsel, angewandte Psychologie sowie soziale Verwaltung, Sanitätsrecht, Sozialpsychologie uvm. Wahlweise kann die Prüfung als 5-stündige schriftliche Klausurarbeit mit einer anschließenden mündlichen Prüfung oder als selbst aufbereitete Projektarbeit mit einer ebenfalls mündlichen Prüfung abgelegt werden. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben rund 23.000 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Mit der Berufsreifeprüfung haben die AbsolventInnen eine vollwertige Matura und damit den uneingeschränkten Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten erworben....
Sieben Teilnehmerinnen absolvieren die Ausbildung zur Kinderbetreuerin am BFI NÖ!

Am 2. März 2018 fand die kommissionelle Abschlussprüfung der Ausbildung zur Kinderbetreuerin am BFI NÖ in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt statt. Als Prüferinnen fungierten die Lehrgangsleiterin Christine Kleebinder und Sandra Jud. Alle Teilnehmerinnen meisterten die Prüfung erfolgreich. Die Ausbildung zur Kinderbetreuerin startete am 3. November 2017 in Wr. Neustadt. In den Lehrgängen des BFI NÖ wird großer Wert daraufgelegt, die theoretischen Zusammenhänge der Erziehung und Bildung ebenso wie praxisnahe Einblicke in die Arbeit mit Kindern zu vermitteln. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten Theorie sowie ein mind. 36-stündiges Praktikum in verschiedenen niederösterreichischen Privat- bzw. Landeskindergärten. "Seit 2007 hat das BFI NÖ die Genehmigung der NÖ Landesregierung, um Ausbildungen und Abschlussprüfungen der KinderbetreuerInnen durchführen zu können. Die Erfolgskennzahlen seit 2007 sprechen für sich: Insgesamt fanden niederösterreichweit mehr als 80 Lehrgänge mit rund 1.300 TeilnehmerInnen statt, " präsentieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Ausbildung in Zahlen. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zum/zur KinderbetreuerIn findet am 22. März 2018 in Wr. Neustadt statt....
Abschluss Basisbildung Modul 2 am BFI Amstetten!

Zehn TeilnehmerInnen haben vom 23. Jänner bis 3. März 2018 das 2. Modul im Rahmen des geförderten Projektes Basisbildung in Deutsch und Informations- und Kommunikationstechnologie absolviert. In den 112 Unterrichtseinheiten wird den TeilnehmerInnen das Schreiben und Lesen im Alltag, die Bedienung eines Computers und der gängigsten Programme sowie der Umgang mit Smartphones und Touchscreen nähergebracht. "Das BFI NÖ bietet mit der Basisbildung erwachsenen Menschen die Chance, grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Lesen, Sprechen, Schreiben und EDV zu erlernen bzw. bereits bestehende Kenntnisse zu verbessern. Dieser modulare Lehrgang wendet sich an Erwachsene, die diese Grundkenntnisse aufgrund bestimmter Lebensumstände nicht in ausreichendem Ausmaß erlernt haben und bietet nun die Möglichkeit, Versäumtes nachzuholen oder bereits Verlerntes aufzufrischen", erklären die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach....
Schritt für Schritt zum Lehrabschluss mit "Du kannst was"!

Am 21. September 2017 startete im BFI Wiener Neustadt der Portfolio-Workshop im Rahmen von "Du kannst was". Dank des großen Engagements der TeilnehmerInnen sowie sämtlichen ProjektpartnerInnen (Verein Jugend & Arbeit, Arbeiterkammer NÖ, Wirtschaftskammer NÖ), konnten am 27. Februar 2018 sieben Personen die Lehrabschlussprüfung zum/zur Betriebslogistiker/in erfolgreich abschließen. Zwei weitere Teilnehmer der Firma Triumph absolvierten eine Zusatzprüfung. Im Rahmen dieses Projektes erhalten TeilnehmerInnen die Möglichkeit, in verkürzter Ausbildungszeit die Lehrabschlussprüfung im Bereich Betriebslogistik zu absolvieren. In den Workshops von "Du kannst was" wird neben einer zielorientierten Vorbereitung auf den Lehrabschluss, mit unterstützenden Inhalten die Erstellung eines Portfolios für den weiteren Karriereverlauf verfasst. Die Lehrabschlussprüfung besteht aus einem praktischen Teil mit Fachgespräch und einem theoretischen Teil. Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen und wünscht ihnen viel Erfolg in der Zukunft....
ÜBA-Lehrling besteht die Lehrabschlussprüfung zum Einzelhandelskaufmann!

Seit April 2015 ist Tobias Pölzlbauer aus Haschendorf Lehrling der Überbetrieblichen Lehrausbildung (ÜBA) und absolvierte nun am 27. Februar 2018 die Lehrabschlussprüfung zum Einzelhandelskaufmann. "Von Anfang an hatten die BetreuerInnen und TrainerInnen sehr viel Geduld und unterstützten mich beim Lernen und der Praktikumssuche. Auch während den verschiedenen Praktika und der Berufsschule wurde ich bezüglich meiner Leistungen, Probleme, Wünsche und Erwartungen betreut. Dank den Gruppentagen konnte ich mein Allgemeinwissen und meine Konzentrationsfähigkeit erweitern und Lerninhalte der Berufsschule vertiefen. Die Zeit in der ÜBA hat mir für meine Berufswahl und zukünftige Karriere sehr geholfen", berichtet der Lehrling dankbar über seine Erfahrungen im Rahmen der überbetrieblichen Lehrausbildung. "In den unterschiedlichen Jugendprojekten werden jährlich mehr als 2.000 Jugendliche im Auftrag des AMS betreut und ausgebildet. Im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung (ÜBA) ist das BFI NÖ der größte Lehrlingsbetreuer in Niederösterreich Jährlich stehen rund 1.800 Ausbildungsplätze in den Lehrgängen sowie 600 Ausbildungsplätze in den Lehrwerkstätten zur Verfügung", veranschaulichen die BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und Peter Beierl. Mehr Informationen über die überbetrieblichen Lehrwerkstätten und Lehrgänge finden Sie hier....
Besuch vom Stellvertretenden Leiter des AMS NÖ im Beruflichen Bildungszentrum Waldviertel!

Zu einem Treffen und Kennenlernen des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel, kurz BBZ, wurde am 27. Februar 2018 der Stellvertretende Leiter des AMS NÖ Mag. Sven Hergovich geladen. Vorstandsvorsitzender des BFI NÖ Christian Farthofer, Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach sowie Leiter des BBZ Gerhard Wachter präsentierten das Ausbildungszentrum in Sigmundsherberg und führten den Ehrengast durch die Lehrwerkstätten und Elektro-Labors. Die Gespräche mit den Bereichsleitern und TeilnehmerInnen spiegelten die Möglichkeiten und Qualität des Ausbildungsstandortes wieder. Speziell wurde das modulare Ausbildungssystem vorgestellt, welches zahlreiche Vorteile bietet. Ausbildungen werden in Monatsblöcken - den einzelnen Modulen - absolviert. Somit ist ein Einstieg jederzeit möglich und individuelle Vorkenntnisse können angerechnet werden. Ergänzt wird das qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildungsangebot durch die familiäre und freundliche Schulungsatmosphäre. "Das Berufliche Bildungszentrum Waldviertel gehört zu den innovativsten und strukturell am besten aufgestellten Bildungszentren österreichweit! Seit dem Jahr 1975 konnten mehr als 1.940 Personen eine Berufsausbildung mit Lehrabschlussprüfung absolvieren. Darüber hinaus nahmen über 4.860 Personen das umfangreiche Weiterbildungsangebot des Beruflichen Bildungszentrums in Anspruch", berichtet BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach....
Mit dem Ingenieurtitel Qualifikationen aufwerten - vier AnwärterInnen bestehen das Fachgespräch!

Zwei Damen und zwei Herren haben sich entschlossen, mit dem BFI NÖ ihre Qualifikationen aufzuwerten und sicherten sich am Freitag, den 23. Februar 2018, den Ingenieurtitel. Die FachgesprächsteilnehmerInnen überzeugten die Zertifizierungskommission, bestehend aus Fachexperten der Bereiche Bautechnik, Maschinenbau und EDV und Organisation, von ihren geforderten Kompetenzen. „Die AbsolventInnen gewinnen durch den neuen Ingenieurtitel höhere nationale und internationale Anerkennung in der Wirtschafts- und Arbeitswelt. Denn die Ingenieur-Qualifikation ist in der Stufe 6 des Nationalen bzw. Europäischen Qualifikationsrahmen (NQR/EQR) eingeordnet und somit auf dem gleichen Niveau wie der Bachelor angesiedelt“, erklärt BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl. Seitdem neuen Ingenieurgesetz 2017 muss der Antrag auf Verleihung des Ingenieurtitels an einer anerkannten Zertifizierungsstelle, wie dem BFI NÖ, eingereicht werden. „Das BFI NÖ in Wr. Neustadt bietet Ihnen, als einzige vom Wirtschaftsministerium beauftragte Zertifizierungsstelle im südlichen Niederösterreich, die Möglichkeit, den nunmehr international anerkannten Ingenieur-Titel zu erlangen“, informiert BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach. Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen Ing. Sophia Gangl, Ing. Dipl.-Wirt.-ing.(FH) Nicolas Sascha Simon, Ing. Dipl.-Päd. Thomas Tremmel BEd und Ing. Katja Erlacher und wünscht ihnen viel Erfolg für die Zukunft. Informationen und Antragsformular finden Sie unter www.bfinoe.at/ingenieur Tel. 02622 / 835 00, E-Mail ingenieur@bfinoe.at...
BFI NÖ St. Pölten: Lehrlinge sichern sich die Fachbereichs-Matura!

Im Zuge der Lehre mit Matura am BFI St. Pölten fanden am 10. Februar 2018 die schriftliche und am 24. Februar 2018 die mündliche Prüfung aus Betriebswirtschaft und Rechnungswesen in Stockerau statt. Sieben TeilnehmerInnen haben die Prüfung erfolgreich abgelegt. Vier TeilnehmerInnen erzielten einen guten Erfolg, ein Lehrling schloss sogar mit der Bestnote "Sehr gut" ab. Den Vorsitz beim Prüfungstermin übernahm Mag. Marion Hofmann und als Prüferin fungierte Mag. Nicole Guttenbrunner. Mit dieser Entscheidung haben die TeilnehmerInnen ihre Karrierechancen für ihren weiteren beruflichen Aufstieg gesteigert. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung. "Das BFI NÖ bietet im Rahmen der Lehre mit Matura den TeilnehmerInnen ein ausgewogenes Modell mit Unterrichts-, Beratungs- und/oder Coachingphasen. Die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik und der Fachbereich umfassen insgesamt 900 Unterrichtseinheiten. Zusätzlich werden pro TeilnehmerIn 15 Unterrichtseinheiten Einzel- bzw. Gruppencoaching angeboten", informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und weisen auf die kostenlose Teilnahme, im Fall einer Förderungsgewährung durch das Bundesministerium für Bildung und Frauen, hin....
20 JAHRE BERUFSREIFEPRÜFUNG AM BFI ST. PÖLTEN!

Am 22. Februar 2018 lud das BFI NÖ zu 20 Jahre Berufsreifeprüfung am Standort St. Pölten. Zahlreiche TeilnehmerInnen sowie Ehrengäste, wie Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker, LSI Mag. Hermine Rögner, Mag. Christoph Stadlbauer, Mag. Johannes Petschenig und Sylvia Speidel, kamen der Einladung zur Jubiläumsfeier nach. Besondere Ehrung erhielten der langjährige Trainer Mag. Christoph Stadlbauer, welcher seit 2004 für das BFI unterrichtet, sowie die Bildungsberaterin des BFI St. Pölten Bianca Schlager für ihre 10-jährige Tätigkeit am BFI St. Pölten. Das Erfolgsmodell Berufsreifeprüfung ist das Zugpferd des BFI NÖ im Bereich der freifinanzierten Erwachsenenbildung. Dank intensiver Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Kooperationspartnern, wurde die Vormachtstellung in diesem prestigeträchtigen Bereich beibehalten. Bildungsberaterin Mag. Ulrike Fleischmann veranschaulichte den Erfolg in Zahlen: "Seit dem Start im Jahr 1997 haben mehr als 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Tendenz steigend mit mittlerweile über 2.100 Personen pro Jahr." Das BFI NÖ bedankt sich bei den treuen KundInnen und bei den BildungspartnerInnen für die erfolgreiche Zusammenarbeit seit zwei Jahrzenten!...
BFI Amstetten: Elf TeilnehmerInnen sichern sich die Englisch-Matura!

Am 19. Februar 2018 fand die Teilprüfung aus Englisch im Rahmen der Berufsreifeprüfung am BFI Amstetten statt. Elf KandidatenInnen haben die Prüfung vor der Prüfungskommission, bestehend aus der Prüferin Mag. Nadja Debo und dem Vorsitzenden MMag. Franz Koppensteiner (LSR NÖ), erfolgreich gemeistert. Die TeilnehmerInnen haben sich intensiv im zweisemestrigen Vorbereitungskurs auf den Abschluss vorbereitet. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind zu absolvieren. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. Die nächsten Vorbereitungslehrgänge in Englisch starten am 5. März 2018 in Melk und Waidhofen/Ybbs und am 12. März 2018 in Scheins....
Meisterhafte Matura im Fachbereich "Gesundheit und Soziales" - Alle TeilnehmerInnen bestehen mit ausgezeichnetem Erfolg!

10 TeilnehmerInnen des BFI Amstetten haben nach Absolvierung des zweisemestrigen Vorbereitungskurses die Berufsreifeprüfung in Ihrem persönlichen Fachbereich "Gesundheit und Soziales" am 17. Februar 2018 abgelegt. Drei TeilnehmerInnen haben den Lehrgang mit einer projektorientierten Arbeit abgeschlossen. Alle konnten die Prüfungskommission, bestehend aus den PrüferInnen Mag. Sabine Brenner, Mag. Annemarie Penzenauer-Griessler und Mag. Franz Litschauer, überzeugen und bestanden mit ausgezeichnetem Erfolg! Der Fachbereichslehrgang umfasst insgesamt 120 Unterrichtseinheiten und beinhaltet die Themen Hygiene und Ernährung, Betreuungsmaßnahmen und Gesundheitstraining, Biomechanik und Stoffwechsel, angewandte Psychologie sowie soziale Verwaltung, Sanitätsrecht, Sozialpsychologie uvm. Wahlweise kann die Prüfung als 5-stündige schriftliche Klausurarbeit mit einer anschließenden mündlichen Prüfung oder als selbst aufbereitete Projektarbeit mit einer ebenfalls mündlichen Prüfung abgelegt werden. Der nächste Lehrgang für den Fachbereich "Gesundheit und Soziales" startet am 15. März 2018 in Amstetten!...
Erfolgreiche Lehrabschlussprüfung im Bereich Metalltechnik im JHAZ!

Am 8. und 9. Februar 2018 fand die Lehrabschlussprüfung der FacharbeiterInnenintensivausbildung im Bereich Metalltechnik im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum in Wr. Neustadt statt. Vier TeilnehmerInnen absolvierten bravourös die Prüfung zum/zur ZerspanungstechnikerIn sowie zwei Teilnehmer zum Maschinenbautechniker. Auch externe Firmenlehrlinge konnten die Prüfungskommission der WKO überzeugen. Zwei Teilnehmer legten die Prüfung sogar mit ausgezeichnetem Erfolg ab, die anderen vier TeilnehmerInnen mit gutem Erfolg. "Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ werden seit 25 Jahren FacharbeiterInnenintensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS mit Erfolg durchgeführt. Jährlich treten rund 100 KursabsolventInnen zur Lehrabschlussprüfung an. Davon schließen über 50 Prozent mit einem ausgezeichneten Erfolg ab. Die Ausbildungsqualität wird von der Prüfungserfolgsquote von 100 Prozent bestätigt", berichten die Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach und Peter Beierl....
Berufsreifeprüfung TeilnehmerInnen sichern sich die Englisch Matura!

Neun TeilnehmerInnen haben sich entschieden, mit dem BFI Wiener Neustadt die Berufsreifeprüfung berufsbegleitend zu absolvieren und meisterten am 14. Februar 2018 bravourös die mündliche Teilprüfung aus Englisch. Drei KandidatInnen schlossen die Prüfung sogar mit der Bestnote "Sehr gut" ab. Den Vorsitz beim Prüfungstermin übernahm OStR Mag. Dr. Brigitte Komuczky und als Prüferin fungierte Mag. Gabriele Nießner. Mit dieser Entscheidung haben die TeilnehmerInnen ihre Karrierechancen für ihren weiteren beruflichen Aufstieg gesteigert. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung. Nach positiver Ablegung der vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind sie im Besitz einer vollwertigen Matura! "Die hohe Prüfungserfolgsquote ist am BFI NÖ sehr beständig und liegt durchschnittlich bei 85 Prozent im Bereich der Berufsreifeprüfung. Wir bieten unseren TeilnehmerInnen der Berufsreifeprüfung bei ausgebliebenem Prüfungserfolg eine einmalige kostenlose Wiederholung des Lehrgangs! Diese kann bis 5 Jahre nach dem Kursbeginn des Lehrgangs, den Sie negativ abgeschlossen haben, in Anspruch genommen werden, sofern Sie die Anwesenheitspflicht erfüllt haben", informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach....
Gemeisterte FacharbeiterInnenintensivausbildung im Bereich Elektrotechnik im JHAZ!

Im Sommer/Frühjahr 2016 begann die 18-monatige Intensivausbildung des Elektrotechniklehrganges im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wr. Neustadt. Am 8. und 9. Februar 2018 absolvierten zehn TeilnehmerInnen die Lehrabschlussprüfung im Elektrobereich und überzeugten die Prüfungskommission der WKÖ NÖ. Darunter schlossen vier AbsolventInnen die Prüfung zum/zur MechatronikerIn und sechs, davon vier Lehrlinge von externen Firmen, zum/zur Anlagen- und BetriebstechnikerIn ab. Zwei der Prüflinge schlossen die Lehrabschlussprüfung mit der Bestnote "Sehr gut" ab und ein Lehrling erzielte einen guten Erfolg. "Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ werden seit 25 Jahren FacharbeiterInnenintensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS mit Erfolg durchgeführt. Seither absolvierten über 21.000 Personen eine Ausbildung in den verschiedenen Bereichen des Ausbildungszentrums. Von diesen 21.000 Personen absolvierten rund 1.400 eine FacharbeiterInnenintensivausbildung und haben die Lehrabschlussprüfung bestanden, davon rund 480 mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg", informieren BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und Peter Beierl und erläutern die Erfolgsquote: "Jährlich werden durchschnittlich 1.550 Personen im qualitätsgeprüften, ISO-zertifizierten Ausbildungszentrum geschult. Davon treten rund 80 KursabsolventInnen zu den verschiedenen Lehrabschlussprüfungen in den Bereichen Holz, Elektro, Metall und Kunststofftechnik an. Die Prüfungserfolgsquote von 100 Prozent bestätigt die Top-Ausbildungsqualität des BFI NÖ. Davon schließen über 50 % der AbsolventInnen die Lehrabschlussprüfung mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg ab." Alles Wissenswerte kann beim Arbeitsmarktservice der zuständigen Region erfragt werden. Die Zuweisung erfolgt nach der Beratung durch die zuständigen AMS-BetreuerInnen....
HTL Hollabrunn nutzt Staplerkurse des BFI NÖ: Wertvolle Zusatzqualifikation für Schüler

Die HTL Hollabrunn bietet den SchülerInnen gemeinsam mit dem BFI NÖ die Möglichkeit, die Ausbildung für das Führen von Staplern zu erwerben. Diese Kooperation ermöglicht den AbsolventInnen eine Zusatzqualifikation für den Arbeitsmarkt. Insgesamt absolvierten 34 Schüler und externe Teilnehmer von 2. bis 6. Februar 2018 in insgesamt 24 Unterrichtseinheiten die theoretischen und praktischen Fertigkeiten für das Führen von Staplern. Diese konnten sie bei der abschließenden Prüfung unter Beweis stellen. „Der Technikbereich ist ein starkes Zugpferd des BFI NÖ. Zahlreiche namhafte niederösterreichische Unternehmen bilden ihre Fachkräfte, Führungskräfte und Lehrlinge mit dem BFI NÖ in maßgeschneiderten betriebsinternen Seminaren aus“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und erklären weiter: „Neben einer soliden theoretischen Ausbildung ist eine umfassende praktische Schulung an Maschinen und Fahrzeugen für die Sicherheit am Arbeitsplatz dringend erforderlich. Diese Möglichkeit ist für den beruflichen Werdegang der SchülerInnen der HTL Hollabrunn ein Gewinn.“ In den Kursen zum/zur StaplerfahrerIn des BFI NÖ erlangen die TeilnehmerInnen das notwendige Fachwissen, um in Lagerstätten sicher und souverän mit dem Hubstapler arbeiten zu können. Die Ausbildung basiert auf dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz und schließt mit einem Multiple-Choice-Test ab. Die TeilnehmerInnen lernen die Grundbegriffe der Mechanik, Elektrik und Elektrotechnik kennen. Sie werden mit den Sicherheitseinrichtungen und dem praktischen Arbeiten mit einem Hubstapler vertraut gemacht. In den Kran- und Staplerkursen des BFI NÖ hat Sicherheit oberste Priorität! Das BFI NÖ gratuliert den Teilnehmern recht herzlich und wünscht allen eine sichere und unfallfreie Fahrt....
BFI St. Pölten: 16 Teilnehmerinnen absolvieren die Ausbildung zur Kinderbetreuerin!

Am 3. Februar 2018 fand die kommissionelle Abschlussprüfung statt. 16 Teilnehmerinnen meisterten die Prüfung mit Bravour. Als Prüfer fungierten Christine Kleebinder und Mag. Franz Lidschauer. Der Beruf des/der Kinderbetreuers/-in fordert pädagogisch geschulte und sensibilisierte Fachkräfte, um Kindern in Kindergärten die notwendigen Rahmenbedingungen für ihre geistige, körperliche und seelische Entwicklung zu ermöglichen. In den Lehrgängen "Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn" des BFI NÖ wird großer Wert daraufgelegt, die theoretischen Zusammenhänge der Erziehung und Bildung ebenso wie praxisnahe Einblicke in die Arbeit mit Kindern zu vermitteln. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten Theorie sowie ein mind. 36-stündiges Praktikum in verschiedenen niederösterreichischen Privat- bzw. Landeskindergärten. "Seit 2007 hat das BFI NÖ die Genehmigung der NÖ Landesregierung, um Ausbildungen und Abschlussprüfungen der KinderbetreuerInnen durchführen zu können. Die Erfolgskennzahlen seit 2007 sprechen für sich: Insgesamt fanden niederösterreichweit mehr als 80 Lehrgänge mit rund 1.300 TeilnehmerInnen statt," präsentieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Ausbildung in Zahlen. Die nächste Ausbildung startet am 3. März 2018 in St. Pölten!...
Persönlichkeit ist Trumpf: 82 HOFER-Lehrlinge erwerben am BFI NÖ wertvolle Schlüsselqualifikationen

So abwechslungsreich ist die Lehre bei HOFER: Im Sport-Seminarhotel Hollabrunn wurden vom 22. bis 26. Jänner und vom 29. Jänner bis 2. Februar 2018 82 Lehrlinge der HOFER-Niederlassung in Stockerau vom BFI NÖ in berufsspezifischen und persönlichkeitsbildenden Bereichen geschult. Lerninhalte, wie zum Beispiel Ernährungslehre als Basiswissen, Waren- und Lebensmittelkunde, Verkaufstechnik, Dekoration und Persönlichkeitsbildung, wurden den Lehrlingen aus dem 1. bis 3. Lehrjahr vermittelt und in Workshops erarbeitet. Unter dem Motto der "Projekt 2020"-Initiative "Einfach besser leben" gestalteten die Lehrlinge gemeinsam mit den Trainern des BFI NÖ eine Projektpräsentation, die am 25. Jänner und 1. Februar präsentiert wurde. Führungskräfte von HOFER konnten beim Abschlussevent einen Einblick in die Lerninhalte, die Umsetzung des Mottos "Einfach besser leben" und den Ausbildungserfolg ihrer Lehrlinge gewinnen. "Zahlreiche namhafte niederösterreichische Unternehmen bilden ihre Fachkräfte, Führungskräfte und Lehrlinge mit dem BFI NÖ in maßgeschneiderten betriebsinternen Seminaren aus. Seit 2009 wurden in Zusammenarbeit über 700 HOFER-Lehrlinge in den Lehrlingsqualifizierungskursen mit speziellen Schwerpunkten von HOFER geschult", sind BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach stolz. Das BFI NÖ gratuliert den Lehrlingen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg bei ihrer Ausbildung!...
AbsolventInnen bestehen die Lehrabschlussprüfung im Bereich Kunststofftechnik im JHAZ!

Am 2. Februar 2018 haben zwei Damen die Facharbeiterinnenintensivausbildung zur Kunststofftechnikerin im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wiener Neustadt abgeschlossen. Nach einer 19-monatigen Ausbildung konnten die beiden Teilnehmerinnen die Prüfungskommission der WKO überzeugen und ihre Lehrabschlussprüfung erfolgreich absolvieren. Zugleich konnten sich auch externe Lehrlinge ihren Lehrabschluss erfolgreich sichern. Die Jobaussichten für KunststofftechnikerInnen und -formgeberInnen sind in Niederösterreich als sehr gut zu bewerten. „Seitens der Betriebe ist ein steigender Arbeitskräftebedarf in dieser Wirtschaftssparte in Niederösterreich gegeben, daher wurden die Intensivausbildungen für die Kunststoffbranche vom AMS NÖ beauftragt und vom BFI NÖ entwickelt und durchgeführt“, informiert BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach über den Bedarf an qualifizierten Fachkräften und weist auf die hohen Anforderungen dieser Ausbildung hin: „Seit Oktober 2011 wurden im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum rund 50 Fachkräfte im Bereich der Kunststofftechnik in modularen Lehrgängen mit flexibler Einstiegsmöglichkeit ausgebildet“. Die TeilnehmerInnen werden in einer qualitativ hochwertigen Fachausbildung praxisorientiert auf die Anforderungen in der Wirtschaft vorbereitet. „Darüber hinaus ist das BFI NÖ eines von nur drei Prüfungszentren in ganz Österreich, welches für die Ausbildung und auch für die Prüfung die erforderlichen Anlagen und Geräte, wie beispielsweise einen Kunststoffextruder und eine Spritzgussanlage, zur Verfügung stehen hat“, berichtet BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl. Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen Absolventinnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in: Alle 13 Teilnehmerinnen des BFI Amstetten haben mit ‚Sehr gut‘ bestanden!

Am 2. Februar 2018 fand im BFI Service-Center Amstetten die kommissionelle Abschlussprüfung der Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in unter dem Vorsitz von Mag. Sabine Krieger statt. Erstmals konnten alle 13 Teilnehmerinnen die mündliche Prüfung, bestehend aus drei Fächern, mit der Note ‚Sehr gut‘ abschließen. „Seit dem Inkrafttreten des neuen Berufsgesetzes für medizinische Assistenzberufe (MAB-Gesetz) im Jahr 2013 wird dieser Lehrgang in Amstetten regelmäßig abgehalten und ist ein fixer Bestandteil der Ausbildungsschiene Gesundheit und Soziales des BFI NÖ. Die fundierte Berufsausbildung wird streng nach den gesetzlichen Richtlinien durchgeführt und beinhaltet alle wesentliche Neuerungen in den einzelnen Fachbereichen der „Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach. Die Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in umfasst 285 Theoriestunden mit den Unterrichtsfächern wie Anatomie, Hygiene, Erste Hilfe, Diagnostische und Therapeutische Maßnahmen. Begleitend zum Theorieunterricht müssen 365 Stunden Praktikum in verschiedenen Arzt-Praxen bzw. in einem Dienstverhältnis absolviert werden. Die Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in wird am BFI NÖ berufsbegleitend, abends oder an den Wochenenden, angeboten. Am 13. Februar 2018 findet eine kostenlose Informationsveranstaltung zum/zur Ordinationsassistenten/-in in Amstetten statt. Der nächste Lehrgang startet daraufhin am 9. März 2018 in Amstetten. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch unter 07472 / 633 38. Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen Absolventinnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Erfolgreiche StaplerfahrerInnen am BFI Amstetten!

Laufend finden in den Service-Centren des BFI NÖ Ausbildungen zum/zur StaplerfahrerIn statt. Am 26. Jänner 2018 endete wieder ein Kurs mit neun Herren und einer Dame am BFI in Amstetten. Die TeilnehmerInnen konnten sich im Intensivkurs die theoretischen und praktischen Fertigkeiten aneignen und bei der abschließenden Prüfung unter Beweis stellen. Der Theorie wurde direkt im Service-Center Amstetten vermittelt und der praktische Teil wurde an der Landesberufsschule Amstetten abgehalten. In den StaplerfahrerInnenkursen des BFI NÖ erlangen die TeilnehmerInnen das notwendige Fachwissen, um in Lagerstätten sicher und souverän mit dem Hubstapler arbeiten zu können. Die Ausbildung basiert auf das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz und schließt mit einem Multiple-Choice-Test ab. Die TeilnehmerInnen lernen die Grundbegriffe der Mechanik, Elektrik und Elektrotechnik kennen. Sie werden mit den Sicherheitseinrichtungen und dem praktischen Arbeiten mit einem Hubstapler vertraut gemacht. Das BFI NÖ gratuliert den TeilnehmerInnen recht herzlich und wünscht allen eine sichere und unfallfreie Fahrt....
BFI Amstetten: 16 Kinderbetreuerinnen legten erfolgreich die Abschlussprüfung ab!

16 Teilnehmerinnen legten am 27. Jänner 2018 die kommissionelle Abschlussprüfung für die Ausbildung zur Kinderbetreuerin am BFI Amstetten erfolgreich ab. Der Beruf des/der Kinderbetreuers/-in fordert pädagogisch geschulte und sensibilisierte Fachkräfte, um Kindern in Kindergärten die notwendigen Rahmenbedingungen für ihre geistige, körperliche und seelische Entwicklung zu ermöglichen. In den Lehrgängen des BFI NÖ wird großer Wert darauf gelegt, die theoretischen Zusammenhänge der Erziehung und Bildung ebenso wie praxisnahe Einblicke in die Arbeit mit Kindern zu vermitteln. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten Theorie sowie ein mind. 36-stündiges Praktikum in verschiedenen niederösterreichischen Privat- bzw. Landeskindergärten. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zum/zur KinderbetreuerIn findet am 15. Februar 2018 in Amstetten statt....
Mit der ÜBA des BFI NÖ erfolgreich: Michael Berg sichert sich den 3. Platz beim Lehrlingswettbewerb!

Michael Berg, Lehrling der Lehrwerkstatt "Grünwerk" in Schwechat, hat die Berufsschule zum Garten und Grünflächengestalter mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen und holte sich beim Lehrlingswettbewerb 2018 den 3. Platz. Voraussichtlich schließt der Lehrling im September die Lehrabschlussprüfung mit dem Schwerpunkt Landschaftsgärtnerei ab. Auf Grund seiner Erfolge in der Ausbildung, hat er auch verbesserte Chancen am Arbeitsmarkt, denn die ArbeitgeberInnen achten auf die Zeugnisse und Leistungen der Lehrlinge. Mit gutem Erfolg haben ebenso die Lehrlinge Lisa Huber den zweiten Jahrgang und Christoph Tiefengraber den dritten Jahrgang abgeschlossen. Das BFI NÖ gratuliert Michael Berg, Lisa Huber und Christoph Tiefengraber herzlich und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
10 TeilnehmerInnen absolvieren die Deutsch Zentralmatura!

Am 10. und 23. Jänner fanden die schriftliche und mündliche Deutsch Zentralmatura im Rahmen der Berufsreifeprüfung am BFI Wr. Neustadt statt. Zehn TeilnehmerInnen absolvierten die Prüfung mit Bravour, zwei schlossen die Prüfung sogar mit der Bestnote "Sehr gut" ab. Als Prüferin fungierte MMag. Sonja Wiesinger mit dem Vorsitzenden MMag. Anton Schuller. Mit der Berufsreifeprüfung ermöglichen sich die AbsolventInnen neue Karriere- und Studienchancen. Nach positiver Ablegung der vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind sie im Besitz einer vollwertigen Matura! "Die hohe Prüfungserfolgsquote ist am BFI NÖ sehr beständig und liegt durchschnittlich bei 85 Prozent im Bereich der Berufsreifeprüfung. Wir bieten unsere Teilnehmerinnen der Berufsreifeprüfung bei ausgebliebenem Prüfungserfolg eine einmalige kostenlose Wiederholung des Lehrgangs! Diese kann bis 5 Jahre nach dem Kursbeginn des Lehrgangs, den Sie negativ abgeschlossen haben, in Anspruch genommen werden, sofern Sie die Anwesenheitspflicht erfüllt haben", informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach....
BFI NÖ sponsert ÜBA Lehrling den Staplerführerschein!

Ausgezeichnete Leistungen in der Berufsschule brachte dem ÜBA Lehrling eine Zusatzqualifikation. Im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung konnte Mario Schausberger sein Talent für den Lehrberuf Metallbearbeitung zeigen. Er schloss die dritte Berufsschulklasse mit gutem Erfolg ab. Seine praktische Ausbildung absolviert der junge Mann derzeit in der Lehrwerkstätte Transjob in Amstetten. Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen sponserten ihm das BFI NÖ den Staplerschein. Die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach freuen sich den fleißigen Lehrling unterstützen zu können und veranschaulichen den Erfolg der Jugendausbildung des BFI NÖ in Zahlen: „In diversen Projekten werden jährlich mehr als 2.000 Jugendliche für das AMS NÖ betreut und ausgebildet. Im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildungen (ÜBA) ist das BFI NÖ der größte Lehrlingsbetreuer in Niederösterreich. Jährlich stehen rund 1.800 Ausbildungsplätze in den Lehrgängen sowie 600 Ausbildungsplätze in den Lehrwerkstätten zur Verfügung. Die Prüfungserfolgsquote im Rahmen der Lehrabschlussprüfungen beträgt 95 Prozent. Ein Drittel der Jugendlichen schließt die Lehrabschlussprüfung sogar mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg ab!“ Die Geschäftsführer sowie das Team des BFI NÖ gratulieren Mario Schausberger zu seinen Erfolgen und wünschen ihm weiterhin alles Gute!...
Dritte Gruppe der FH Wr. Neustadt startet Basiskurs Metallbearbeitung!

Im Rahmen des „Service für Unternehmen“ des BFI NÖ startete am 12. Jänner 2018 die dritte Gruppe des Basiskurses Metallbearbeitung mit acht SchülerInnen der Fachhochschule Wr. Neustadt im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wr. Neustadt. In 25 Unterrichtseinheiten erlernen die TeilnehmerInnen Basiskenntnisse der Metallbearbeitung wie einfache Handgriffe am Hand- und Schweißarbeitsplatz sowie das Arbeiten an Maschinen (CNC-, Dreh- und Fräsmaschinen). Der berufsbegleitende Kurs dauert fünf Wochen und wird von FachexpertInnen des BFI NÖ jeweils freitags betreut und durchgeführt. „Das BFI NÖ bietet individuell abgestimmte Einzelcoachings, Schulungen für Kleingruppen, Firmenschulungen etc. für gezielte Aus- und Weiterbildung an. Viele Unternehmen, Organisationen, Führungskräfte sowie interessierte Einzelpersonen nutzen maßgeschneiderte Bildungsangebote und lassen sich durch das BFI NÖ ihr persönliches Schulungsprogramm erstellen und umsetzen“, berichten die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach. Das BFI NÖ wünscht den TeilnehmerInnen viel Spaß beim Lernen!...
Mit ausgezeichnetem Erfolg: Fünf Damen meistern die Abschlussprüfung zur Kinderbetreuerin!

Am 10. Jänner 2018 fand die kommissionelle Abschlussprüfung der Ausbildung zur Kinderbetreuerin unter dem Vorsitz von Sandra Jud statt. Alle Teilnehmerinnen meisterten die Prüfung mit ausgezeichnetem Erfolg! Die Ausbildung startete am 9. September 2017 am BFI NÖ in Traiskirchen mit fünf Teilnehmerinnen und umfasst 80 Unterrichtseinheiten Theorie sowie ein mind. 36-stündiges Praktikum in verschiedenen niederösterreichischen Privat- bzw. Landeskindergärten. „Seit 2007 hat das BFI NÖ die Genehmigung der NÖ Landesregierung, um Ausbildungen und Abschlussprüfungen der KinderbetreuerInnen durchführen zu können. Die Erfolgskennzahlen seit 2007 sprechen für sich: Insgesamt fanden niederösterreichweit mehr als 80 Lehrgänge mit rund 1.300 TeilnehmerInnen statt,“ präsentieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Ausbildung in Zahlen. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zum/zur KinderbetreuerIn findet am 16. Februar 2018 in Wr. Neustadt statt....
Vier Absolventen sichern sich den Ingenieurtitel!

Am Montag, den 18. Dezember 2017 überzeugten vier Absolventen die Zertifizierungskommission von ihren Kompetenzen und sicherten sich den Ingenieurtitel. In dem Fachgespräch wurden die in der Tätigkeitsbeschreibung angeführten Arbeitsbereiche mit Fachexperten besprochen und die notwendigen Kompetenzen festgestellt. Anschließend konnten die Absolventen ihr Ingenieur-Zertifikat entgegennehmen. „Die Ingenieur-Qualifikation ist in der Stufe 6 des Nationalen bzw. Europäischen Qualifikationsrahmen (NQR/EQR) eingeordnet. Damit ist der Ingenieur auf dem gleichen Niveau wie der Bachelor angesiedelt und gewinnt dadurch höhere nationale und internationale Anerkennung in der Wirtschafts- und Arbeitswelt“, erklärt BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl. Seitdem neuen Ingenieurgesetz 2017 muss der Antrag auf Verleihung des Ingenieurtitels an einer anerkannten Zertifizierungsstelle, wie dem BFI NÖ, eingereicht werden. „Die Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt bietet Ihnen, als einzige vom Wirtschaftsministerium beauftragte Zertifizierungsstelle im südlichen Niederösterreich, die Möglichkeit, Ihre Qualifikationen aufzuwerten und den nunmehr international anerkannten Ingenieur-Titel zu erlangen“, informiert BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach. Das BFI NÖ gratuliert den Fachgesprächsteilnehmern Ing. Thomas Hammerstiel, Ing. Manuel Pürrer, Ing. Martin Zöchling und Ing. Matthias Ochsenhofer herzlichst und wünscht ihnen viel Erfolg für die Zukunft. Informationen und Antragsformular finden Sie unter www.bfinoe.at/ingenieur Tel. 02622 / 835 00, E-Mail ingenieur@bfinoe.at...
19 Berufsreifeprüfungs-TeilnehmerInnen sichern sich die Betriebswirtschaft und Rechnungswesen Matura am BFI Wr. Neustadt!

Am 7. Dezember fand die schriftliche und am 18. Dezember 2017 die mündliche Matura in Betriebswirtschaft und Rechnungswesen im Rahmen der Berufsreifeprüfung in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt statt. Den Vorsitz übernahm Mag. Franz Lechner und als Prüferin fungierte StR Dipl.-Päd. Eva Dvorak. 19 TeilnehmerInnen absolvierten die Prüfung mit Bravour. Die TeilnehmerInnen können wahlweise die Fachbereichsprüfung als 5-stündige schriftliche Klausurarbeit mit einer anschließenden mündlichen Prüfung oder als selbst aufbereitete Projektarbeit mit einer ebenfalls mündlichen Prüfung ablegen. Mit der Berufsreifeprüfung haben die AbsolventInnen eine vollwertige Matura und damit den uneingeschränkten Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten erworben. Die nächsten kostenlosen Info-Veranstaltungen zur Berufsreifeprüfung finden am 9. und 30. Jänner 2018 in Wr. Neustadt, am 11. Jänner 2018 in Schwechat, am 16. Jänner 2018 in Neunkirchen und am 23. Jänner 2018 in Baden statt. Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Zehn TeilnehmerInnen absolvieren die Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn mit ausgezeichnetem Erfolg!

Die Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn startete am 19. September 2017 am BFI NÖ in Wr. Neustadt mit zwölf TeilnehmerInnen. Am 15. Dezember 2017 fand nun die kommissionelle Abschlussprüfung unter dem Vorsitz von Dir. Christine Kleebinder und Sandra Jud statt. Zehn TeilnehmerInnen meisterten die Prüfung mit ausgezeichnetem Erfolg! Der Beruf des/der Kinderbetreuers/-in fordert pädagogisch geschulte und sensibilisierte Fachkräfte, um Kindern in Kindergärten die notwendigen Rahmenbedingungen für ihre geistige, körperliche und seelische Entwicklung zu ermöglichen. In den Lehrgängen „Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn“ des BFI NÖ wird großer Wert daraufgelegt, die theoretischen Zusammenhänge der Erziehung und Bildung ebenso wie praxisnahe Einblicke in die Arbeit mit Kindern zu vermitteln. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten Theorie sowie ein mind. 36-stündiges Praktikum in verschiedenen niederösterreichischen Privat- bzw. Landeskindergärten. „Seit 2007 hat das BFI NÖ die Genehmigung der NÖ Landesregierung, um Ausbildungen und Abschlussprüfungen der KinderbetreuerInnen durchführen zu können. Die Erfolgskennzahlen seit 2007 sprechen für sich: Insgesamt fanden niederösterreichweit mehr als 80 Lehrgänge mit rund 1.300 TeilnehmerInnen statt,“ präsentieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Ausbildung in Zahlen. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zum/zur KinderbetreuerIn findet am 16. Februar 2018 in Wr. Neustadt statt...
Abschluss der FacharbeiterInnenintensivausbildung im Bereich Kunststofftechnik im Rahmen der Lehrabschlussprüfung am BFI NÖ!

Am 13. Dezember 2017 endeten die FacharbeiterInnenintensivausbildungen zum/zur KunststofftechnikerIn sowie zum/zur KunststoffformgeberIn im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ mit der Lehrabschlussprüfung. Die BFI-Absolventin Pichler Alexandra sowie Tzvetkov Martin konnten die Prüfungskommission der WKO von ihren Fachkenntnissen und Fertigkeiten überzeugen. Auch externe Firmenlehrlinge legten die Lehrabschlussprüfung ab. Die Jobaussichten für KunststofftechnikerInnen und -formgeberInnen sind in Niederösterreich als sehr gut zu bewerten. „Seitens der Betriebe ist ein steigender Arbeitskräftebedarf in dieser Wirtschaftssparte in Niederösterreich gegeben, daher wurden die Intensivausbildungen für die Kunststoffbranche vom AMS NÖ beauftragt und vom BFI NÖ entwickelt und durchgeführt“, informieren BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach über den Bedarf an qualifizierten Fachkräften und weisen auf die hohen Anforderungen dieser Ausbildung hin: „Seit der Eröffnung des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum im Jahr 1991 legten rund 1.400 AbsolventInnen eine FacharbeiterInnenintensivausbildung ab“. Die TeilnehmerInnen werden in einer qualitativ hochwertigen Fachausbildung praxisorientiert auf die Anforderungen in der Wirtschaft vorbereitet. „Darüber hinaus ist das BFI NÖ eines von nur drei Prüfungszentren in ganz Österreich, welches für die Ausbildung und auch für die Prüfung die erforderlichen Anlagen und Geräte, wie beispielsweise einen Kunststoffextruder und eine Spritzgussanlage, zur Verfügung stehen hat,“ sind Ing. Peter Bernert und Janine Unger, Leiter des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums, sichtlich stolz....
BFI Wr. Neustadt: Ausbildung zur Betreuungsperson erfolgreich abgeschlossen!

Acht Teilnehmerinnen legten am 9. Dezember 2017 die kommissionelle Abschlussprüfung für die Ausbildung zur Betreuungsperson in NÖ Tagesbetreuungseinrichtungen am BFI Wiener Neustadt erfolgreich ab und sind nun berechtigt, Kindern bis zum 16. Lebensjahr alleine zu betreuen. Das BFI NÖ vermittelt in 48 Unterrichtseinheiten die theoretischen Grundlagen der Kinderbetreuung, wie Entwicklungspsychologie, Pädagogik, Didaktik, Bildungsarbeit, Kommunikation und Konfliktmanagement. In weiteren 122 Unterrichtseinheiten werden die tagesbetreuungsspezifischen Ausbildungsthemen, wie rechtliche Grundlagen, Praxis der Gruppenbetreuung, Reflexion und pädagogische Planung, behandelt. Zudem ist eine Praxishospitation mit Vor- und Nachbereitung, schriftlicher Hausarbeit sowie Abschlussreflexion im Ausmaß von 50 Unterrichtseinheiten zu absolvieren. „Die Tätigkeit als Betreuungsperson zieht große Verantwortung mit sich und fordert ausgebildete Fachkräfte, welche eine einfühlsame, altersadäquate Betreuung gewährleisten können“, weist der BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl hin. Die nächsten kostenlosen und unverbindlichen Info-Veranstaltungen für die Ausbildung zur Betreuungsperson finden am 6. Februar 2018 in Traiskirchen und am 7. Februar 2018 in St. Pölten und Wr. Neustadt statt....
Gleichenfeier am BFI-Bauareal in Wr. Neustadt

Das Bauprojekt für zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildungen des BFI NÖ in der Lise-Meitner-Straße in Wr. Neustadt schreitet zügig voran. Rund 20 Arbeiter der Porr Bau GmbH haben den Rohbau innerhalb weniger Monate errichtet. Aus diesem Anlass wurde auf dem Bauareal zur traditionellen Gleichenfeier geladen. Die Nachfrage an Aus- und Weiterbildungen steigt, das BFI platzt aus allen Nähten, darum wird laufend expandiert. Der BFI NÖ Vorstandsvorsitzende LAS KR Christian Farthofer erläutert in Zahlen: „Das BFI NÖ stellt heute flächendeckend 170 Kursräume an 140 Kursstandorten in ganz Niederösterreich zur Verfügung. Die Josef-Staudinger-Bildungsakademie koordiniert und betreut als zukunftsträchtiger Bildungsstandort Schulungen des gesamten Industrieviertels. Das sind rund 4.500 TeilnehmerInnen und mehr als 42.000 Unterrichtseinheiten jährlich – und der Bedarf steigt weiterhin.“ Mit der Erweiterung schafft das BFI NÖ einen ganzheitlichen Bildungsstandort, welcher allen Bedürfnissen der bildungsinteressierten ArbeitnehmerInnen sowie den Anforderungen von zukunftsorientierten Bildungsmaßnahmen gerecht wird. „Das wichtigste sind die Qualifikationen, die für die ArbeitnehmerInnen erforderlich sind, um Arbeitsplätze zu sichern und neue Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Dabei steht die Ausbildungsqualität an oberster Stelle“, so AK NÖ Präsident und ÖGB NÖ Vorsitzender Markus Wieser. Die Gesamtnote „Sehr gut“ der KundInnenzufriedenheitsbefragung bestätigt die Qualität der hochwertigen Aus- und Weiterbildungen. Die beiden Vize-Bürgermeister der Stadtgemeinde Wr. Neustadt, Dr. Christian Stocker sowie Horst Karas, betonen die Bedeutung des BFI NÖ für die Region und Schulstadt Wr. Neustadt. Seit 2011 wurden insgesamt 14 Millionen Euro in die Bildungsakademie investiert. Die KundInnen und MitarbeiterInnen des BFI NÖ erwartet zukünftig ein moderner und nachhaltiger Bildungsstandort. „Nach Fertigstellung des Bauprojekts im Sommer 2018 stehen allen KundInnen 520 topmoderne Schulungsplätze und 25 lernfreundliche Seminarräume auf einer Fläche von 5.000 m2 zur Verfügung“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach....
Zwei Absolventen sichern sich den Ingenieurtitel!

Am Montag, den 4. Dezember 2017, nutzten zwei Absolventen die Chance, mit dem BFI NÖ ihre Qualifikationen zu erhöhen und überzeugten die Zertifizierungskommission von ihren Kompetenzen. Beide sind nun berechtigt den Ingenieurtitel zu tragen. „Die Ingenieur-Qualifikation ist in der Stufe 6 des Nationalen bzw. Europäischen Qualifikationsrahmen (NQR/EQR) eingeordnet. Damit ist der Ingenieur auf dem gleichen Niveau wie der Bachelor angesiedelt und gewinnt dadurch höhere nationale und internationale Anerkennung in der Wirtschafts- und Arbeitswelt“, erklärt BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl. In dem Fachgespräch wurden die in der Tätigkeitsbeschreibung angeführten Arbeitsbereiche mit den zwei Fachexperten Ing.Dipl.-Ing. Christian Schöndorfer und Dipl.-Ing. Mag. Thomas Hadl besprochen und die notwendigen Kompetenzen festgestellt. Anschließend konnten die Absolventen ihr Ingenieur-Zertifikat entgegennehmen. Seitdem neuen Ingenieurgesetz 2017 muss der Antrag auf Verleihung des Ingenieurtitels an einer anerkannten Zertifizierungsstelle, wie dem BFI NÖ, eingereicht werden. „Die Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt bietet Ihnen, als einzige vom Wirtschaftsministerium beauftragte Zertifizierungsstelle im südlichen Niederösterreich, die Möglichkeit, Ihre Qualifikationen aufzuwerten und den nunmehr international anerkannten Ingenieur-Titel zu erlangen“, informiert BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach. Das BFI NÖ gratuliert den Fachgesprächsteilnehmern Ing. Michael Schelkshorn und Ing. Florian Beszedics herzlichst und wünscht ihnen viel Erfolg für die Zukunft. Informationen und Antragsformular finden Sie unter www.bfinoe.at/ingenieur Tel. 02622 / 835 00, E-Mail ingenieur@bfinoe.at...
Erfolgreicher Abschluss der LAP in Metall- und Elektroberufen am BBZ Waldviertel!

Vor kurzem legten 13 TeilnehmerInnen des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel (BBZ) sowie 19 externe TeilnehmerInnen ihre Lehrabschlussprüfung in den verschiedenen Metall- und Elektroberufen erfolgreich ab. Darunter vier Lehrlinge der Technik Akademie Wolkersdorf, fünf Lehrlinge des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums (JHAZ) Wr. Neustadt und ein Lehrling der Fa. Leyrer & Graf. Mehrere Prüfungskommissionen prüften das Fachwissen der TeilnehmerInnen für Metall- und Elektroberufe, wie Anlagen- und BetriebstechnikerIn, MechatronikerIn, MaschinenbautechnikerIn und ZerspanungstechnikerIn. Die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach veranschaulichen den Erfolg des Ausbildungszentrums des BFI NÖ in Zahlen: „Seit der Eröffnung des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel 1975 konnten rund 2.000 Personen eine Berufsausbildung mit Lehrabschlussprüfung absolvieren. Darüber hinaus nahmen mehr als 4.800 Personen das umfangreiche Weiterbildungsangebot des Beruflichen Bildungszentrums in Anspruch!“ Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen zur erfolgreichen Lehrabschlussprüfung und wünscht ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg!...
Zweite Gruppe der FH Wr. Neustadt startet Basiskurs Metallbearbeitung!

Im Rahmen des „Service für Unternehmen“ des BFI NÖ startete im Oktober 2017 erstmalig der Basiskurs Metallbearbeitung mit SchülerInnen der Fachhochschule Wr. Neustadt im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wr. Neustadt. Nun legte am 1. Dezember die zweite Gruppe mit zehn TeilnehmerInnen los. In 25 Unterrichtseinheiten erlernen die TeilnehmerInnen Basiskenntnisse der Metallbearbeitung wie einfache Handgriffe am Hand- und Schweißarbeitsplatz sowie das Arbeiten an Maschinen (CNC-, Dreh- und Fräsmaschinen). Der berufsbegleitende Kurs dauert fünf Wochen und wird von FachexpertInnen des BFI NÖ jeweils freitags betreut und durchgeführt. „Das BFI NÖ bietet individuell abgestimmte Einzelcoachings, Schulungen für Kleingruppen, Firmenschulungen etc. für gezielte Aus- und Weiterbildung an. Viele Unternehmen, Organisationen, Führungskräfte sowie interessierte Einzelpersonen nutzen maßgeschneiderte Bildungsangebote und lassen sich durch das BFI NÖ ihr persönliches Schulungsprogramm erstellen und umsetzen“, berichten die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und informieren ergänzend: „Die gesamte Kursorganisation und Abwicklung wird selbstverständlich vom BFI NÖ durchgeführt, auch wenn der Kurs in firmeneigenen Räumlichkeiten stattfindet.“ Das BFI NÖ wünscht den TeilnehmerInnen viel Spaß beim Lernen!...
20 JAHRE BERUFSREIFEPRÜFUNG AM BFI NÖ!

Am 30. November 2017 feierte das BFI NÖ 20 Jahre Berufsreifeprüfung am Standort Amstetten. Zahlreiche Gäste, darunter Ehrengäste aus dem Bildungssektor, DozentInnen und TeilnehmerInnen, kamen der Einladung zur Jubiläumsfeier nach. Das Erfolgsmodell Berufsreifeprüfung ist das Zugpferd des BFI NÖ im Bereich der freifinanzierten Erwachsenenbildung. Dank intensiver Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Kooperationspartnern, wurde die Vormachtstellung in diesem prestigeträchtigen Bereich beibehalten. Servicestellenleiter Ing. Johann Schweighofer veranschaulichte den Erfolg in Zahlen: „Seit dem Start im Jahr 1997 haben mehr als 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Tendenz steigend mit mittlerweile über 2.100 Personen pro Jahr. Aktuell sind es 500 TeilnehmerInnen allein im Mostviertel!“ „Die Top-Prüfungserfolgsquote von rund 90 Prozent im Mostviertel belegt den hohen Standard der Berufsreifeprüfung“, ergänzte die Bildungsberaterin Irene Langthaler. Die Vize-Bürgermeisterin und Nationalratsabgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig betonte vor allem die Möglichkeiten, die sich eröffnen: „Mit der Berufsreifeprüfung ermöglichen sich den AbsolventInnen neue Karriere- und Studienchancen!“ Das BFI NÖ bedankt sich bei den treuen KundInnen und bei den BildungspartnerInnen für die erfolgreiche Zusammenarbeit seit zwei Jahrzenten!...
Berufsreifeprüfung TeilnehmerInnen sichern sich die Englisch Matura!

Vier TeilnehmerInnen haben sich entschieden, mit dem BFI Wiener Neustadt die Berufsreifeprüfung berufsbegleitend zu absolvieren und meisterten am 30. November 2017 bravourös die mündliche Teilprüfung aus Englisch. Mit dieser Entscheidung haben die TeilnehmerInnen ihre Karrierechancen für ihren weiteren beruflichen Aufstieg gesteigert. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung. Den Vorsitz beim Prüfungstermin übernahm OStR Mag. Dr. Brigitte Komuczky und als Prüferin fungierte Mag. Helene Schwanzer. Mit der Berufsreifeprüfung ermöglichen sich die AbsolventInnen neue Karriere- und Studienchancen. Nach positiver Ablegung der vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind sie im Besitz einer vollwertigen Matura! „Die hohe Prüfungserfolgsquote ist am BFI NÖ sehr beständig und liegt durchschnittlich bei 85 Prozent im Bereich der Berufsreifeprüfung. Wir bieten unseren TeilnehmerInnen der Berufsreifeprüfung bei ausgebliebenem Prüfungserfolg eine einmalige kostenlose Wiederholung des Lehrgangs! Diese kann bis 5 Jahre nach dem Kursbeginn des Lehrgangs, den Sie negativ abgeschlossen haben, in Anspruch genommen werden, sofern Sie die Anwesenheitspflicht erfüllt haben“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach. Hier gelangen Sie zu den kommenden Informationsveranstaltungen und Vorbereitungslehrgängen im Rahmen der Berufsreifeprüfung! ...
Sitzung des Landesberufsausbildungsbeirates im hAc Gloggnitz!

Am 27. November tagte der Landesberufsausbildungsbeirat im handwerklichen Ausbildungscenter Gloggnitz. Vertreter der Wirtschafts- und Arbeiterkammer sowie von Bildungsinstitutionen diskutierten über aktuelle bildungspolitische Themen. Das BFI NÖ wurde vom Vorstandsvorsitzenden LAS KR Christian Farthofer sowie dem BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach vertreten....
Betriebswirtschaft und Rechnungswesen: Erfolgreicher Abschluss bei der Berufsreifeprüfung am BFI St. Pölten!

Der Vorbereitungslehrgang Betriebswirtschaft und Rechnungswesen im Rahmen der Berufsreifeprüfung endete mit der schriftlichen Klausurarbeit am 11. November und der mündlichen Prüfung am 25. November 2017. 13 TeilnehmerInnen konnten die Prüfungskommission, bestehend aus der Prüferin Mag. Karin Fidler und der Vorsitzenden OStR. Mag. Gerlinde Tatzber, mit ihrem Fachwissen überzeugen und bestanden sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung auf Anhieb. Die TeilnehmerInnen können wahlweise die Fachbereichsprüfung als 5-stündige schriftliche Klausurarbeit mit einer anschließenden mündlichen Prüfung oder als selbst aufbereitete Projektarbeit mit einer ebenfalls mündlichen Prüfung ablegen. Mit der Berufsreifeprüfung haben die AbsolventInnen eine vollwertige Matura und damit den uneingeschränkten Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten erworben. Die nächsten kostenlosen Info-Veranstaltungen zur Berufsreifeprüfung finden am 14. Dezember 2017 in St. Pölten und am 22. Jänner 2018 in Krems statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 02742 / 313 500. Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
LANGE NACHT DER WEITERBILDUNG!

Am Freitagabend, den 24. November 2017, fand in ganz Niederösterreich die „Lange Nacht der Weiterbildung“ statt. Im BORG Wiener Neustadt trafen sich alle Einrichtungen und Vereine des Erwachsenenbildungsbereiches – auch das BFI NÖ war vertreten....
10 TeilnehmerInnen erlangen die Ausbildungsberechtigung für Lehrlinge!

Vom 13. bis 16. November 2017 haben zehn TeilnehmerInnen die Ausbildung zum/zur LehrlingsausbilderIn, nach § 29 g BAG, beim BFI NÖ in Wr. Neustadt absolviert. Die Ausbildung umfasst 40 Unterrichtseinheiten, die die pädagogischen als auch die arbeitsrechtlichen Grundlagen für die LehrlingsausbilderInnen vermittelt. Beim Fachgespräch konnten alle KursteilnehmerInnen ihre erworbenen Kenntnisse einbringen und die Ausbildung positiv ablegen. Das BFI NÖ gratuliert allen TeilnehmerInnen recht herzlich und wünscht viel Freude bei der Arbeit mit den Jugendlichen! Der nächste Termin für die Ausbildung zum/zur LehrlingsausbilderIn wird am 16. Februar 2018 in Wr. Neustadt angeboten....
BFI NÖ Firmenmodell: Lehrlinge der Mechatronik Akademie sichern sich die Englisch-Matura!

Im Zuge des BFI NÖ Firmenmodells startete 2016 der Vorbereitungslehrgang zur Englisch Matura an der Weinviertler Mechatronik Akademie. Am 22. November 2017 fand nun die mündliche Englisch-Prüfung im Rahmen der Lehre mit Matura statt. Alle TeilnehmerInnen haben die Prüfung erfolgreich abgelegt, vier sogar mit der Bestnote Sehr gut. Den Vorsitz beim Prüfungstermin übernahm Mag. Sonja Aigner. Als Prüferin fungierte Mag. Elisabeth Müller-Lipold. Mit dieser Entscheidung haben die TeilnehmerInnen ihre Karrierechancen für ihren weiteren beruflichen Aufstieg gesteigert. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung. „Das BFI NÖ bietet im Rahmen der Lehre mit Matura den TeilnehmerInnen ein ausgewogenes Modell mit Unterrichts-, Beratungs- und/oder Coachingphasen. Die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik und der Fachbereich umfassen insgesamt 900 Unterrichtseinheiten. Zusätzlich werden pro TeilnehmerIn 15 Unterrichtseinheiten Einzel- bzw. Gruppencoaching angeboten“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und weisen auf die kostenlose Teilnahme, im Fall einer Förderungsgewährung durch das Bundesministerium für Bildung und Frauen, hin. Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Bezirksfeuerwehrkommando St. Pölten absolviert Führerschein für Fahrzeugkranen!

Vom 3. bis 11. November 2017 nutzten 18 Feuerwehrmänner die Möglichkeit, in St. Pölten die Ausbildung für das Führen von Fahrzeugkranen über 300 kNM zu absolvieren. Im Intensivkurs konnten sich die Teilnehmer die theoretischen und praktischen Fertigkeiten aneignen und bei der abschließenden Prüfung unter Beweis stellen. Für den Praxisteil standen mehrere Fahrzeugkranen des Bezirksfeuerwehrkommandos St. Pölten zur Verfügung. „Der Technikbereich ist ein starkes Zugpferd des BFI NÖ. Zahlreiche namhafte niederösterreichische Unternehmen bilden ihre Fachkräfte, Führungskräfte und Lehrlinge mit dem BFI NÖ in maßgeschneiderten betriebsinternen Seminaren aus“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und erklären weiter: „Die Ausbildungen zum/zur StaplerfahrerIn und KranführerIn sind neben den Schweißausbildungen besonders gefragt“. In den Kranführerkursen des BFI NÖ hat Sicherheit oberste Priorität! Das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz verlangt für die Bedienung von Fahrzeugkranen einen Nachweis über die entsprechenden Fachkenntnisse: Kranaufbau, Bauarten und Bestandteile, Sicherheitseinrichtungen, Lastaufnahmemittel, elektrische Ausrüstung, Betriebs- und Wartungsvorschriften, gesetzliche Grundlagen, Arbeitsinspektionsvorschriften und praktische Übungen. Das BFI NÖ gratuliert den Teilnehmern recht herzlich und wünscht allen eine sichere und unfallfreie Bedienung....
Meisterhafte Lehrabschlussprüfung im Bereich Metalltechnik im JHAZ!

Am 8. und 9. November 2017 fand die Lehrabschlussprüfung der FacharbeiterInnenintensivausbildung im Bereich Metalltechnik im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum in Wr. Neustadt statt. Drei Teilnehmer absolvierten bravourös die Prüfung zum Zerspanungstechniker sowie zwei TeilnehmerInnen zum/zur MaschinenbautechnikerIn. Auch externe Firmenlehrlinge konnten die Prüfungskommission der WKO überzeugen. Zwei TeilnehmerInnen legten die Prüfung sogar mit ausgezeichnetem Erfolg ab, zwei weitere Teilnehmer mit gutem Erfolg. „Jährlich treten rund 100 KursabsolventInnen zur Lehrabschlussprüfung an. Davon schließen über 50 Prozent mit einem ausgezeichneten Erfolg ab. Die Ausbildungsqualität wird von der Prüfungserfolgsquote von 100 Prozentbestätigt“, berichten die Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach und Peter Beierl....
Erstklassiger Schüler auf Erfolgskurs mit dem BFI NÖ!

Im November 2017 hat Kassem Mehiellddin die erste Klasse der Berufsschule im Bereich Maschinenbau in Neunkirchen mit Ausgezeichnetem Erfolg abgelegt. Er schloss jedes Fach mit der Bestnote Sehr gut ab. Der Absolvent kam im Juni 2015 aus Syrien über Griechenland und Serbien nach Österreich. Nach erfolgreich abgelegtem Deutschkurs und darauffolgendem Führerscheinkurs, hat er im April 2017 mit der Ausbildung zum Maschinenbautechniker in der Technischen Bildungsakademie Ternitz begonnen. „Es war manchmal viel zu lernen, aber ich freue mich über diesen Erfolg“, bemerkt Kassem Mehiellddin stolz über seine Leistung. Das BFI NÖ gratuliert Kassem Mehiellddin herzlich und wünscht ihm weiterhin viel Erfolg für seine Zukunft!...
Erfolgreiche Prüfung am BFI St. Pölten: 11 TeilnehmerInnen sichern sich die Englisch Matura!

Am 04. November 2017 traten elf TeilnehmerInnen zur Englisch Prüfung im Rahmen der Berufsreifeprüfung in Korneuburg an. Alle haben die Prüfung erfolgreich absolviert, zwei sogar mit der Bestnote Sehr gut. Als Prüferin fungierte Mag. Birgit Hubauer und den Vorsitz übernahm Mag. Sonja Aigner. Mit der Berufsreifeprüfung ermöglichen sich die AbsolventInnen neue Karriere- und Studienchancen. Nach positiver Ablegung der vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind sie im Besitz einer vollwertigen Matura! „Die hohe Prüfungserfolgsquote ist am BFI NÖ sehr beständig und liegt durchschnittlich bei 85 Prozent im Bereich der Berufsreifeprüfung. Wir bieten unseren TeilnehmerInnen der Berufsreifeprüfung bei ausgebliebenem Prüfungserfolg eine einmalige kostenlose Wiederholung des Lehrgangs! Diese kann bis 5 Jahre nach dem Kursbeginn des Lehrgangs, den Sie negativ abgeschlossen haben, in Anspruch genommen werden, sofern Sie die Anwesenheitspflicht erfüllt haben“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach. Termine der nächsten kostenlosen Infoveranstaltungen zur Berufsreifeprüfung finden am 14. Dezember 2017 in St. Pölten und am 30. Jänner 2018 in Korneuburg statt....
Mehr Sicherheit – mehr Vertrauen: 13 TeilnehmerInnen sicherten sich die Grundausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson!

Vom 6. bis 8. November 2017 konnten zwei Damen und elf Herren den 24 Unterrichtseinheiten umfassenden Kurs „Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson“ mit dem BFI in Amstetten absolvieren. Die Ausbildung wurde in den Räumlichkeiten der AK Bezirksstelle Amstetten abgehalten. Die ReferentInnen der AK NÖ und des Arbeitsinspektorates gestalteten den Kurs anschaulich und abwechslungsreich und konnten die Themen, wie die Grundbegriffe der Sicherheitstechnik und die gesetzlichen Regelungen der Sicherheitsvertrauensperson, für die TeilnehmerInnen praxisnah vermitteln. „Sicherheitsvertrauenspersonen sind zu bestellen, wenn in einem Betrieb regelmäßig mehr als zehn ArbeitnehmerInnen beschäftigt werden. Ab 51 ArbeitnehmerInnen müssen mindestens zwei Sicherheitsvertrauenspersonen bestellt sein“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach über die gesetzliche Regelung in Betrieben. Die ArbeitgeberInnen müssen die erforderliche Arbeitszeit für die Ausbildung der bestellten Sicherheitsvertrauenspersonen zur Verfügung stellen....
AbsolventInnen bestehen die Lehrabschlussprüfung im Bereich Kunststofftechnik im JHAZ!

Am 25. Oktober 2017 haben zwei Damen die Facharbeiterinnenintensivausbildung zur Kunststofftechnikerin im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) abgeschlossen. Nach einer 19-monatigen Ausbildung konnten die Teilnehmerinnen die Prüfungskommission der WKO überzeugen und ihre Lehrabschlussprüfung erfolgreich absolvieren. Zugleich sicherten sich auch externe Lehrlinge ihren Lehrabschluss. Die Jobaussichten für KunststofftechnikerInnen und -formgeberInnen sind in Niederösterreich als sehr gut zu bewerten. „Seitens der Betriebe ist ein steigender Arbeitskräftebedarf in dieser Wirtschaftssparte in Niederösterreich gegeben, daher wurden die Intensivausbildungen für die Kunststoffbranche vom AMS NÖ beauftragt und vom BFI NÖ entwickelt und durchgeführt“, informiert BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach über den Bedarf an qualifizierten Fachkräften und weist auf die hohen Anforderungen dieser Ausbildung hin: „Seit Oktober 2011 wurden im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum rund 50 Fachkräfte im Bereich der Kunststofftechnik in modularen Lehrgängen mit flexibler Einstiegsmöglichkeit ausgebildet“. Die TeilnehmerInnen werden in einer qualitativ hochwertigen Fachausbildung praxisorientiert auf die Anforderungen in der Wirtschaft vorbereitet. „Darüber hinaus ist das BFI NÖ eines von nur drei Prüfungszentren in ganz Österreich, welches für die Ausbildung und auch für die Prüfung die erforderlichen Anlagen und Geräte, wie beispielsweise einen Kunststoffextruder und eine Spritzgussanlage, zur Verfügung stehen hat“, berichtet BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl....
Karriereschwung: 14 TeilnehmerInnen nutzten die Chance zur Englisch-Matura!

14 TeilnehmerInnen haben sich entschieden, mit dem BFI St. Pölten die Berufsreifeprüfung berufsbegleitend zu absolvieren. Am 21. Oktober 2017 meisterten zwölf TeilnehmerInnen die mündliche Teilprüfung aus Englisch. Zwei AbsolventInnen schlossen die Prüfung mit der Bestnote Sehr gut ab. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr und es sind vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) zu absolvieren. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Termine für die nächste kostenlose Infoveranstaltung findet am 14. Dezember in St. Pölten statt! Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter www.bfinoe.at!...
BFI NÖ Bauphase III: Das Erdgeschoss steht – Erweiterung schon bald zweistöckig!

Die Nachfrage an Aus- und Weiterbildungen in der Erwachsenenbildung steigt stetig. Am Standort der Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt werden 25.000 BesucherInnen pro Jahr verzeichnet, Tendenz steigend. Um diesen Bedarf gerecht zu werden und die regionale Erreichbarkeit zu gewährleisten, wird laufend expandiert und modernisiert. Nun startete im Juni 2017 die dritte Bauphase am zukunftsträchtigen Wirtschaftsareal Nova City in Wr. Neustadt. Die Bodenplatten wurden gegossen und das Fundament des Zubaus errichtet. Die Hohlwände sowie das Ziegelmauerwerk sind gestellt und bilden die Außen- und Innenwände. Nachdem die Fertigteilträger versetzt wurden, begann die Errichtung der Hohldiele (Zwischendecke). Die Hohldiele wurde geliefert, aufgesetzt und mit Beton übergossen. Das Erdgeschoss und die Hohlwände des ersten Stockwerkes sind somit fertig und die Herstellung des Ziegelmauerwerks ist im Gange. In Kürze ist das erste Obergeschoss errichtet und die Arbeitsschritte wiederholen sich ein letztes Mal für das dritte Stockwerk. „Aufgrund der Erfolgsentwicklung wurde die abermalige Erweiterung notwendig“, informiert BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und erläutert weiter: „Unter dem Motto „Modern und Nachhaltig“ wird das Gesamtareal auf rund 21.000 m2 vergrößert, um die Kapazität der Schulungsplätze auf 520 zu verdoppeln. Nach der Fertigstellung stehen den TeilnehmerInnen 25 lernfreundliche, vollklimatisierte, mit neuester Technik und ergonomischen Möbeln ausgestattete Seminarräume zur Verfügung. Zudem erwartet die KundInnen ein Multi-Media-Center mit professioneller EDV-, Ton- und Videoausstattung für modernste Aus- und Weiterbildungen am Stand der neuesten Technik sowie ein Testcenter für Orientierungs- und Leistungschecks. Der ganzheitliche Bildungsstandort wird mit einem 1.000 m2 großen Lern- und Erholungsbereich abgerundet. „Eine nachhaltige Investition in die niederösterreichische Bildungslandschaft für zukunftsorientierte Ausbildungen“, so BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl....
BesucherInnenrekord am AK NÖ Familienfest in Wieselburg!

Am 22. Oktober 2017 fand das traditionell letzte Familienfest der AK NÖ in diesem Jahr in Wieselburg statt. Rund 1.700 BesucherInnen strömten in die Messehallen. Das Familienfest der AK NÖ bietet ein umfangreiches Programm mit Top-Attraktionen über vier Messehallen verteilt für alle Altersgruppen. Während sich die Großen über Aus- und Weiterbildung informieren können, erfreuen sich die Kleinen an dem BFI-Memory-Spiel, dem Malbuch und den Buntstiften. Auch das Gewinnspiel blieb nicht aus! Vier Hautpreise für Erwachsene sowie fünf Hauptpreise für Kinder wurden vergeben. Zudem wurde ein vom BFI NÖ gesponserter Nintendo überreicht. Das BFI NÖ und AKNÖ-Präsident Markus Wieser freuen sich über ein weiteres gelungenes Familienfest im Mostviertel....
Service für Unternehmen: Das Landesklinikum Mauer startete Staplerkurs am BFI NÖ!

Elf MitarbeiterInnen aus den unterschiedlichsten Bereichen des Landesklinikums Mauer haben einen eigens für das Unternehmen organisierten Staplerkurs, am 16., 17. und 20. Oktober am BFI Amstetten besucht. Alle TeilnehmerInnen bestanden die Abschlussprüfung am 20. Oktober. In den Kursen zum/zur StaplerfahrerIn des BFI NÖ erlangen die TeilnehmerInnen das notwendige Fachwissen, um in Lagerstätten sicher und souverän mit dem Hubstapler arbeiten zu können. Die Ausbildung basiert auf dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz und schließt mit einem Multiple-Choice-Test ab. Die TeilnehmerInnen lernen die Grundbegriffe der Mechanik, Elektrik und Elektrotechnik kennen. Sie werden mit den Sicherheitseinrichtungen und dem praktischen Arbeiten mit einem Hubstapler vertraut gemacht. In den Kran- und Staplerkursen des BFI NÖ hat Sicherheit oberste Priorität! SERVICE FÜR UNTERNEHMEN: Mit der Abteilung „Service für Unternehmen“ bietet das BFI NÖ sowohl Klein- und Mittelbetrieben als auch nationalen und internationalen Unternehmen die Möglichkeit, individuelle und zielgerichtete Bildungsangebote zu fairen Preisen umzusetzen. Alle Kurse aus unserem Kursprogramm können Sie in dieser Form als Individual-Coaching buchen. Lassen Sie sich Ihren persönlichen Ausbildungsplan von Ihrer/Ihrem BildungsberaterIn in Ihrem Service-Center erstellen oder vereinbaren Sie einen Termin mit einer/einem unserer BildungsberaterInnen....
Gemeisterte FacharbeiterInnenintensivausbildung im Bereich Elektrotechnik im JHAZ!

Im Frühjahr 2016 begann die 18-monatige Intensivausbildung des Elektrotechniklehrganges im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wr. Neustadt. Am 19. und 20. Oktober 2017 absolvierten zehn Teilnehmer die Lehrabschlussprüfung im Elektrobereich und überzeugten die Prüfungskommission der WKÖ NÖ. Darunter schlossen drei Absolventen die Prüfung zum Mechatroniker und sechs, davon fünf Lehrlinge der Firma Lafarge und der Firma Kuhn, zum Anlagen- und Betriebstechniker ab. Vier der Prüflinge erzielten einen guten Erfolg und einer schloss die Zusatzprüfung zum Anlagen- und Betriebstechniker mit der Bestnote Sehr gut ab. „Im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ werden seit 25 Jahren FacharbeiterInnenintensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS mit Erfolg durchgeführt. Seither absolvierten bis Ende 2016 über 21.000 Personen eine Ausbildung in den verschiedenen Bereichen des Ausbildungszentrums. Von diesen 21.000 Personen absolvierten rund 1.400 eine FacharbeiterInnenintensivausbildung und haben die Lehrabschlussprüfung bestanden, davon rund 480 mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg“, informieren BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und Peter Beierl und erläutern die Erfolgsquote: „Jährlich werden durchschnittlich 1.550 Personen im qualitätsgeprüften, ISO-zertifizierten Ausbildungszentrum geschult. Davon treten rund 80 KursabsolventInnen zu den verschiedenen Lehrabschlussprüfungen in den Bereichen Holz, Elektro, Metall und Kunststofftechnik an. Die Prüfungserfolgsquote von 100 % bestätigt die Top-Ausbildungsqualität des BFI NÖ. Davon schließen über 50 % der AbsolventInnen die Lehrabschlussprüfung mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg ab.“ Alles Wissenswerte kann beim Arbeitsmarktservice der zuständigen Region erfragt werden. Die Zuweisung erfolgt nach der Beratung durch die zuständigen AMS-BetreuerInnen....
Wirtschaftsvertreter treffen am Runden Tisch im JHAZ Wiener Neustadt zusammen

Am 14. Oktober 2017 trafen sich diverse Vertreter der Wirtschaft im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum in Wiener Neustadt. Neben Debatten über die aktuelle Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage wurde auch über das aktuelle und künftige Zusammenarbeiten der einzelnen Behörden gesprochen. Nach zwei intensiven Stunden am Runden Tisch folgte ein Rundgang durch die Räumlichkeiten des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums. BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach führte durch die verschiedenen Abteilungen des Gebäudes und konnte somit einen Einblick in die Ausbildungsmechanismen gewähren. Das BFI NÖ dankt den TeilnehmerInnen für die rege Teilnahme....
Historischer Moment am BFI NÖ: Österreichweit erste Ingenieur-Zertifizierung nach Nationalem und Europäischem Qualifikationsrahmen (NQR/EQR)!

Am Montag, den 16. Oktober 2017 fand die österreichweit erste Ingenieur-Zertifizierung am BFI NÖ in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt statt. Ing. Stefan Scheitl hat als erster Antragssteller das Fachgespräch bravourös abgelegt. Nach dem neuen Ingenieurgesetz 2017 ist er nun berechtigt die Qualifikationsbezeichnung „Ingenieur“ zu führen. „Die Ingenieur-Qualifikation ist in der Stufe 6 des Nationalen bzw. Europäischen Qualifikationsrahmen (NQR/EQR) eingeordnet. Damit ist der Ingenieur auf dem gleichen Niveau wie der Bachelor angesiedelt und gewinnt dadurch höhere nationale und internationale Anerkennung in der Wirtschafts- und Arbeitswelt“, erklärt BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und bedankt sich für die professionelle Umsetzung des Zertifizierungsverfahren am BFI NÖ bei dem Leiter der Zertifizierungsstelle Mag. Martin Schilk! Seit der Ablegung seiner Reifeprüfung im Jahr 2013 an der HTL Mödling (Fachrichtung Mechatronik) ist Ing. Stefan Scheitl als Konstrukteur in einem Unternehmen tätig, welches die Filmindustrie mit hochwertigen technischen Produkten ausstattet. Nach der positiven Formalprüfung wurde Ing. Stefan Scheitl zum Fachgespräch vor der Zertifizierungskommission geladen. In dem Fachgespräch wurden die in der Tätigkeitsbeschreibung angeführten Arbeitsbereiche mit den zwei Fachexperten Dipl.-Ing. Horst Eisinger (HTL Wr. Neustadt) und Ing. Christian Pelzmann (BFI Burgenland) besprochen und die notwendigen Kompetenzen festgestellt. Anschließend konnte Ing. Stefan Scheitl, als erste Person österreichweit, sein Ingenieur-Zertifikat entgegennehmen. Seit dem neuen Ingenieurgesetz 2017 muss der Antrag auf Verleihung des Ingenieurtitels an einer anerkannten Zertifizierungsstelle, wie dem BFI NÖ, eingereicht werden. „Die Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt bietet Ihnen, als einzige vom Wirtschaftsministerium beauftragte Zertifizierungsstelle im südlichen Niederösterreich, die Möglichkeit, Ihre Qualifikationen aufzuwerten und den nunmehr international anerkannten Ingenieur-Titel zu erlangen“, informiert BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach. Das BFI NÖ gratuliert Ing. Stefan Scheitl herzlichst und wünscht ihm viel Erfolg in der Zukunft. Informationen und Antragsformular finden Sie unter www.bfinoe.at/ingenieur Tel. 02622 / 835 00, E-Mail ingenieur@bfinoe.at...
BFI NÖ startet erstmalig in Kooperation mit der Fachhochschule Wr. Neustadt den Basiskurs Metallbearbeitung!

Im Rahmen des „Service für Unternehmen“ des BFI NÖ startete am 13. Oktober 2017 der Basiskurs Metallbearbeitung mit elf SchülerInnen der Fachhochschule Wr. Neustadt im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wr. Neustadt. In 25 Unterrichtseinheiten erlernen die TeilnehmerInnen Basiskenntnisse der Metallbearbeitung wie einfache Handgriffe am Hand- und Schweißarbeitsplatz sowie das Arbeiten an Maschinen (CNC-, Dreh- und Fräsmaschinen). Der berufsbegleitende Kurs dauert fünf Wochen und wird von FachexpertInnen des BFI NÖ jeweils freitags betreut und durchgeführt. „Das BFI NÖ bietet individuell abgestimmte Einzelcoachings, Schulungen für Kleingruppen, Firmenschulungen etc. für gezielte Aus- und Weiterbildung an. Viele Unternehmen, Organisationen, Führungskräfte sowie interessierte Einzelpersonen nutzen maßgeschneiderte Bildungsangebote und lassen sich durch das BFI NÖ ihr persönliches Schulungsprogramm erstellen und umsetzen“, berichten die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und informieren ergänzend: „Die gesamte Kursorganisation und Abwicklung wird selbstverständlich vom BFI NÖ abgewickelt, auch wenn der Kurs in firmeneigenen Räumlichkeiten durchgeführt wird.“...
Bravouröser Abschluss des Diplomlehrgangs zum/zur Lebens- und SozialberaterIn!

Am 13. Oktober 2017 fand der spannende Abschluss der 5-semestrigen Diplomausbildung zum/zur Lebens- und SozialberaterIn mit der kommissionellen Prüfung in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie des BFI NÖ statt. Als Prüfer fungierten Lehrgangsleiter Mag. Wolfgang Kirchmayer und Mag. Dr. Viktor Fiala. Alle 15 TeilnehmerInnen bestanden die Prüfung, welche die Beurteilung der schriftlichen Diplomarbeit sowie eine mündliche Wissensabfrage umfasst, mit Bravour. Diese berufsbegleitende Ausbildung vermittelt Kenntnisse zur kompetenten Beratung und Begleitung von Menschen in Entscheidungsprozessen sowie Problem- und Krisensituationen. Der Lehrgang dauert 2,5 Jahre und unterteilt sich inhaltlich in fünf Module. Ziele der Ausbildung sind der Erwerb von Qualifikationen für professionelle Gesprächsführung durch Vermittlung fundierter Beratungskonzepte, die Festigung und Erweiterung der eigenen Kommunikations- und Entscheidungsstrategien und somit der Erhalt des Diploms des/der Lebens- und Sozialberaters/-in nach den gesetzlichen Grundlagen der Lebens- und SozialberaterInnenverordnung. „Rund 400 TeilnehmerInnen besuchen jedes Jahr durchschnittlich 35 Aus- oder Weiterbildungslehrgänge im Rahmen der Persönlichkeitsbildung am BFI NÖ “, so die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach über die Nachfrage an Persönlichkeitskursen am BFI NÖ. Die nächsten kostenlosen Informationsveranstaltungen finden am 6. November in Wr. Neustadt und am 29. November in Gmünd statt....
Sechs TeilnehmerInnen erhalten die Qualifikation zur Ausbildung von Lehrlingen!

Sechs TeilnehmerInnen haben die Ausbildung zum/zur LehrlingsausbilderIn, § 29 g BAG, vom 9. bis 12. Oktober 2017 am BFI Amstetten absolviert. In dem abschließenden Fachgespräch konnten die TeilnehmerInnen ihr erlerntes Wissen überzeugend präsentieren und ihr Zertifikat entgegennehmen. Die Ausbildung umfasst 40 Unterrichtseinheiten, in denen Inhalte des Arbeitsrechts, der Psychologie, der Funktion des/der Ausbilders/-in als LehrerIn sowie der Methodik unterrichtet werden. Der nächste Kurs für die Ausbildung zum/zur LehrlingsausbilderIn wird am 13. November in Wiener Neustadt angeboten....
Überbetriebliche Lehrausbildung: Weiße Fahne für die Lehrabschlussprüfung der Bautechnischen Zeichner!

Am 12. Oktober 2017 absolvierten alle sechs Teilnehmer die Lehrabschlussprüfung zum Bautechnischen Zeichner im Rahmen der überbetrieblichen Lehrausbildung (ÜBA). Drei Kandidaten legten die Prüfung sogar mit gutem Erfolg ab. „In den unterschiedlichen Jugendprojekten werden jährlich mehr als 2.000 Jugendliche im Auftrag des AMS betreut und ausgebildet. Im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung (ÜBA) ist das BFI NÖ der größte Lehrlingsbetreuer in Niederösterreich. Jährlich stehen rund 1.800 Ausbildungsplätze in den Lehrgängen sowie 600 Ausbildungsplätze in den Lehrwerkstätten zur Verfügung“, veranschaulichen die BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und Peter Beierl. Mehr Informationen über die überbetrieblichen Lehrwerkstätten und Lehrgänge finden Sie hier. Das BFI NÖ gratuliert den Absolventen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Abschluss der Basisbildung Modul 2 am BFI Amstetten!

Elf TeilnehmerInnen haben vom 28. August bis 12. Oktober 2017 das 2. Modul im Rahmen der Basisbildung absolviert. In den 112 Unterrichtseinheiten wird den TeilnehmerInnen das Schreiben und Lesen im Alltag, die Bedienung eines Computers und den gängigsten Programmen sowie der Umgang mit Smartphones und Touchscreen nähergebracht. „Das BFI NÖ bietet mit der Basisbildung erwachsenen Menschen die Chance, grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Lesen, Sprechen, Schreiben und EDV zu erlernen bzw. bereits bestehende Kenntnisse zu verbessern. Dieser modulare Lehrgang wendet sich an Erwachsene, die diese Grundkenntnisse aufgrund bestimmter Lebensumstände nicht in ausreichendem Ausmaß erlernt haben und bietet nun die Möglichkeit, Versäumtes nachzuholen oder bereits Verlerntes aufzufrischen“, erklären die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach....
Erfolgreiche Lehrabschlussprüfung im handwerklichen Ausbildungscenter Gloggnitz!

Am 16. September und 7. Oktober legten insgesamt 16 TeilnehmerInnen des handwerklichen Ausbildungscenter Gloggnitz (hAc) des BFI NÖ ihre Lehrabschlussprüfung zum/zur TischlerIn erfolgreich ab. Vier TeilnehmerInnen absolvierten die Prüfung mit einem guten Erfolg. Die Lehre zum/zur TischlerIn ist eine dreijährige FacharbeiterInnenausbildung im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung. Bei der Ausbildung zum/zur TischlerIn werden die Lehrlinge im Umgang mit hochtechnischen und computergesteuerten Maschinen geschult. Doch auch auf das handwerkliche Arbeiten wird viel Wert gelegt. Die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach veranschaulichen den Erfolg der Jugendausbildungen des BFI NÖ in Zahlen: „In den unterschiedlichen Jugendprojekten werden jährlich mehr als 2.000 Jugendliche im Auftrag des AMS betreut und ausgebildet. Im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung (ÜBA) ist das BFI NÖ der größte Lehrlingsbetreuer in Niederösterreich. Jährlich stehen rund 1.800 Ausbildungsplätze in den Lehrgängen sowie 600 Ausbildungsplätze in den Lehrwerkstätten zur Verfügung. Die Prüfungserfolgsquote im Rahmen der Lehrabschlussprüfungen im hAc beträgt 100 Prozent!“ Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen zur erfolgreichen Lehrabschlussprüfung und wünscht ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg!...
Weiße Fahne für die AbsolventInnen der Deutsch Zentralmatura!

Am 20. September und 9. Oktober 2017 fanden die schriftliche und mündliche Deutsch Zentralmatura im Rahmen der Berufsreifeprüfung am BFI St. Pölten statt. Alle neun TeilnehmerInnen absolvierten die Prüfung mit Bravour. Als Prüferin fungierte Mag. Gisela Lösch mit der Vorsitzenden Mag. Michaela Wallner. Insgesamt müssen im Rahmen der Berufsreifeprüfung vier Teilprüfungen für den Erhalt des Maturazeugnisses abgelegt werden: Deutsch, Mathematik, Englisch und der berufsspezifische Fachbereich. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ bestätigt die hohe Ausbildungsqualität des BFI NÖ“, veranschaulichen die BFI NÖ-Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Berufsmatura am BFI NÖ! Die nächste kostenlose Info-Veranstaltung findet am 14. Dezember 2017 in St. Pölten statt....
Erfolgreicher Staplerkurs in der HTL Wr. Neustadt!

Vom 12. bis 29. September 2017 hatten die SchülerInnen der HTL Wr. Neustadt die Möglichkeit, mit dem BFI NÖ den Staplerschein zu erwerben. Insgesamt absolvierten 61 SchülerInnen und fünf LehrerInnen der HTL in drei Kursen die Ausbildung zum/zur StaplerfaherIn. Alle absolvierten den Kurs positiv und konnten ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen. In insgesamt 24 Unterrichtseinheiten wurden die theoretischen und praktischen Fertigkeiten für das Führen von Staplern vermittelt. Inhalt der Ausbildung ist das Kennenlernen der Grundbegriffe der Mechanik, Elektrik und Elektrotechnik sowie das praktische Arbeiten mit einem Hubstapler. Dabei hat Sicherheit die oberste Priorität. „In den Kursen zum/zur StaplerfahrerIn des BFI NÖ erlangen die TeilnehmerInnen das notwendige Fachwissen, um in Lagerstätten sicher und souverän mit dem Hubstapler arbeiten zu können“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Sonach. Das BFI NÖ gratuliert TeilnehmerInnen recht herzlich und wünscht allen eine sichere und unfallfreie Fahrt....
Fachmesse für Aus- und Weiterbildung in Wieselburg!

Vom 5. bis 7. Oktober 2017 fand in Wieselburg die Messe für schulische und berufliche Aus- und Weiterbildungen statt. Hauptsächlich besuchten Schüler der 3. und 4. Klasse der neuen Mittelschule die Messe. Am Wochenende kamen viele Eltern mit ihren Kindern, um sich professionell von dem BFI NÖ Bildungsberater Johann Schweighofer beraten zu lassen. Deutlich war die große Nachfrage nach der Lehre mit Matura. Hierzu informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und Peter Beierl: „Die Berufsreifeprüfung wird für Lehrlinge, die in einem aufrechten Lehrverhältnis stehen, vom Bundesministerium für Bildung und Frauen gefördert. Die Teilnahme am Lehrgang ist für Lehrlinge, im Falle der Förderungsgewährung durch den Bund, kostenlos. Die entstehenden Kosten werden direkt zwischen dem BFI NÖ und dem Bundesministerium verrechnet!“ Das BFI NÖ freut sich über zukünftige TeilnehmerInnen!...
Zentralmatura in Deutsch am BFI St. Pölten: Alle TeilnehmerInnen haben bestanden!

Erleichtert und stolz nahmen am 2. Oktober 2017 die vier AbsolventInnen der Deutsch Zentralmatura ihre Zeugnisse entgegen. Nach einer intensiven einjährigen Ausbildung legten die TeilnehmerInnen sowohl eine schriftliche als auch eine mündliche Prüfung erfolgreich ab, zwei sogar mit der Bestnote Sehr gut. Der Prüfer Mag. Christoph Stadlbauer und die Vorsitzende Mag. Michaela Wallner gratulierten zu den Leistungen. Die Berufsreifeprüfung umfasst vier Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik und dem berufsbezogenen Fachbereich. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr, kann jedoch über mehrere Jahre ausgedehnt werden. Die Berufsreifeprüfung berechtigt wie jede andere Matura zum Studium an Universitäten und Fachhochschulen. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg! Die nächste kostenlose Info-Veranstaltung findet am 14. Dezember 2017 in St. Pölten statt....
Abschluss des EDV-Einsteiger-Kurses am BFI NÖ!

Vom 18. bis 27. September 2017 nutzten 12 MitarbeiterInnen der Straßenmeisterei Allentsteig die Möglichkeit, sich bei einem gemeinsam vom BFI NÖ und der GÖD organisierten Kurs, Kenntnisse im EDV-Bereich anzueignen. Diese Kurse werden derzeit in ganz Niederösterreich für MitarbeiterInnen der Straßenmeistereien als Abendkurse am Dienstort angeboten. Die TeilnehmerInnen wurden in die Funktionsweise des Computers und des Betriebssystems MS Windows eingeschult. Teile des Kurses sind die grundlegenden Funktionen von MS Word und MS Excel kennen zu lernen und mit MS Outlook, auf elektronischem Weg, Briefe schreiben zu können. Zudem soll ein sicherer Umgang mit dem Internet Explorer vermittelt werden, um im World Wide Web surfen zu können....
Lehre mit Matura: 7 Lehrlinge haben das Fach Englisch geschafft!

Am 27. September absolvierten sieben Lehrlinge der Firma Haas Waffelmaschinen in Leobendorf die Matura in Englisch. Es war die erste Prüfung im Rahmen der Lehre mit Matura, die in einer Firma stattgefunden hat. Im Zuge des BFI NÖ Firmenmodells können die Vorbereitungskurse und Prüfungen direkt im Unternehmen durchgeführt werden. Prüferin Mag. Elisabeth Müller-Lipold sowie Vorsitzende Mag. Sonja Aigner überreichten nach der mündlichen Prüfung die Zeugnisse und gratulierten den Teilnehmern. „Die Berufsreifeprüfung wird für Lehrlinge, die in einem aufrechten Lehrverhältnis stehen, vom Bundesministerium für Bildung und Frauen gefördert. Die Teilnahme am Lehrgang ist für Lehrlinge, im Falle der Förderungsgewährung durch den Bund, kostenlos. Die entstehenden Kosten werden direkt zwischen dem BFI NÖ und dem Bundesministerium verrechnet!“ informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach. Die nächsten unverbindlichen Info-Veranstaltungen zur Lehre mit Matura finden am 3. Oktober in Baden und in Waidhofen/Ybbs und am 05. Oktober in Theresienfeld statt....
BFI NÖ Firmenmodell: Flughafen-Lehrlinge sichern sich die Englisch-Matura!

Im Zuge des BFI NÖ Firmenmodells fand am 25. September 2017 die mündliche Englisch-Prüfung im Rahmen der Lehre mit Matura statt. Den Vorbereitungskurs absolvierten die Lehrlinge am Flughafen in Schwechat. Von elf angetretenen TeilnehmerInnen haben acht die Prüfung erfolgreich abgelegt, drei sogar mit der Bestnote Sehr gut. Den Vorsitz beim Prüfungstermin übernahm OStR Mag. Dr. Brigitte Komuczky. Als Prüferin fungierte Mag. Gabriele Nießner. Mit dieser Entscheidung haben die TeilnehmerInnen ihre Karrierechancen für ihren weiteren beruflichen Aufstieg gesteigert. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung. „Das BFI NÖ bietet im Rahmen der Lehre mit Matura den TeilnehmerInnen ein ausgewogenes Modell mit Unterrichts-, Beratungs- und/oder Coachingphasen. Die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik und der Fachbereich umfassen insgesamt 900 Unterrichtseinheiten. Zusätzlich werden pro TeilnehmerIn 15 Unterrichtseinheiten Einzel- bzw. Gruppencoaching angeboten“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und weisen auf die kostenlose Teilnahme, im Fall einer Förderungsgewährung durch das Bundesministerium für Bildung und Frauen, hin....
Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung zum Lehrlingsausbilder/innen am BFI NÖ!

Vom 18. bis 22. September 2017 haben neun MitarbeiterInnen der Firma Merkur AG die Ausbildung zum/zur LehrlingsausbilderIn, § 29 g BAG, beim BFI NÖ absolviert. Die Ausbildung umfasst 40 Unterrichtseinheiten, in denen die pädagogischen als auch die arbeitsrechtlichen Grundlagen vermittelt werden. Unter anderem werden die Einstellung zum Lehrling, Führungsverhalten, Entwicklungspsychologie, Beratung, Konfliktlösung und der Umgang mit dem neuen Lehrling behandelt und gelehrt. Beim abschließenden Fachgespräch konnten alle KursteilnehmerInnen ihre erworbenen Kenntnisse einbringen und ihr Zertifikat entgegennehmen. Nächste Kursstarts für die Ausbildungen zum/zur LehrlingsausbilderIn werden am 09. Oktober in Amstetten und Gmünd und am 13. November in Wiener Neustadt angeboten....
Erfolgreiche Lehrabschlussprüfung der Sparte Metalltechnik im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum!

Am 07. und 08. September 2017 traten fünf Teilnehmer des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums Wr. Neustadt und vier Lehrlinge der Firma Lafarge zur Lehrabschlussprüfung in der Ausbildungssparte Metalltechnik an. Mit Bravour überzeugten sie die Prüfungskommission der WK NÖ. Zwei Lehrlinge legten die Prüfung zum Zerspanungstechniker sogar mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Weitere fünf Teilnehmer absolvierten die Lehrabschlussprüfung zum Maschinenbautechniker mit gutem Erfolg. Für den Beruf des Maschinenbautechnikers bzw. der Maschinenbautechnikerin werden Kenntnisse in der Herstellung, Montage und Wartung von Antriebselementen, spanabhebende und spanlose Fertigungen, das Verständnis und Anfertigung von einfachen Skizzen und Werkzeichnungen sowie die Maschinenbearbeitung uvm., vermittelt. Darüber hinaus werden Grundlagen der EDV, CNC und CAD geschult. „Jährlich treten rund 100 KursabsolventInnen zur Lehrabschlussprüfung an. Davon schließen über 50% mit einem ausgezeichneten Erfolg ab. Die Ausbildungsqualität wird von der Prüfungserfolgsquote von 100% bestätigt“, berichten die Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach und Peter Beierl....
Abschluss der Facharbeiterintensivausbildung im Bereich Elektrotechnik im Rahmen der Lehrabschlussprüfung am BFI NÖ!

Nach der 18-monatigen Intensivausbildung des Elektrotechniklehrganges absolvierten am 07. und 08. September 2017 sieben Teilnehmer die Lehrabschlussprüfung im Josef-Hesoun Ausbildungszentrum (JHAZ). Ihr erlerntes Wissen und Können stellten sie vor der Prüfungskommission der WK NÖ unter Beweis. Die Arbeitswelt wurde um vier top-ausgebildete Mechatroniker und drei Anlagen- und Betriebstechniker bereichert. Die Ausbildung im JHAZ ist umfassend und praxisgerecht, bietet hochqualifiziertes Personal und ist für jeden/jede TeilnehmerIn maßgeschneidert, denn aus dem Modulmenü wird ein persönlicher Lehrplan erstellt. Die flexiblen Einstiegsmöglichkeiten bieten den TeilnehmerInnen überzeugende Vorteile: Es wird die Wartezeit auf einen Ausbildungsplatz verringert und durch die Anrechnung und Berücksichtigung von Vorkenntnissen wird die Ausbildungszeit minimiert. Zudem ist die Wiederholung eines Moduls möglich. Alles Wissenswertes kann beim Arbeitsmarktservice der zuständigen Region erfragt werden. Die Zuweisung erfolgt nach der Beratung durch die zuständigen AMS-BetreuerInnen....
Hoher Besuch am BFI NÖ - Bundesministerin Dr.in Sonja Hammerschmid überzeugt sich von der Qualität des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum!

Am Mittwoch, den 06. September begrüßten die Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach und Peter Beierl sowie der Standortleiter Ing. Peter Bernert und seine Stellvertreterin Janine Unger die Bundesministerin für Bildung und präsentierten stolz das Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum (JHAZ) in Wiener Neustadt. Dem JHAZ stehen 355 Ausbildungsplätze in Werkstätten und Labors in handwerklichen sowie kaufmännischen Bereichen zur Verfügung. Die Führung durch die Metall-, Elektro-, Kunststoff- und Holztechnik Werkstätten des 5.400m2 großen Areals konnte einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das Angebot einer praxisorientierten und wirtschaftsgerechten Ausbildung wird hier deutlich sichtbar. Die Auszubildenden präsentierten ihre Arbeitsstücke, für die sie durchwegs positives Feedback erhalten haben und ernteten im Gespräch mit der Bundesministerin viel Lob für ihren Fleiß. Besonders gefiel auch die Anzahl der weiblichen Ausbildungsteilnehmerinnen, welche bei rund 25% liegt. „Seit über 25 Jahren werden im JHAZ FacharbeiterInnenintensivausbildungen mit Lehrabschlussprüfungen und Weiterbildungen im Auftrag des AMS mit Erfolg durchgeführt. Jährlich absolvieren durchschnittlich 1550 Personen eine Ausbildung in den verschiedensten Bereichen, davon treten rund 100 TeilnehmerInnen zur Lehrabschlussprüfung an. Die Prüfungserfolgsquote von 100% bestätigt die Top-Ausbildungsqualität“, berichten die Geschäftsführer. Im Rahmen der Besichtigung durch die Bundesministerin Dr.in Sonja Hammerschmid wurden noch der AMS NÖ Landesgeschäftsführer Mag. Karl Fakler, die Bundesrätin Ingrid Winkler und der Abgeordnete zum Nationalrat Peter Wittmann empfangen....
BFI NÖ beim Familienfest der AK und des ÖGB NÖ in Wiener Neustadt

Am Sonntag, den 3. September 2017 fand in diesem Jahr das Familienfest der AK und des ÖGB NÖ im Stadiongelände in Wiener Neustadt statt. Trotz des anfänglichen Regens folgten mehr als 800 Industrieviertlerinnen und Industrieviertler der Einladung zu dem beliebten Event. Den großen und kleinen Gästen wurde wieder ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für den ganzen Tag geboten. Das BFI NÖ ließ es sich auch in Wiener Neustadt, wo die Landesgeschäftsstelle beheimatet ist, nicht nehmen am Familienfest teilzunehmen: Die Großen konnten sich über Aus- und Weiterbildung informieren. Ein Zauberer begeisterte die Kinder mit seinen Kunststücken. Spiel und Spaß brachten den Kleinen auch das BFI-Memory-Spiel, das Malbuch und die Buntstifte! Geschäftsführer des BFI Niederösterreich Peter Beierl überreichte im Rahmen der Verlosung den Gewinnern einen Bildungsgutschein in Höhe von 100€ und einen der Hauptpreise!...
Abschluss des Deutschkurses am BFI Amstetten: Brücken bilden und Zweitsprache lernen!

Vom 24. Juli bis zum 10. August 2017 haben acht Damen und Herren am umfassenden Deutschkurs Level B1 des BFI Amstetten teilgenommen. Sechs Personen wurden vom Verein Start, Stipendien für engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund, entsandt. Das Aufbauseminar bietet den TeilnehmerInnen innerhalb 48 Unterrichtseinheiten ein umfassendes Lernangebot, in dem das Schreiben und Lesen von Texten sowie das Sprechen über Ereignisse und aktuelle Themen vertieft werden. Durch einige organisatorische Anpassungen ist es dem BFI Amstetten gelungen, die Eckdaten des Kurses optimal auf die zeitlichen Anforderungen der Gruppe abzustimmen und konnte so, einen optimalen Kursablauf sichern. „Das BFI NÖ bietet flächendeckend Sprachkurse von Gebärdensprache bis hin zu Chinesisch sowie slawische, westgermanische und romanische Sprachen an. Die Vielfalt des Sprachangebotes spricht nicht nur für Quantität, sondern auch für Qualität. Die Kursinhalte werden stets nach den aktuellsten Richtlinien der Erwachsenenbildung erarbeitet. Praxisorientierte Ausbildungsinhalte werden von berufserfahrenen TrainerInnen nach den neuesten Lehr- und Lernmethoden vermittelt.“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach. Die nächsten Deutsch Aufbauseminare Level B1 werden am 12. September in Amstetten, am 26. September in Wr. Neustadt und am 02. Oktober in St. Pölten angeboten....
Jungbunzlauer Austria AG nutzt Staplerkurse des BFI NÖ: Wertvolle Zusatzqualifikation für MitarbeiterInnen

Im Pernhofer Werk der Jungbunzlauer Austria AG wurden vom 01. bis 03. August 2017 elf MitarbeiterInnen gemeinsam mit dem BFI NÖ für das Führen von Staplern ausgebildet. Diese Kooperation bietet den AbsolventInnen eine Zusatzqualifikation für ihren Beruf. In insgesamt 24 Unterrichtseinheiten wurden die theoretischen und praktischen Fertigkeiten für das Führen von Staplern absolviert. Diese konnten sie bei der abschließenden Prüfung unter Beweis stellen. „Der Technikbereich ist ein starkes Zugpferd des BFI NÖ. Zahlreiche namhafte niederösterreichische Unternehmen bilden ihre Fachkräfte, Führungskräfte und Lehrlinge mit dem BFI NÖ in maßgeschneiderten betriebsinternen Seminaren aus“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und erklären weiter: „Neben einer soliden theoretischen Ausbildung ist eine umfassende praktische Schulung an Maschinen und Fahrzeugen für die Sicherheit am Arbeitsplatz dringend erforderlich.“ In den Kursen zum/zur StaplerfahrerIn des BFI NÖ erlangen die TeilnehmerInnen das notwendige Fachwissen, um in Lagerstätten sicher und souverän mit dem Hubstapler arbeiten zu können. Die Ausbildung basiert auf dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz und schließt mit einem Multiple-Choice-Test ab. Die TeilnehmerInnen lernen die Grundbegriffe der Mechanik, Elektrik und Elektrotechnik kennen. Sie werden mit den Sicherheitseinrichtungen und dem praktischen Arbeiten mit einem Hubstapler vertraut gemacht. In den Kran- und Staplerkursen des BFI NÖ hat Sicherheit oberste Priorität! Das BFI NÖ gratuliert den MitarbeiterInnen recht herzlich und wünscht allen eine sichere und unfallfreie Fahrt....
Abschluss der Lehrberufe Kunststofftechnik und –formgebung am BFI NÖ!

Am 21. Juli 2017 endeten die Berufsausbildungen zum/zur KunststofftechnikerIn sowie zum/zur KunststoffformgeberIn im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ mit der Lehrabschlussprüfung vor der Prüfungskommission der WKO. Der BFI-Absolvent Marcus Lenz konnte die Prüfungskommission von seinen Fachkenntnissen und Fertigkeiten überzeugen und bestand mit gutem Erfolg. Die externe Teilnehmerin der Firma Magna Auteca GmbH Anita Kothgasser legte die Facharbeiterinnen-Prüfung sogar mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Die Jobaussichten für KunststofftechnikerInnen und -formgeberInnen sind in Niederösterreich als sehr gut zu bewerten. „Seitens der Betriebe ist ein steigender Arbeitskräftebedarf in dieser Wirtschaftssparte in Niederösterreich gegeben, daher wurden die Intensivausbildungen für die Kunststoffbranche vom AMS NÖ beauftragt und vom BFI NÖ entwickelt und durchgeführt“, informieren BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach über den Bedarf an qualifizierten Fachkräften und weisen auf die hohen Anforderungen dieser Ausbildung hin: „Seit Oktober 2011 wurden im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum rund 50 Fachkräfte im Bereich der Kunststofftechnik in modularen Lehrgängen mit flexibler Einstiegsmöglichkeit ausgebildet“. Die TeilnehmerInnen werden in einer qualitativ hochwertigen Fachausbildung praxisorientiert auf die Anforderungen in der Wirtschaft vorbereitet. „Darüber hinaus ist das BFI NÖ eines von nur drei Prüfungszentren in ganz Österreich, welches für die Ausbildung und auch für die Prüfung die erforderlichen Anlagen und Geräte, wie beispielsweise einen Kunststoffextruder und eine Spritzgussanlage, zur Verfügung stehen hat,“ ist Ing. Peter Bernert, Leiter des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums sichtlich stolz....
BFI Wr. Neustadt: 12 Kinderbetreuerinnen legten erfolgreich die Abschlussprüfung ab!

12 Teilnehmerinnen traten am 15. Juli 2017 zur kommissionellen Abschlussprüfung ihrer Ausbildung zur Kinderbetreuerin in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie an. Alle Teilnehmerinnen bestanden die Prüfung und durften ihr Zeugnis entgegennehmen. Einen großen Dank erhält die zweite Prüferin Alexandra Jud sowie die Vorsitzende Christine Kleebinder. Der Beruf des/der Kinderbetreuers/-in fordert pädagogisch geschulte und sensibilisierte Fachkräfte, um Kindern in Kindergärten die notwendigen Rahmenbedingungen für ihre geistige, körperliche und seelische Entwicklung zu ermöglichen. In den Lehrgängen „Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn“ des BFI NÖ wird großer Wert darauf gelegt, die theoretischen Zusammenhänge der Erziehung und Bildung ebenso wie praxisnahe Einblicke in die Arbeit mit Kindern zu vermitteln. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten Theorie sowie ein mind. 36-stündiges Praktikum in verschiedenen niederösterreichischen Privat- bzw. Landeskindergärten. „Seit 2007 hat das BFI NÖ die Genehmigung der NÖ Landesregierung, um Ausbildungen und Abschlussprüfungen der KinderbetreuerInnen durchführen zu können. Die Erfolgskennzahlen seit 2007 sprechen für sich: Insgesamt fanden niederösterreichweit mehr als 80 Lehrgängemit rund 1.300 Teilnehmerinnen statt,“ präsentieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Ausbildung in Zahlen. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zum/zur KinderbetreuerIn findet am 5. September in Wr. Neustadt statt. Der nächste Lehrgang startet am 15. September. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 02622 / 835 00....
Voller Erfolg bei den PersonalverrechnerInnen am BFI Wiener Neustadt: 7 von 8 AbsolventInnen haben die Prüfung mit gutem Erfolg abgelegt!

Am 3. April 2017 startete in Wiener Neustadt der Lehrgang zum/zur PersonalverrechnerIn. Als Abschluss fand nun am 11. Juli die kommissionelle Abschlussprüfung statt. Für den Erhalt des anerkannten BFI-Zeugnisses sind im Anschluss des Lehrgangs sowohl eine schriftliche als auch eine mündliche Prüfung abzulegen. Acht KandidatenInnen haben die Abschlussprüfung bestanden, davon haben sieben sogar mit gutem Erfolg abgeschlossen. „Nach erfolgreichem Abschluss der schriftlichen und mündlichen Prüfung und dem Nachweis von 1,5 Jahren Berufserfahrung ist die selbstständige Berufsausübung möglich“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach über die Karrieremöglichkeiten nach der Ausbildung. In 200 Unterrichtseinheiten wird profundes Fachwissen mit praxisorientierten Beispielen kombiniert und die Themenbereiche Berufsrecht, Personalverrechnung, Buchhaltung, Funktionsweisen der Einnahmen- und Ausgabenrechnung, die doppelte Buchhaltung, die Bedeutung der Themenkreise bürgerliches Recht, Unternehmensrecht, Steuerrecht, Arbeits- und Sozialrecht sowie Verfahrensrecht und Anwendung der IT in der Personalverrechnung vermittelt. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zum Lehrgang PersonalverrechnerIn findet am 12. September in Wr. Neustadt statt! Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 02622 / 835 00....
Erfolgreich absolvierte Berufsreifeprüfung in Englisch am BFI St. Pölten!

14 TeilnehmerInnen haben sich entschieden, mit dem BFI St. Pölten die Berufsreifeprüfung berufsbegleitend zu absolvieren und meisterten am 10. Juli 2017 die mündliche Teilprüfung aus Englisch. Mit dieser Entscheidung haben die TeilnehmerInnen ihre Karrierechancen für ihren weiteren beruflichen Aufstieg gesteigert. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung, welche vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) abzulegen haben. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können sich die TeilnehmerInnen ihre Lehrgänge selber einteilen (abends, vormittags oder am Wochenende) und über die Bildungsdauer entscheiden. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg! Die nächste kostenlose Info-Veranstaltungen zur Berufsreifeprüfung in St. Pölten findet am 22. August statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch unter 02742 / 313 500!...
Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in: Weiße Fahne für die AbsolventInnen des BFI St. Pölten!

Am 7. Juli 2017 fand im BFI Service-Center St. Pölten die kommissionelle Abschlussprüfung der Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in unter dem Vorsitz von Mag. Sabine Krieger statt. Die sieben TeilnehmerInnen, bestehend aus sechs Frauen und einem Mann, konnten alle samt die Prüfung erfolgreich abschließen. „Seit dem Inkrafttreten des neuen Berufsgesetzes für medizinische Assistenzberufe (MAB-Gesetz) im Jahr 2013 wird dieser Lehrgang in St. Pölten regelmäßig abgehalten und ist ein fixer Bestandteil der Ausbildungsschiene Gesundheit und Soziales des BFI NÖ. Die fundierte Berufsausbildung wird streng nach den gesetzlichen Richtlinien durchgeführt und beinhaltet alle wesentliche Neuerungen in den einzelnen Fachbereichen der „Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach. Die Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in umfasst 285 Theoriestunden mit den Unterrichtsfächern wie Anatomie, Hygiene, Erste Hilfe, Diagnostische und Therapeutische Maßnahmen. Begleitend zum Theorieunterricht müssen 365 Stunden Praktikum in verschiedenen Arzt-Praxen bzw. in einem Dienstverhältnis absolviert werden. Die Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in wird am BFI NÖ berufsbegleitend, abends oder an den Wochenenden, angeboten. Der nächste Lehrgang zum/zur Ordinationsassistenten/-in startet am 3. November 2017 in St. Pölten. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch unter 02742 / 313 500. Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Metall- und Elektroberufe: Erfolgreiche Lehrabschlussprüfungen im Beruflichen Bildungszentrum Waldviertel!

Am 6. und 7. Juli 2017 legten 13 TeilnehmerInnen des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel (BBZ) und des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums (JHAZ) Wr. Neustadt des BFI NÖ ihre Lehrabschlussprüfung in den verschiedenen Metall- und Elektroberufen erfolgreich ab. Insgesamt haben sechs TeilnehmerInnen mit Auszeichnung und drei mit gutem Erfolg abgeschlossen. Darunter meisterten auch 15 externe KandidatInnen der Firma Geberit und MKE erfolgreich die Prüfung. Mehrere Prüfungskommissionen prüften das Fachwissen der TeilnehmerInnen für den Beruf Elektrotechnik – Anlagen- und BetriebstechnikerIn sowie für die Metall-Berufe Metalltechnik – MaschinenbautechnikerIn und MetallbearbeiterIn. Die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach veranschaulichen den Erfolg des Ausbildungszentrums des BFI NÖ in Zahlen: „Seit der Eröffnung des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel 1975 konnten rund 2.000 Personen eine Berufsausbildung mit Lehrabschlussprüfung absolvieren. Darüber hinaus nahmen mehr als 4.800 Personen das umfangreiche Weiterbildungsangebot des Beruflichen Bildungszentrums in Anspruch!“ Das BFI NÖ gratuliert den AbsolventInnen zur erfolgreichen Lehrabschlussprüfung und wünscht ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg!...
Abschluss der Ausbildung zum/zur PersonalverrechnerIn am BFI Wr. Neustadt: 10 TeilnehmerInnen schlossen mit Auszeichnung ab!

Vom 6. März bis 13. Juni 2017 absolvierten 13 TeilnehmerInnen den Lehrgang zum/zur PersonalverrechnerIn nach dem Bilanzbuchhaltungsgesetz mit 400 Unterrichtseinheiten, der im Auftrag des AMS NÖ durchgeführt wurde. Die dreistündige schriftliche Abschlussprüfung fand am 14. Juni statt, die mündliche kommissionelle Abschlussprüfung folgte am 4. Juli. Alle angetretenen TeilnehmerInnen bestanden mit hervorragenden Leistungen sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung: Zwei TeilnehmerInnen konnten die Ausbildung mit ausgezeichnetem Erfolg abschließen, acht weitere TeilnehmerInnen mit gutem Erfolg. Die Prüfungskommission setzte sich aus der Vorsitzenden MMag. Dr. Sandra Huber und den drei PrüferInnen, Mag. (FH) Silke Strommer, Rita Teutschich, MA und Ing. Matthias Haas zusammen. „Die Ausbildungen Buchhaltung und Personalverrechnung des BFI NÖ sind von der Bilanzbuchhaltungsbehörde anerkannt. Die Lehrgänge Buchhaltung II sowie Personalverrechnung berechtigen in Kombination mit 1,5 Jahren einschlägiger Vollzeit-Berufserfahrung zur selbstständigen Berufsausübung“, informieren die Geschäftsführer Peter Beierl sowie Mag. Michael Jonach über die Karrierechancen der Buchhaltungs- und Personalverrechnungslehrgänge am BFI NÖ. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zu den Personalverrechnungslehrgängen findet am 12. September 2017 in Wr. Neustadt statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch unter 02622 / 83500....
Erfolg in der Jugendausbildung des BFI NÖ: Abschluss der 1. Fachklasse mit Auszeichnung!

Am 3. Juli 2017 absolvierte Lukas Lechner, Lehrling in der Überbetrieblichen Lehrwerkstätte des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums (JHAZ), die erste Fachklasse für Elektro- und Gebäudetechnik mit ausgezeichnetem Erfolg. Ein besonderes Augenmerk legt das BFI NÖ, in Zusammenarbeit mit dem AMS NÖ, auf die Ausbildung von Jugendlichen. Pro Jahr werden in den verschiedenen Ausbildungseinrichtungen des BFI NÖ rund 2.000 Jugendliche betreut und ausgebildet. Das BFI NÖ ist somit der größte Lehrlingsbetreuer des Landes! Im Jahr 2005 wurde, auf Grund der großen Nachfrage im Bereich der Jugendausbildung, vom AMS NÖ das Lehrwerkstättenprogramm ins Leben gerufen. Ziel ist es, ein Auffangnetz für Jugendliche zu bilden, die keine Lehrstelle am Arbeitsmarkt finden, um ihnen eine umfangreiche Berufsausbildung nach dem Berufsausbildungsgesetz zu ermöglichen! In den vom AMS NÖ finanzierten Lehrwerkstätten erwirbt der / die TeilnehmerIn die Fachkenntnisse und Fertigkeiten eines Lehrberufes. Die Ausbildung in der Lehrwerkstätte umfasst die gesamte gesetzlich vorgeschriebene Lehrzeit. Zudem erhält man eine umfassende Berufsausbildung im dualen Ausbildungssystem, das heißt die Ausbildung erfolgt in der Lehrwerkstätte sowie in der Berufsschule....
Berufsreifeprüfung in Amstetten: Erfolgreiche Abschlussprüfung Englisch!

Weiße Fahne bei der Englischprüfung der Vormittagsgruppe am 3. Juli 2017 in Amstetten! Alle 19 KandidatenInnen haben die Prüfung vor der Prüfungskommission, bestehend aus der Kursleiterin und Prüferin, Mag. Gudrun Peham und dem Vorsitzenden, Mag. Jürgen Pfleger, erfolgreich gemeistert. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind zu absolvieren. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 94 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI Amstetten“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg! Die nächsten kostenlosen Info-Veranstaltungen zur Berufsreifeprüfung finden am 23. August in Amstetten und am 30. August in Wieselburg statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 07472 / 633 38....
Erfolgreiche Englisch-Abschlussprüfungen im Rahmen der Berufsreifeprüfung am BFI Amstetten!

17 KandidatenInnen des Abendkurses Berufsreifeprüfung Englisch haben am 1. Juli 2017 die Abschlussprüfung erfolgreich abgelegt. Die TeilnehmerInnen haben sich ein Jahr lang jeden Montagabend neben Ihrem Beruf intensiv und mit viel Fleiß auf die mündliche Englisch-Reifeprüfung vorbereitet und wurden nun dafür belohnt. Die Prüfungskommission setzte sich aus dem Kursleiter und Prüfer Mag. Jürgen Pfleger und dem Vorsitzenden HR Mag. Richard Schmid, Direktor der HLW Amstetten, zusammen. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind zu absolvieren. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 94 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI Amstetten“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Die nächste kostenlose Infoveranstaltung zur Berufsreifeprüfung findet am 23. August in Amtstetten und am 30. August in Wieselburg statt. Anmeldemöglichkeiten und Infos finden Sie unter www.bfinoe.at oder telefonisch unter 07472 / 633 38....
Wertvolle Zusatzqualifikation: Ausbildung für das Führen von Lauf, Bock und Portalkranen über 300kNM beim BFI NÖ!

Seit vielen Jahren bildet die Voest Alpine Traisen in Zusammenarbeit mit dem BFI NÖ Personen für das Führen von diversen Kranen aus. Vom 23. Juni bis 30. Juni 2017 nutzten 14 Teilnehmer die Möglichkeit, eine hochwertige Ausbildung für das Führen von Lauf, Bock und Portalkranen über 300kNM zu erwerben. Der Kurs umfasste 24 Unterrichtseinheiten, aufgeteilt in Theorie und Praxis. Die Ausbildung beinhaltet das Erlernen des Aufbaus und der Arbeitsweise von Kranen, Kenntnisse der Sicherheitseinrichtungen von Kranen, Lastentransport und das richtige Anschlagen von Lasten. Abschließend durften die Teilnehmer ihr Erlerntes bei der Abschlussprüfung unter Beweis stellen. Die nächsten Lehrgänge starten am 9. September in St. Pölten und am 18. September in Wr. Neustadt!...
Weiße Fahne für die Kinderbetreuer-Absolventeninnen am BFI St. Pölten!

Alle 18 Teilnehmerinnen der Ausbildung zur Kinderbetreuerin legten am 30. Juni 2017 die kommissionelle Abschlussprüfung im Service-Center St. Pölten erfolgreich ab. Der Beruf der Kinderbetreuerin fordert pädagogisch geschulte und sensibilisierte Fachkräfte, um Kindern in Kindergärten die notwendigen Rahmenbedingungen für ihre geistige, körperliche und seelische Entwicklung zu ermöglichen. In den Lehrgängen „Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn“ des BFI NÖ wird großer Wert darauf gelegt, die theoretischen Zusammenhänge der Erziehung und Bildung ebenso wie praxisnahe Einblicke in die Arbeit mit Kindern zu vermitteln. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten Theorie sowie ein mind. 36-stündiges Praktikum in verschiedenen niederösterreichischen Privat- bzw. Landeskindergärten. „Seit 2007 hat das BFI NÖ die Genehmigung der NÖ Landesregierung, um Ausbildungen und Abschlussprüfungen der KinderbetreuerInnen durchführen zu können. Die Erfolgskennzahlen seit 2007 sprechen für sich: Insgesamt fanden niederösterreichweit über 80 Lehrgänge mit rund 1.300 Teilnehmerinnen statt,“ präsentieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Ausbildung in Zahlen. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zum/zur KinderbetreuerIn findet am 6. September 2017 in St. Pölten statt. Der nächste Lehrgang startet am 7. Oktober 2017. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 02742 / 313 500....
Berufsreifeprüfung Englisch: Erfolgreicher Abschluss am BFI in St. Pölten

Fünf TeilnehmerInnen haben sich entschieden, mit dem BFI St. Pölten die Berufsreifeprüfung berufsbegleitend zu absolvieren und meisterten am 30. Juni 2017 bravourös die mündliche Teilprüfung aus Englisch. Mit dieser Entscheidung haben die TeilnehmerInnen ihre Karrierechancen für ihren weiteren beruflichen Aufstieg gesteigert. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung durch die Vortragende Mag. Birgit Hubauer. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind zu absolvieren. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Termine der nächsten kostenlosen Infoveranstaltungen zur Berufsreifeprüfung: 22. August in St. Pölten und am 7. September 2017 in Krems. Anmeldemöglichkeiten und Infos finden Sie unter www.bfinoe.at oder 02742 / 313 500! Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Wiederwahl am BFI NÖ: LAS KR Christian Farthofer als Vorstandsvorsitzender des BFI NÖ wiedergewählt!

Das Berufsförderungsinstitut Niederösterreich freut sich, das Ergebnis der Vorstandswahlen bekannt zu geben und gratuliert dem erneut gewählten Vorstandsvorsitzenden LAS KR Christian Farthofer. Die Funktion des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden übernimmt KR Christian Kauer. Erstmalig im Team mit dabei sind KRin Michaela Gratzer und MMag. Claudia Cervenka. Im Anschluss fand der Spatenstich für die beschlossene Bauphase III der Josef-Staudinger-Bildungsakademie statt. „Aufgrund der enormen Erfolgsentwicklung des BFI NÖ ist die erneute Erweiterung des Standortes hier in der Lise-Meitner-Straße notwendig“, informiert BFI NÖ Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer die Gäste. Über 9.000 m2 Grund wurden angekauft, um 260 Schulungsplätze sowie 14 Seminarräume zu errichten. „Jährlich werden alleine an diesem Standort 500 Bildungsveranstaltungen mit rund 4.500 TeilnehmerInnen in höchster Qualität organisiert und betreut“, so Farthofer. Tendenz steigend! In ganz Niederösterreich nutzen über 16.000 TeilnehmerInnen rund 3.000 Seminare des BFI NÖ pro Jahr. Die Josef-Staudinger-Bildungsakademie stellt bereits jetzt einen der modernsten Bildungsstandorte des südlichen Niederösterreichs dar. „Besonders stolz sind wir auf die KundInnenzufriedenheit mit der Bestnote „Sehr gut“, denn Weiterbildung mit den Besten ist für das BFI NÖ kein Werbespruch, sondern eine Verantwortung, die wir täglich unter Beweis stellen“, erklärt BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl. „Besonderes Augenmerk wird auch weiterhin im Rahmen des Bauprojektes auf den Qualitätsaspekt gelegt, mit modernster technischer Ausstattung, um eine hohe Lernqualität zu schaffen“, ergänzt BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach. Nach Fertigstellung der Bauphase III im Sommer 2018 stehen den KundInnen und MitarbeiterInnen insgesamt 5.000 m2 Schulungs- und Büroflächen, mit 520 top-modernen Schulungsplätzen und 25 lernfreundlichen Seminarräumen , zur Verfügung....
Betriebswirtschaft und Rechnungswesen: Erfolgreicher Abschluss bei der Berufsreifeprüfung am BFI St. Pölten

Der Vorbereitungslehrgang Betriebswirtschaft und Rechnungswesen im Rahmen der Berufsreifeprüfung endete mit der schriftlichen Klausurarbeit am 9. Juni und der mündlichen Prüfung am 29. Juni vor der Prüfungskommission in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie des BFI NÖ. Die TeilnehmerInnen können wahlweise die Fachbereichsprüfung als 5-stündige schriftliche Klausurarbeit mit einer anschließenden mündlichen Prüfung oder als selbst aufbereitete Projektarbeit mit einer ebenfalls mündlichen Prüfung ablegen. 14 TeilnehmerInnen konnten die Prüfungskommission mit ihrem Fachwissen überzeugen und bestanden sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung auf Anhieb. Mit der Berufsreifeprüfung haben die AbsolventInnen eine vollwertige Matura und damit den uneingeschränkten Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten erworben. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg der Berufsmatura am BFI NÖ! Die nächste kostenlose Info-Veranstaltung zur Berufsreifeprüfung findet am 22. August 2017 in St. Pölten statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 02742 / 313 500. Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Spatenstich für die Erweiterung der Josef-Staudinger-Bildungsakademie

Eine nachhaltige Investition in die niederösterreichische Bildungslandschaft schafft das BFI NÖ mit der Erweiterung der Josef-Staudinger-Bildungsakademie in Wr. Neustadt. Langjährige Wegbegleiter und Partner aus Arbeitsmarktpolitik und Wirtschaft wurden am 29. Juni 2017 zum feierlichen Spatenstich auf das Bauareal geladen. „Aufgrund der enormen Erfolgsentwicklung des BFI NÖ ist die erneute Erweiterung des Standortes hier in der Lise-Meitner-Straße notwendig“, informiert BFI NÖ Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer die Gäste. Über 9.000 m2 Grund wurden angekauft, um 260 Schulungsplätze sowie 14 Seminarräume zu errichten. „Jährlich werden alleine an diesem Standort 500 Bildungsveranstaltungen mit rund 4.500 TeilnehmerInnen in höchster Qualität organisiert und betreut“, so Farthofer. Tendenz steigend! In ganz Niederösterreich nutzen über 16.000 TeilnehmerInnen rund 3.000 Seminare des BFI NÖ pro Jahr. „Das BFI NÖ ist ein verlässlicher und kompetenter Partner, wenn es darum geht, den Menschen im Land Perspektiven zu ermöglichen“, betont AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser die Bedeutung des BFI NÖ in der Bildungslandschaft, „Im Zentrum steht die Qualität der Ausbildung, mit der nachhaltiges Fachwissen vermittelt wird, das den Menschen neue Chancen ermöglicht“. Die Josef-Staudinger-Bildungsakademie stellt bereits jetzt einen der modernsten Bildungsstandorte des südlichen Niederösterreichs dar. „Besonders stolz sind wir auf die KundInnenzufriedenheit mit der Bestnote sehr gut, denn Weiterbildung mit den Besten ist für das BFI NÖ kein Werbespruch, sondern eine Verantwortung, die wir täglich unter Beweis stellen“, erklärt BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl. „Besonderes Augenmerk wird im Rahmen des Bauprojektes auch weiterhin auf den Qualitätsaspekt gelegt, mit modernster technischer Ausstattung, um eine hohe Lernqualität zu schaffen“, ergänzt BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach. Nach Fertigstellung der Bauphase III im Sommer 2018 stehen den KundInnen und MitarbeiterInnen insgesamt 5.000 m2 Schulungs- und Büroflächen zur Verfügung, mit 520 top-modernen Schulungsplätzen und 25 lernfreundlichen Seminarräumen. Die Bedeutung des BFI NÖ für den regionalen Wirtschaftsstandort und die Schulstadt Wr. Neustadt betonen die Vize-Bürgermeister der Stadtgemeinde Wr. Neustadt, Dr. Christian Stocker sowie Horst Karas, denn vom BFI NÖ wurden am Standort in der Lise-Meitner-Straße seit 2011 insgesamt 14 Millionen Euro investiert und dabei besonders auf die Beauftragung regionaler Unternehmen Wert gelegt. Für die Planung zeichnet sich erstmals Baumeister Josef Panis verantwortlich, mit der Bauausführung wurde abermals die Porr Bau GmbH aus Wr. Neustadt beauftragt....
BuchhalterInnen in Ausbildung: Am BFI Wr. Neustadt absolvierten 15 TeilnehmerInnen die Abschlussprüfung mit Bravour!

Vom 13.3. bis 8.6.2017 absolvierten 15 TeilnehmerInnen den Aufbaulehrgang zum/zur BuchhalterIn nach dem Bilanzbuchhaltungsgesetz mit 350 Unterrichtseinheiten, der im Auftrag des AMS NÖ durchgeführt wurde. Die vierstündige schriftliche Abschlussprüfung fand am 9.6.2017 statt, die mündliche kommissionelle Abschlussprüfung folgte am 27.6.2017. Die TeilnehmerInnen bestanden mit hervorragenden Leistungen sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung: Fünf TeilnehmerInnen konnten die Ausbildung mit ausgezeichnetem Erfolg abschließen, acht weitere TeilnehmerInnen mit gutem Erfolg. Die Prüfungskommission setzte sich aus der Vorsitzenden MMag. Dr. Sandra Huber und den drei PrüferInnen, Mag. (FH) Silke Strommer, Rita Teutschich, MA und Ing. Gert Strohmaier zusammen. „Die Ausbildungen Buchhaltung und Personalverrechnung des BFI NÖ sind von der Bilanzbuchhaltungsbehörde anerkannt. Die Lehrgänge Buchhaltung II sowie Personalverrechnung berechtigen in Kombination mit 1,5 Jahren einschlägiger Vollzeit-Berufserfahrung zur selbstständigen Berufsausübung,“ informieren die Geschäftsführer Peter Beierl sowie Mag. Michael Jonach über die Karrierechancen der Buchhaltungs- und Personalverrechnungslehrgänge am BFI NÖ. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zu den Buchhaltungslehrgängen findet am 5.9.2017 in Wr. Neustadt statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch unter 02622 / 83500. Das BFI NÖ gratuliert den TeilnehmerInnen und wünscht ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg!...
Weiße Fahne an der BFI-Werkmeisterschule: Ausbildung mit Top–Erfolgen abgeschlossen!

Am 26. Juni 2017 endete für 30 Studierende der Werkmeisterschule des BFI in Wr. Neustadt ihre 2-jährige Ausbildung mit der feierlichen Übergabe der Werkmeister-Urkunden. „Auf die Erfolgsquote der Abschlussprüfungen sind wir besonders stolz“, erklärt BFI NÖ Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer. „Von den 30 Teilnehmern, die zur Prüfung angetreten sind, haben alle bestanden, 25 sogar mit Auszeichnung, das sind stolze 83 Prozent aller PrüfungskandidatInnen!“ Seit dem Start der Werkmeisterschule im Jahr 2009 haben über 240 AbsolventInnen die Prüfung zum Werkmeister erfolgreich absolviert. Eine 100-prozentige Prüfungserfolgsquote ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität. Mit dem Zeugnis als WerkmeisterIn haben die AbsolventInnen nun eine EU-weit anerkannte Qualifikation erworben und damit auch zahlreiche neue Möglichkeiten für die berufliche Zukunft. „Der Beweis für die praxisorientierte Ausbildung ist auch, dass zahlreiche Projektarbeiten, die im Rahmen der Ausbildung von den StudentInnen erarbeitet wurden, direkt in den Firmen umgesetzt werden“, berichtet Mag. Martin Schilk, Direktor der Werkmeisterschule. „Neben einer fundierten technischen Ausbildung legen wir in den Werkmeister-Lehrgängen des BFI NÖ einen besonderen Schwerpunkt auf den Erwerb von Führungskompetenzen sowie von wirtschaftlichen und organisatorischen Kompetenzen“, erklärt BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach. Durch die Förderung der AK NÖ kann das BFI NÖ diese hochqualifizierte Ausbildung für die TeilnehmerInnen kostengünstig anbieten. „Für die Arbeiterkammer ist es besonders wichtig diese Ausbildung zu fördern", informiert AK NÖ Vize-Präsident KR Horst Pammer. Die Lehrgänge der Werkmeisterschule werden im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ in Wr. Neustadt durchgeführt, in dem modernste Geräte und das neueste technische Equipment für die Stundenten zur Verfügung stehen! Im September 2017 starten wieder die Lehrgänge Elektrotechnik und Maschinenbau der Werkmeisterschule. Kostenlose Informationsveranstaltung: 28. August 2017, 18:00 Uhr im BFI Wr. Neustadt, Molkereistraße 13 Informationen & Anmeldung: 0800 / 212 222 oder www.bfi-werkmeister.at...
Berufsreifeprüfung am BFI Amstetten: Erfolgreiche Abschlussprüfung für Bautechnik in Amstetten!

Sieben Teilnehmer und eine Teilnehmerin vom BFI Amstetten haben sich von November bis Juni auf die persönliche Fachbereichsprüfung Bautechnik vorbereitet und diese am 24. Juni 2017 positiv absolviert. Der Prüfungsvorsitzende, Arch. DI Franz Griessler, Abteilungsvorstand der HTL Krems, konnte sich von dem umfassenden Wissen der KandidatenInnen in den Bereichen Bauphysik, Beton- und Holzbau sowie der Baustatik überzeugen. Das erfreuliche Ergebnis belegt die perfekte Vorbereitung durch DI Gerhard Schwärzler. Die Prüfung gliedert sich in eine schriftliche 5-stündige Klausurarbeit und eine mündliche Prüfung. Insgesamt müssen im Rahmen der Berufsreifeprüfung vier Teilprüfungen für den Erhalt des Maturazeugnisses abgelegt werden: Deutsch, Mathematik, Englisch und der berufsspezifische Fachbereich. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert“, veranschaulichen die BFI NÖ-Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Berufsmatura am BFI NÖ! Die nächsten kostenlosen und unverbindlichen Info-Veranstaltungen findet am 23. August in Amstetten und am 30. August in Wiesenburg statt! Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 07472 / 633 38!...
Führen von Fahrzeugkranen: Bezirksfeuerwehrkommando Tulln nutzt Ausbildungen des BFI NÖ!

Vom 16. bis 24. Juni 2017 nutzten 26 Feuerwehrmänner die Möglichkeit, am Standort der Freiwilligen Feuerwehr in Sieghartskirchen im Bezirk Tulln, die Ausbildung für das Führen von Fahrzeugkranen zu absolvieren. Im Intensivkurs konnten sich die Teilnehmer die theoretischen und praktischen Fertigkeiten aneignen und bei der abschließenden Prüfung unter Beweis stellen. Für den Praxisteil standen mehrere Krane der Bezirksfeuerwehr zur Verfügung. Für die Organisation des Kurses waren Georg Patrias von der FF Sieghartskirchen und Friedrich Ploiner von der FF Grafenwörth zuständig. „Der Technikbereich ist ein starkes Zugpferd des BFI NÖ. Zahlreiche namhafte niederösterreichische Unternehmen bilden ihre Fachkräfte, Führungskräfte und Lehrlinge mit dem BFI NÖ in maßgeschneiderten betriebsinternen Seminaren aus“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und erklären weiter: „Die Ausbildungen zum/zur StaplerfahrerIn und KranführerIn sind neben den Schweißausbildungen besonders gefragt“. In den Kranführerkursen des BFI NÖ hat Sicherheit oberste Priorität! Das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz verlangt für die Bedienung von Fahrzeugkranen einen Nachweis über die entsprechenden Fachkenntnisse: Kranaufbau, Bauarten und Bestandteile, Sicherheitseinrichtungen, Lastaufnahmemittel, elektrische Ausrüstung, Betriebs- und Wartungsvorschriften, gesetzliche Grundlagen, Arbeitsinspektionsvorschriften und praktische Übungen. Das BFI NÖ gratuliert den Teilnehmern recht herzlich und wünscht allen eine sichere und unfallfreie Bedienung. Die nächsten Termine für Stapler- und Krankurse am BFI NÖ finden Sie unter www.bfinoe.at oder informieren Sie sich telefonisch unter 02742 / 313 500!...
Lehre mit Matura: Erfolgreicher Abschluss bei der Fachbereichsprüfung in Betriebswirtschaft und Rechnungswesen am BFI Amstetten!

Am 23. Juni 2017 haben neun KandidatenInnen des Standortes Scheibbs die Fachbereichsprüfung Betriebwirtschaft und Rechnungswesen mit herausragenden Leistungen bestanden. Die TeilnehmerInnen haben sich in einem zweisemestrigen Vorbereitungskurs in Scheibbs mit großem Engagement auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Bei einem Notendurchschnitt von 1,8 konnten sechs TeilnehmerInnen mit der Note „Sehr gut“ abschließen. Der Vorsitzende, Dir. HR Mag. Leopold Dirnberger, konnte sich von einem herausragenden Prüfungsniveau überzeugen. 5 TeilnehmerInnen haben nach einer vierjährigen Vorbereitungszeit die Lehre mit Matura erfolgreich abgeschlossen. Das BFI NÖ gratuliert zur bestandenen Berufsreifeprüfung: Gerstl Sabrina, Osanger Julia, Resl Michael, Wagner Stefan und Widhalm Marie-Therese. „Das BFI NÖ bietet im Rahmen der Lehre mit Matura den TeilnehmerInnen ein ausgewogenes Modell mit Unterrichts-, Beratungs- und/oder Coachingphasen. Die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik und der Fachbereich umfassen insgesamt 900 Unterrichtseinheiten. Zusätzlich werden pro TeilnehmerIn 15 Unterrichtseinheiten Einzel- bzw. Gruppencoaching angeboten“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach. Die nächsten unverbindlichen Info-Veranstaltungen zur Lehre mit Matura finden am 28. September in Scheibbs und am 3. Oktober in Waidhofen/Ybbs statt. Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch unter 07472 / 633 38....
Berufsreifeprüfung in Betriebswirtschaft und Rechnungswesen: Weiße Fahne für die KandidatenInnen am BFI Amstetten!

Alle TeilnehmerInnen dürfen sich am 23. Juni 2017 in Amstetten über eine erfolgreiche Fachbereichsmatura in Betriebswirtschaft und Rechnungswesen freuen. Der einjährige Vorbereitungskurs fand am Gymnasium Wieselburg statt und die mündliche Prüfung wurde vor der Prüfungskommission in Amstetten bravurös absolviert. Insgesamt konnten 13 TeilnehmerInnen die Prüfungskommission mit ihrem Fachwissen überzeugen und bestanden sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung auf Anhieb. Mit der Berufsreifeprüfung haben die AbsolventInnen eine vollwertige Matura und damit den uneingeschränkten Studienzugang, sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten erworben. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 94 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI Amstetten“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg der Berufsmatura am BFI NÖ! Die nächsten kostenlosen Info-Veranstaltungen zur Berufsreifeprüfung finden am 23. August in Amstetten und am 30. August in Wiesenburg statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 07472 / 633 38....
BFI Amstetten: 13 Kinderbetreuerinnen legten erfolgreich die Abschlussprüfung ab!

13 Teilnehmerinnen legten am 23. Juni 2017 die kommissionelle Abschlussprüfung für die Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn am BFI Amstetten erfolgreich ab. Der Beruf des/der Kinderbetreuers/-in fordert pädagogisch geschulte und sensibilisierte Fachkräfte, um Kindern in Kindergärten die notwendigen Rahmenbedingungen für ihre geistige, körperliche und seelische Entwicklung zu ermöglichen. In den Lehrgängen „Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn“ des BFI NÖ wird großer Wert darauf gelegt, die theoretischen Zusammenhänge der Erziehung und Bildung ebenso wie praxisnahe Einblicke in die Arbeit mit Kindern zu vermitteln. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten Theorie sowie ein mind. 36-stündiges Praktikum in verschiedenen niederösterreichischen Privat- bzw. Landeskindergärten. Die Damen der Prüfungskommission Christine Kleebinder und Annemarie Mayer konnten sich sowohl vom hohen theoretischen Wissen als auch von der Qualität der während der Praktika erfassten Beobachtungen überzeugen. „Seit 2007 hat das BFI NÖ die Genehmigung der NÖ Landesregierung, um Ausbildungen und Abschlussprüfungen der KinderbetreuerInnen durchführen zu können. Die Erfolgskennzahlen seit 2007 sprechen für sich: Insgesamt fanden niederösterreichweit 82 Lehrgänge mit rund 1.300 Teilnehmerinnen statt,“ präsentieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Ausbildung in Zahlen. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zum/zur KinderbetreuerIn findet am 14. September 2017 in Amstetten statt. Der nächste Lehrgang startet am 13. Oktober 2017. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 07472 / 633 38. Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen Absolventinnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Abschluss der Grundausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson des BFI NÖ in Amstetten

Vom 19. bis 21. Juni 2017 konnten 19 Damen und Herren den 24 Unterrichtseinheiten umfassenden Kurs „Ausbildung zur Sicherheitsver-trauensperson“ mit dem BFI in Amstetten absolvieren. Die Ausbildung wurde in Kooperation mit der AK NÖ organisiert und durchgeführt. Die ReferentInnen der AK NÖ und des Arbeitsinspektorates gestalteten den Kurs anschaulich und abwechslungsreich und konnten die Themen, wie die Grundbegriffe der Sicherheitstechnik und die gesetzlichen Regelungen der Sicherheits-vertrauensperson, für die TeilnehmerInnen praxisnah vermitteln. „Sicherheitsvertrauenspersonen sind zu bestellen, wenn in einem Betrieb regelmäßig mehr als zehn ArbeitnehmerInnen beschäftigt werden. Ab 51 ArbeitnehmerInnen müssen mindestens zwei Sicherheitsvertrauenspersonen bestellt sein“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach über die gesetzliche Regelung in Betrieben. Die ArbeitgeberInnen müssen die erforderliche Arbeitszeit für die Ausbildung der bestellten Sicherheitsvertrauenspersonen zur Verfügung stellen. Die nächste Grundausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson am BFI NÖ findet wieder vom 6. bis 11. November 2017 statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at. Das BFI NÖ gratuliert den neuen Sicherheitsvertrauenspersonen und wünscht ihnen viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe....
Weinbauschule Klosterneuburg nutzt Staplerkurse des BFI NÖ: Wertvolle Zusatzqualifikation für SchülerInnen

Die Höhere Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg ermöglichte vom 19. bis 21. Juni 2017 den SchülerInnen gemeinsam mit dem BFI NÖ die Ausbildung für das Führen von Staplern. Diese Kooperation bietet den AbsolventInnen eine Zusatzqualifikation für ihren zukünftigen Beruf in der Landwirtschaft. Insgesamt absolvierten 25 SchülerInnen sowie zwei Lehrkräfte der Weinbauschule in insgesamt 24 Unterrichtseinheiten die theoretischen und praktischen Fertigkeiten für das Führen von Staplern. Diese konnten sie bei der abschließenden Prüfung unter Beweis stellen. „Der Technikbereich ist ein starkes Zugpferd des BFI NÖ. Zahlreiche namhafte niederösterreichische Unternehmen bilden ihre Fachkräfte, Führungskräfte und Lehrlinge mit dem BFI NÖ in maßgeschneiderten betriebsinternen Seminaren aus“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und erklären weiter: „Neben einer soliden theoretischen Ausbildung ist eine umfassende praktische Schulung an Maschinen und Fahrzeugen für die Sicherheit am Arbeitsplatz dringend erforderlich. Diese Möglichkeit ist für den beruflichen Werdegang der SchülerInnen der Weinbauschule Klosterneuburg ein Gewinn.“ In den Kursen zum/zur StaplerfahrerIn des BFI NÖ erlangen die TeilnehmerInnen das notwendige Fachwissen, um in Lagerstätten sicher und souverän mit dem Hubstapler arbeiten zu können. Die Ausbildung basiert auf dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz und schließt mit einem Multiple-Choice-Test ab. Die TeilnehmerInnen lernen die Grundbegriffe der Mechanik, Elektrik und Elektrotechnik kennen. Sie werden mit den Sicherheitseinrichtungen und dem praktischen Arbeiten mit einem Hubstapler vertraut gemacht. In den Kran- und Staplerkursen des BFI NÖ hat Sicherheit oberste Priorität! Das BFI NÖ gratuliert den SchülerInnen recht herzlich und wünscht allen eine sichere und unfallfreie Fahrt....
Betriebswirtschaft und Rechnungswesen: Erfolgreicher Abschluss bei der Berufsreifeprüfung am BFI Wr. Neustadt

Am 20. Juni 2017 endete im Rahmen der Berufsreifeprüfung der Vorbereitungslehrgang Betriebswirtschaft und Rechnungswesen mit der mündlichen Prüfung vor der Prüfungskommission in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie des BFI NÖ. Die TeilnehmerInnen können wahlweise die Fachbereichsprüfung als 5-stündige schriftliche Klausurarbeit mit einer anschließenden mündlichen Prüfung oder als selbst aufbereitete Projektarbeit mit einer ebenfalls mündlichen Prüfung ablegen. 10 TeilnehmerInnen konnten die Prüfungskommission mit ihrem Fachwissen überzeugen und bestanden sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung auf Anhieb. Mit der Berufsreifeprüfung haben die AbsolventInnen eine vollwertige Matura und damit den uneingeschränkten Studienzugang, sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten erworben. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg der Berufsmatura am BFI NÖ! Die nächste kostenlose Info-Veranstaltung zur Berufsreifeprüfung findet am 5. September 2017 in Wr. Neustadt statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 02622 / 83 500! Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
EDV-Kurse des BFI St. Pölten für die Mitarbeiter der Firmen Kika und Leiner!

Das BFI St. Pölten führte EDV-Kurse für die Firmen Kika und Leiner durch, die speziell auf die Bedürfnisse der TeilnehmerInnen ausgerichtet wurden. So haben sich 12 KandidatenInnen vom 12. bis 13. Juni 2017, in 16 Unterrichtseinheiten, vertiefende Kenntnisse in MS Excel Advanced angeeignet und verfügen nun über neue Kenntnisse wie Tabellenbearbeitung, Datenverarbeitung, Funktionen und Datenanalyse. „Viele Unternehmen, Organisationen und Führungskräfte nutzen maßgeschneiderte Bildungsangebote und lassen sich durch das BFI NÖ ihr persönliches Schulungsprogramm erstellen und umsetzen. Die wesentlichen Kernbereiche werden auf die Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt,“ informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach über die maßgeschneiderten Ausbildungen. Informieren Sie sich bei unseren BildungsberaterInnen in den Service-Centren des BFI NÖ unter 02622 / 83 500. Sie sind FachexpertInnen aus unterschiedlichen Bereichen und betreuen Sie als Firmenkunde/-in persönlich und individuell....
BFI NÖ beim Familienfest der AK und des ÖGB NÖ in Dürnkrut

Am Sonntag, den 11. Juni 2017 fand das Familienfest der AK und des ÖGB NÖ in Dürnkrut im Bezirk Gänserndorf am Schlossplatz der Marktgemeinde statt. Zahlreiche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer folgten der Einladung zu dem beliebten Familienfest. Den großen und kleinen Gästen wurde ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für den ganzen Tag geboten. Auch das BFI NÖ war mit dabei: Die Großen konnten sich über Aus- und Weiterbildung informieren. Ein Zauberer begeisterte die Kinder mit seinen Kunststücken. Spiel und Spaß brachten den Kleinen auch das BFI-Memory-Spiel, das Malbuch und die Buntstifte! AKNÖ-Präsident Markus Wieser freute sich über ein weiteres gelungenes Familienfest im Weinviertel. Weitere Familienfeste der AK und des ÖGB NÖ finden am 3.9.2017 in Wr. Neustadt und am 15.10.2017 in Wiesenburg statt!...
Staplerkurs bei Firma Steiner in Purgstall: Alle Teilnehmer haben den Kurs des BFI NÖ erfolgreich abgeschlossen!

Anfang Juni 2017 erwarben die Mitarbeiter der Firma Steiner in Purgstall mit dem BFI Amstetten den Staplerschein. Insgesamt konnten sich neun Teilnehmer bei diesem Seminar die theoretischen und praktischen Fertigkeiten aneignen und bei der abschließenden Prüfung, einige sogar mit einer vollen Punkteanzahl, souverän unter Beweis stellen. „Der Technikbereich ist ein starkes Zugpferd des BFI NÖ. Zahlreiche namhafte niederösterreichische Unternehmen bilden ihre Fachkräfte, Führungskräfte und Lehrlinge mit dem BFI NÖ in maßgeschneiderten betriebsinternen Seminaren aus“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und erklären weiter: „Besonders die Ausbildungen zum/zur StaplerfahrerIn und KranführerIn sind neben den Schweißausbildungen besonders gefragt“. In den Staplerkursen des BFI NÖ erlangen die TeilnehmerInnen das notwendige Fachwissen, um in Lagerstätten sicher und souverän mit dem Hubstapler arbeiten zu können. Die Ausbildung basiert auf das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz und schließt mit einem Multiple-Choice-Test ab. Die TeilnehmerInnen lernen die Grundbegriffe der Mechanik, Elektrik und Elektrotechnik kennen. Sie werden mit den Sicherheitseinrichtungen und dem praktischen Arbeiten mit einem Hubstapler vertraut gemacht. Der nächste Staplerkurs findet von 15. - 19. September 2017 in Amstetten statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 07472 / 633 38. Das BFI NÖ gratuliert den Teilnehmer recht herzlich und wünscht allen eine sichere und unfallfreie Fahrt....
Erfolgreiche Berufsreifeprüfung am BFI Amstetten: BFI NÖ-TeilnehmerInnen meistern mit Bravour den Fachbereich Touristisches Management

Am 8. Juni 2017 haben elf TeilnehmerInnen ihre Abschlussprüfung im berufsspezifischen Fachbereich Touristisches Management im Rahmen der Berufsreifeprüfung erfolgreich abgelegt. Die Prüfung wurde in Kooperation mit der Höheren Lehranstalt für Tourismus in Krems durchgeführt. Die PrüfungskandidatInnen haben intensiv gelernt und konnten eine beachtliche Durchschnittsnote von 1,5 erreichen. Sechs TeilnehmerInnen schlossen den Fachbereich mit der Note „Sehr gut“ ab. Die Fachbereichsprüfung umfasste sowohl eine fünfstündige schriftliche Klausurarbeit als auch eine mündliche Prüfung. Vorsitzende Mag. Sonja Kazmirski, Kursorganisatorin des BFI NÖ Irene Langthaler sowie Prüfer Felix Wiklicky, MBA, BEd gratulierten den AbsolventInnen zu ihren herausragenden Leistungen. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Mit Absolvierung aller Teilmodule aus den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und dem berufsspezifischen Fachbereich steigern Sie Ihre Karrierechancen für Ihren weiteren beruflichen Aufstieg. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Das Service-Center Amstetten kann sogar eine Prüfungserfolgsquote von 93 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ vorweisen - das ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Die nächsten kostenlosen Infoveranstaltungen zur Berufsreifeprüfung: 23.8. in Amstetten, 30.8. in Wieselburg, 6.9. in Waidhofen/Ybbs und 14.9. in Melk. Anmeldemöglichkeiten und Infos finden Sie unter www.bfinoe.at oder 07472 / 633 38! Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
HTL Hollabrunn nutzt Stapler- und Krankurse des BFI NÖ: Wertvolle Zusatzqualifikation für SchülerInnen

Die SchülerInnen der HTL Hollabrunn hatten die Möglichkeit mit dem BFI NÖ eine Kombi-Ausbildung für das Führen von Staplern und Kranen in einem individuell konzipierten Seminar zu erwerben. Eine umfassende und praxisbezogene Ausbildung für das Führen von Staplern und Kranen ermöglichte die Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr und der Stadtgemeinde Hollabrunn. Insgesamt absolvierten 31 SchülerInnen vom 5. Mai bis 2. Juni 2017 in insgesamt 56 Unterrichtseinheiten die theoretischen und praktischen Fertigkeiten sowohl für das Führen von Staplern als auch für Kranen bis 300 kNM. Diese konnten sie bei der abschließenden Prüfung unter Beweis stellen. „Der Technikbereich ist ein starkes Zugpferd des BFI NÖ. Zahlreiche namhafte niederösterreichische Unternehmen bilden ihre Fachkräfte, Führungskräfte und Lehrlinge mit dem BFI NÖ in maßgeschneiderten betriebsinternen Seminaren aus“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und erklären weiter: „Neben einer soliden theoretischen Ausbildung ist eine umfassende praktische Schulung an Maschinen und Fahrzeugen für die Sicherheit am Arbeitsplatz dringend erforderlich. Diese Möglichkeit ist für den beruflichen Werdegang der SchülerInnen der HTL Hollabrunn ein Gewinn.“ In den Kursen zum/zur Stapler- und KranführerIn des BFI NÖ erlangen die TeilnehmerInnen das notwendige Fachwissen, um in ihrem zukünftigen Arbeitsbereich sicher und souverän mit den Arbeitsmaschinen arbeiten zu können. Die Ausbildung basiert auf das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz und schließt mit einem Multiple-Choice-Test ab. Die TeilnehmerInnen lernen die Grundbegriffe der Mechanik, Elektrik und Elektrotechnik kennen. Sie werden mit den Sicherheitseinrichtungen und dem praktischen Arbeiten vertraut gemacht. In den Kran- und Staplerkursen des BFI NÖ hat Sicherheit oberste Priorität! Das BFI NÖ gratuliert den TeilnehmerInnen recht herzlich und wünscht allen eine sichere und unfallfreie Bedienung der Arbeitsgeräte....
Erfolgreiche ÖSD-Prüfung: Stellvertretende Geschäftsführerin des ÖSD stattete BFI Amstetten einen Besuch ab

Am Donnerstag den 1. Juni 2017 fand die ÖSD-Prüfung am BFI Amstetten statt. Das ÖSD, „Österreichisches Sprachdiplom Deutsch“, ist ein gemeinnütziger Verein, welcher international anerkannte Prüfungen für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache auf den Niveaus A1 bis C2 entwickelt. Um sich von der korrekten Durchführung der Sprachprüfungen überzeugen zu können, besuchte die stellvertretende Geschäftsführerin des ÖSD, Mag. Karoline Janicek, das BFI Amstetten und überzeugte sich von der Qualität des Prüfungsstandortes. Sie konnte die Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien und kompletten Prüfungsabläufe hinsichtlich der ÖSD-Prüfungsordnung bestätigen und zeigte sich sehr beeindruckt. Im Abschlussgespräch kam es bei den Bewertungen zu einer vollen Übereinstimmung und es wurden die Prüfungsergebnisse bestätigt. Zusätzlich nutzten die Prüferinnen Barbara Chiodo und Tülay Tuncel, MBA die Gelegenheit, Einzelheiten zur Beurteilung der mündlichen und schriftlichen Arbeit zu besprechen, um die Qualität der ÖSD-Prüfungen am BFI NÖ auch in Zukunft garantieren zu können....
Tolle Ergebnisse beim Wr. Neustädter Firmenlauf

Die „Sportskanonen“ des BFI NÖ haben sich der 4,5km langen Herausforderung der österreichischen Sparkasse angenommen und den Firmenlauf souverän gemeistert. Neun MitarbeiterInnen, aufgeteilt in ein 6er- und ein 3er-Team, haben sich dazu entschieden, an der Volljährigkeit des Wiener Neustädter Firmenlaufes teilzunehmen. Bereits zum 18ten Mal fand der Firmenlauf in Wiener Neustadt statt und mittlerweile ist er aus dem sportlichen Kalender der Stadtgemeinde nicht mehr wegzudenken. Rund 2700 TeilnehmerInnen ließen es sich nicht nehmen, ihr Unternehmen auf der Strecke quer durch die Stadt zu repräsentieren. Das BFI NÖ bedankt sich recht herzlich bei den VeranstalterInnen und freut sich bereits jetzt auf den Lauf im nächsten Jahr, um sich erneut sportlich messen zu können....
Fachbereich Elektrotechnik: Erfolgreicher Abschluss bei der Berufsreifeprüfung am BFI St. Pölten

Am 30. Mai 2017 endete der Fachbereichslehrgang Elektrotechnik mit der mündlichen Prüfung vor der Prüfungskommission am BFI St. Pölten. Die Fachbereichsprüfung kann wahlweise als 5-stündige schriftliche Klausurarbeit mit einer anschließenden mündlichen Prüfung oder als selbst aufbereitete Projektarbeit mit einer ebenfalls mündlichen Prüfung abgelegt werden. Neun TeilnehmerInnen überzeugten die Prüfungskommission mit ihrem Fachwissen und bestanden sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung auf Anhieb, fünf TeilnehmerInnen sogar mit der Note „Sehr gut“ und drei weitere mit der Note „Gut“. Der Fachbereich muss berufsbezogen ausgewählt werden, angelehnt an den erlernten oder ausgeübten Beruf. In den 120 Unterrichtseinheiten werden die prüfungsrelevanten Themen Stromkreis, magnetisches Feld, elektrisches Feld, Elektromagnetismus, Wechselstromtechnik, Drehstrom, elektrische Messtechnik uvm., behandelt. Sehr gute Mathematikkenntnisse bzw. die Ablegung des Lehrgangs Mathematik im Vorfeld wird empfohlen. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg der Berufsmatura am BFI NÖ! Die nächsten kostenlosen Info-Veranstaltungen zur Berufsreifeprüfung finden am 12.6. in Tulln, 13.6. in Korneuburg, und am 22.8. in St. Pölten, statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 07472 / 633 38! Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Berufsreifeprüfung am BFI Amstetten: 23 TeilnehmerInnen haben die Zentralmatura aus Deutsch bestanden!

Die Abendkurse der Berufsreifeprüfung Deutsch an den Standorten Amstetten und Wieselburg wurden im Mai 2017 mit der standardisierten Reife- und Diplomprüfung beendet. Nach einem zweisemestrigen intensiven Unterricht legten die KursteilnehmerInnen sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung erfolgreich ab. Insgesamt 23 TeilnehmerInnen absolvierten die Teilprüfung mit Bravour, davon 11 KandidatInnen am BFI in Amstetten und 12 TeilnehmerInnen als externe Schulprüfung in Wieselburg. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung durch die Vortragenden Mag. Gisela Lösch in Amstetten und Mag. Leopold Klauser in Wieselburg. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Mit Absolvierung aller Teilmodule aus den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und dem berufsspezifischen Fachbereich steigern Sie Ihre Karrierechancen für Ihren weiteren beruflichen Aufstieg. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Das Service-Center Amstetten kann sogar eine Prüfungserfolgsquote von 93 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ vorweisen - das ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Die nächsten kostenlosen Infoveranstaltungen zur Berufsreifeprüfung: 23.8. in Amstetten, 30.8. in Wieselburg, 6.9. in Waidhofen/Ybbs und 14.9. in Melk. Anmeldemöglichkeiten und Infos finden Sie unter www.bfinoe.at oder 02742 / 313 500! Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
BFI Wr. Neustadt: 16 KinderbetreuerInnen legten erfolgreich die Abschlussprüfung ab!

16 TeilnehmerInnen legten am 26. Mai 2017 die kommissionelle Abschlussprüfung für die Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn in der Josef-Staudinger-Bildungsakademie erfolgreich ab. Der Beruf des/der Kinderbetreuers/-in fordert pädagogisch geschulte und sensibilisierte Fachkräfte, um Kindern in Kindergärten die notwendigen Rahmenbedingungen für ihre geistige, körperliche und seelische Entwicklung zu ermöglichen. In den Lehrgängen „Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn“ des BFI NÖ wird großer Wert darauf gelegt, die theoretischen Zusammenhänge der Erziehung und Bildung ebenso wie praxisnahe Einblicke in die Arbeit mit Kindern zu vermitteln. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten Theorie sowie ein mind. 36-stündiges Praktikum in verschiedenen niederösterreichischen Privat- bzw. Landeskindergärten. „Seit 2007 hat das BFI NÖ die Genehmigung der NÖ Landesregierung, um Ausbildungen und Abschlussprüfungen der KinderbetreuerInnen durchführen zu können. Die Erfolgskennzahlen seit 2007 sprechen für sich: Insgesamt fanden niederösterreichweit 82 Lehrgänge mit rund 1.300 Teilnehmerinnen statt,“ präsentieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Ausbildung in Zahlen. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zum/zur KinderbetreuerIn findet am 5. September 2017 in Wr. Neustadt statt. Der nächste Lehrgang startet am 3. November 2017. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 02622 / 835 00. Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen Absolventinnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Erfolgreiche Berufsreifeprüfung in Waidhofen an der Ybbs: BFI NÖ-TeilnehmerInnen meistern mit Bravour Maschinenbau

Am 24. Mai 2017 legten neun TeilnehmerInnen die mündliche Teilprüfung für den berufsspezifischen Fachbereich Maschinenbau im Rahmen der Berufsreifeprüfung an der HTL in Waidhofen/Ybbs ab. Sowohl die Lehrlinge als auch die Erwachsenen überzeugten die Prüfungskommission mit ihrem Fachwissen, welches sie sich in dem zweisemestrigen Vorbereitungslehrgang des BFI NÖ angeeignet haben. Die Fachbereichsprüfung kann wahlweise als 5-stündige schriftliche Klausurarbeit mit einer anschließenden mündlichen Prüfung oder als selbst aufbereitete Projektarbeit mit einer ebenfalls mündlichen Prüfung abgeschlossen werden. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Mit Absolvierung aller Teilmodule aus den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und dem berufsspezifischen Fachbereich steigern Sie Ihre Karrierechancen für Ihren weiteren beruflichen Aufstieg. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Die nächsten kostenlosen Infoveranstaltungen zur Berufsreifeprüfung: 23.8. in Amstetten, 30.8. in Wieselburg, 6.9. in Waidhofen/Ybbs und 14.9. in Melk. Anmeldemöglichkeiten und Infos finden Sie unter www.bfinoe.at oder 02742 / 313 500! Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
BFI St. Pölten: Erfolgreiche Abschlussprüfung Englisch im Rahmen der Berufsreifeprüfung!

Insgesamt 15 TeilnehmerInnen haben sich entschieden, mit dem BFI St. Pölten die Berufsreifeprüfung berufsbegleitend zu absolvieren und meisterten am 24. Mai 2017 bravourös die mündliche Teilprüfung aus Englisch. Mit dieser Entscheidung haben die TeilnehmerInnen ihre Karrierechancen für ihren weiteren beruflichen Aufstieg gesteigert. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung durch die Vortragende Mag. Sonja Aigner. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind zu absolvieren. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Termine der nächsten kostenlosen Infoveranstaltungen zur Berufsreifeprüfung: 12.6. in Tulln, 22.8. in St. Pölten und 7.9.2017 in Krems. Anmeldemöglichkeiten und Infos finden Sie unter www.bfinoe.at oder 02742 / 313 500! Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Bundesminister Alois Stöger besuchte das Bildungscenter Korneuburg des BFI NÖ

Seit dem Frühjahr 2016 ist das BFI NÖ am Gelände des Landesjugendheimes in Korneuburg in der Stockerauer Straße 80 eingemietet. Rund 480 m2 stehen für qualitätsorientierte Bildungsprojekte sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene zur Verfügung. Insgesamt stehen an diesem Standort fünf helle und großzügige Schulungsräume für Jugendliche bereit, die sich im AMS NÖ Projekt „Überbetriebliche Lehrausbildung“ (ÜBA) befinden. Vergangenen Mittwoch, am 24. Mai 2017 besichtigte Bundesminister Alois Stöger den Ausbildungsstandort und betonte die Dringlichkeit der Förderung von jungen Menschen: „Ausbildungseinrichtungen wie das Bildungscenter Korneuburg haben höchsten Stellenwert, denn ein erfolgreicher Start in die Arbeitswelt ist nur mit einer fundierten Berufsausbildung möglich," und ergänzt mit dem Fazit, „Die Jugendlichen eröffnen sich mit einer Lehrausbildung umfassende Zukunftsperspektiven.“ BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach führte den Minister durch das Bildungscenter und berichtete von den Erfolgskennzahlen der Überbetrieblichen Lehrwerkstätte: „Im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung wurden seit Projektstart rund 9.600 Jugendliche im BFI NÖ betreut. Jährlich stehen rund 1.800 Ausbildungsplätze in den Lehrgängen sowie 600 Ausbildungsplätze in den Lehrwerkstätten zur Verfügung.“...
BFI Wr. Neustadt: Ausbildung als Betreuungsperson erfolgreich abgeschlossen!

Acht Teilnehmerinnen legten am 20. Mai 2017 die kommissionelle Abschlussprüfung für die Ausbildung zur Betreuungsperson in NÖ Tagesbetreuungseinrichtungen am BFI Wiener Neustadt erfolgreich ab. Seit 1. Oktober 2016 haben die acht Damen die Ausbildung absolviert und in 170 Unterrichtseinheiten Theorie die notwendigen Kenntnisse erlangt, um in Tagesbetreuungsstätten arbeiten zu können. Personen die noch nicht in diesem Bereich tätig sind, müssen ein Praktikum im Ausmaß von 50 Stunden absolvieren oder den Nachweis erbringen diese Praktikumsdauer bereits absolviert zu haben. „Die Ausbildung wird am Wochenende angeboten, so dass die Kursteilnahme neben der Ausübung eines Berufes möglich ist“, informiert BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl. Der Lehrgang richtet sich an all jene Personen, die in einer niederösterreichischen Kinderbetreuungseinrichtung arbeiten und die verpflichtende Ausbildung noch nicht absolviert haben, aber auch an EinsteigerInnen in diesem Bereich. Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung für die Ausbildung zur Betreuungsperson findet am 20. September 2017 in Wiener Neustadt statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 02622 / 835 00. Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung zum/zur LehrlingsausbilderIn in Amstetten

Am 15. Mai 2017 startete am BFI Amstetten die Ausbildung zum/zur LehrlingsausbilderIn. In den 40 Unterrichtseinheiten lernten die 8 TeilnehmerInnen aus unterschiedlichen Branchen, die arbeitsrechtlichen und psychologischen Grundlagen, um in ihren Betrieben die Funktion des Lehrlingsausbilders bzw. der Lehrlingsausbilderin ausüben zu dürfen. Unter anderem werden die Einstellung zum Lehrling, Führungsverhalten, Entwicklungspsychologie, Beratung, Konfliktlösung und der Umgang mit dem neuen Lehrling genauestens behandelt und gelehrt. Das abschließende Fachgespräch meisterten die TeilnehmerInnen erfolgreich und erhielten nach Ablegung der Prüfung das Zertifikat. Terminstarts für die kommenden Ausbildungen zum/zur LehrlingsausbilderIn: 16.6.2017 in Wiener Neustadt, 4.9.2017 in St. Pölten, 9.10.2017 in Gmünd, 9.10.2017 in Amstetten und am 13.11.2017 in Wiener Neustadt. Anmeldemöglichkeiten und Infos finden Sie unter www.bfinoe.at oder 0800 / 212 222! Wir gratulieren den TeilnehmerInnen und wünschen allen viel Erfolg bei der Ausbildung der Lehrlinge in den jeweiligen Betrieben....
Erfolgreiche Englisch-Abschlussprüfungen im Rahmen der Berufsreifeprüfung am BFI Wiener Neustadt!

2 Gruppen mit insgesamt 22 TeilnehmerInnen haben sich entschieden, mit dem BFI Wiener Neustadt die Berufsreifeprüfung berufsbegleitend zu absolvieren und meisterten am 17. Mai 2017 bravourös die mündliche Teilprüfung aus Englisch. Mit dieser Entscheidung haben die TeilnehmerInnen ihre Karrierechancen für ihren weiteren beruflichen Aufstieg gesteigert. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung durch die Vortragende Frau Mag. Gabriele Nießner. Den Vorsitz beim Prüfungstermin übernahm OStR Mag. Dr. Brigitte Komuczky. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind zu absolvieren. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Termine der nächsten kostenlosen Infoveranstaltungen zur Berufsreifeprüfung: 20.6. in Wr. Neustadt, 7.9. in Neunkirchen, 12.9.2017 in Schwechat und am 14.9.2017 in Baden. Anmeldemöglichkeiten und Infos finden Sie unter www.bfinoe.at oder 02622 / 835 00! Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Erste Zentralmatura im Rahmen der Berufsreifeprüfung: Weiße Fahne für Deutsch-AbsolventInnen des BFI NÖ!

Insgesamt 10 TeilnehmerInnen haben sich entschieden, mit dem BFI St. Pölten die Berufsreifeprüfung berufsbegleitend zu absolvieren und meisterten am 3. Mai 2017 die schriftliche Teilprüfung aus Deutsch, die erstmals mit den vereinheitlichten Standards der Zentralmatura durchgeführt wurde. Am 16. Mai bestanden alle TeilnehmerInnen die mündliche Teilprüfung mit Bravour und konnten im Anschluss ihr Teilzeugnis entgegennehmen. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung durch die Vortragende Mag. Gisela Lösch. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Mit Absolvierung aller Teilmodule aus den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und dem berufsspezifischen Fachbereich steigern Sie Ihre Karrierechancen für Ihren weiteren beruflichen Aufstieg. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Die nächsten kostenlosen Infoveranstaltungen zur Berufsreifeprüfung: 23.5. in St. Pölten, 29.5. in Krems, 12.6. in Tulln und am 13.6.2017 in Korneuburg. Anmeldemöglichkeiten und Infos finden Sie unter www.bfinoe.at oder 02742 / 313 500! Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
EDV-Kurs des BFI NÖ in der Straßenmeisterei Eggenburg

In Zusammenarbeit mit den NÖ Straßenmeistereien und der Gewerkschaft öffentlicher Dienst führt das BFI NÖ im Frühjahr 2017 mehrere EDV-Einstiegskurse durch. Unter anderem in der Straßenmeisterei Eggenburg: Hier konnten sich vom 24. April bis 11. Mai 2017 insgesamt 20 Mitarbeiter praxisnah und vor Ort die Grundkenntnisse der gängigsten Windows-Anwendungen, wie MS Excel, MS Word und MS Outlook, aneignen. Die auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmten Seminare werden in den „fliegenden Klassenzimmern“ durchgeführt: Das EDV-Equipment wird vom BFI NÖ vor Ort bereitgestellt! „Viele Unternehmen, Organisationen und Führungskräfte nutzen maßgeschneiderte Bildungsangebote und lassen sich durch das BFI NÖ ihr persönliches Schulungsprogramm erstellen und umsetzen. Die wesentlichen Kernbereiche werden auf die Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt,“ informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach über die maßgeschneiderten Ausbildungen. Bisher wurden mehrere Kurse an den jeweiligen Standorten organisiert und starten noch im Frühjahr. Weiterführende Seminare bzw. EDV-Kurse mit Spezialisierungen sind für Herbst 2017 geplant. Informieren Sie sich bei unseren BildungsberaterInnen in den Service-Centren des BFI NÖ. Sie sind FachexpertInnen aus unterschiedlichen Bereichen und betreuen Sie als Firmenkunde/-in persönlich und individuell....
Zentrale Berufsreifeprüfung am BFI Amstetten: 12 TeilnehmerInnen haben Mathematik bestanden!

Insgesamt 12 TeilnehmerInnen haben sich entschieden, mit dem BFI Amstetten die Berufsreifeprüfung am BG Wieselburg berufsbegleitend zu absolvieren und meisterten am 10. Mai 2017 die schriftliche Teilprüfung in Mathematik, die erstmals mit den vereinheitlichten Standards der Zentralmatura durchgeführt wurde. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung durch den Vortragenden Mag. Richard Wiesinger, Mathematikprofessor am BG Wieselburg. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Mit Absolvierung aller Teilmodule aus den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und dem berufsspezifischen Fachbereich steigern Sie Ihre Karrierechancen für Ihren weiteren beruflichen Aufstieg. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Die nächsten kostenlosen Infoveranstaltungen zur Berufsreifeprüfung: 13.6. in Waidhofen/Ybbs, 23.8. in Amstetten und am 30.8. in Wieselburg. Anmeldemöglichkeiten und Infos finden Sie unter www.bfinoe.at oder 02742 / 313 500! Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
SpenglerInnen im Handwerklichen Ausbildungscenter Gloggnitz: Stets unter den top Platzierungen bei den Lehrlingswettbewerben!

Seit 2009 nehmen die TeilnehmerInnen des Handwerklichen Ausbildungscenters Gloggnitz erfolgreich an Lehrlingswettbewerben teil. Unsere Jugendlichen der Überbetrieblichen Lehrwerkstätte in Gloggnitz nehmen stets eine top Platzierung ein. Beim Landeswettbewerb am 10. Mai 2017 in der Berufsschule Mistelbach belegten mit ihren Werkstücken in der Berufssparte Spenglerei die ÜBA-Lehrlinge Ruel Pascor den 3. Platz und Rene Czerny den 4. Platz. Beide Burschen sind bereits im 3. Lehrjahr und konnten die Aufgabe, die Anfertigung eines Sockelknies in Kupfer mit einem Durchmesser von 100 mm, mit Bravour meistern. Ausbildungsleiter der SpenglerInnen in Gloggnitz Otto Baueregger ist sichtlich stolz auf seine Schützlinge: „Wir legen großen Wert auf eine praxisorientierte und breit gefächerte Ausbildung und gehen individuell auf die Bedürfnisse der Jugendlichen ein!“ Die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach veranschaulichen den Erfolg der Jugendausbildungen des BFI NÖ, die im Auftrag des AMS NÖ durchgeführt werden, in Zahlen: „Seit dem Projektstart wurden insgesamt rund 9.600 Jugendliche im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung betreut. Jährlich stehen rund 1.800 Ausbildungsplätze in den Lehrgängen sowie 600 Ausbildungsplätze in den Lehrwerkstätten zur Verfügung. Die Prüfungserfolgsquote im Rahmen der Lehrabschlussprüfungen beträgt 95 Prozent. Rund ein Drittel der Jugendlichen schließt die Lehrabschlussprüfung sogar mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg ab!“ Das BFI NÖ gratuliert den beiden Spenglerlehrlingen herzlich und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...
Verleihung des Josef-Staudinger-Preises 2017

Zehn niederösterreichische Jugendliche wurden für ihre besonderen Leistungen mit dem Josef-Staudinger-Preis 2017 ausgezeichnet. Der Preis wurde am vergangenen Freitag, dem 5. Mai 2017, in der Lehrwerkstätte Traiskirchen des BFI NÖ von AK NÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzenden Markus Wieser und BFI NÖ-Vorstandsvorsitzenden Christian Farthofer verliehen. Die Josef-Staudinger-Preisverleihung feiert Jubiläum: Bereits zum zehnten Mal wurden bemerkenswerte Jugendliche, die im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung ihre Lehrausbildung mit herausragenden Leistungen absolvierten, mit dem Josef-Staudinger-Preis ausgezeichnet. Die PreisträgerInnen erhielten als Auszeichnung eine Studienreise nach Hamburg sowie einen Einkaufsgutschein des BFI NÖ. Bei seiner Begrüßung betonte BFI NÖ-Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer, dass es die Pflicht der Verantwortlichen aus Wirtschaft und Politik ist, den Jugendlichen Chancen auf hochwertige Ausbildungen für ihre beruflichen Perspektiven zu bieten. Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach ist von der vernetzten Kooperation der Bildungsträger im Bereich der Jugendausbildung überzeugt: „Nur so ist es möglich, den Jugendlichen eine attraktive Auswahl an zukunftsorientierten Berufen zu bieten und sie bei der richtigen Berufswahl zu unterstützen.“ Des Weiteren überzeugte er von der Notwendigkeit der Überbetrieblichen Lehrwerkstätte mit den Erfolgskennzahlen: „Alleine in den Lehrwerkstätten des BFI NÖ haben seit dem Projektstart über 500 Jugendliche ihre Lehrabschlussprüfung positiv absolviert, dies entspricht einer Erfolgsquote von 95 Prozent, darüber hinaus wurden mehr als 200 Lehrlinge noch während ihrer Ausbildungszeit in ein reguläres Lehr- oder Arbeitsverhältnis übernommen“ und resümierte die Kennzahlen damit, dass ohne Überbetrieblichen Lehrwerkstätten viele Jugendliche am Lehrstellenmarkt keine Chance hätten. „Eine Lehre ist die Chance, aus dem Leben noch mehr machen zu können,“ motivierte AK NÖ-Präsident und ÖGB-Vorsitzender Markus Wieser die jungen PreisträgerInnen im Rahmen seiner Laudatio und spornte sie weiter an, aus allen Lebenslagen das Beste zu machen, immer nach Vorne zu blicken und Chancen, die ihnen geboten werden, zu nutzen. Die Preisträgerinnen und Preisträger des Josef-Staudinger-Preises 2017 haben gezeigt, dass durch Leistung und Engagement Erfolg in der Berufsausbildung möglich ist. Wir gratulieren allen Lehrlingen und wünschen ihnen weiterhin alles Gute für ihre Zukunft....
Tag der Sicherheit und Gesundheit der AK NÖ in St. Pölten

Am 4. Mai 2017 fand im ArbeitnehmerInnenzentrum in St. Pölten die Messe Sicherheit und Gesundheit der AK NÖ statt. Das BFI NÖ war mit einem Informations-Stand vertreten und informierte in persönlichen Beratungsgesprächen zahlreiche InteressentInnen über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowohl im Bereich der Persönlichkeitsbildung als auch im Gesundheitswesen. Schwerpunkt der Messe war das Wissen über den ArbeitnehmerInnenschutz zu verbreiten und die Sensibilität hierfür zu verstärken. Die AK NÖ bietet im Bereich der Gesundheitsförderung im Betrieb auch Unterstützung an!...
HTL Hollabrunn nutzt Staplerkurse des BFI NÖ: Wertvolle Zusatzqualifikation für SchülerInnen

Die HTL Hollabrunn bietet den SchülerInnen gemeinsam mit dem BFI NÖ die Möglichkeit, die Ausbildung für das Führen von Staplern zu erwerben. Diese Kooperation ermöglicht den AbsolventInnen eine Zusatzqualifikation für den Arbeitsmarkt. Insgesamt absolvierten 25 SchülerInnen sowie drei weitere TeilnehmerInnen vom 21. bis 29. April 2017 in insgesamt 24 Unterrichtseinheiten die theoretischen und praktischen Fertigkeiten für das Führen von Staplern. Diese konnten sie bei der abschließenden Prüfung unter Beweis stellen. „Der Technikbereich ist ein starkes Zugpferd des BFI NÖ. Zahlreiche namhafte niederösterreichische Unternehmen bilden ihre Fachkräfte, Führungskräfte und Lehrlinge mit dem BFI NÖ in maßgeschneiderten betriebsinternen Seminaren aus“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und erklären weiter: „Neben einer soliden theoretischen Ausbildung ist eine umfassende praktische Schulung an Maschinen und Fahrzeugen für die Sicherheit am Arbeitsplatz dringend erforderlich. Diese Möglichkeit ist für den beruflichen Werdegang der SchülerInnen der HTL Hollabrunn ein Gewinn.“ In den Kursen zum/zur StaplerfahrerIn des BFI NÖ erlangen die TeilnehmerInnen das notwendige Fachwissen, um in Lagerstätten sicher und souverän mit dem Hubstapler arbeiten zu können. Die Ausbildung basiert auf dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz und schließt mit einem Multiple-Choice-Test ab. Die TeilnehmerInnen lernen die Grundbegriffe der Mechanik, Elektrik und Elektrotechnik kennen. Sie werden mit den Sicherheitseinrichtungen und dem praktischen Arbeiten mit einem Hubstapler vertraut gemacht. In den Kran- und Staplerkursen des BFI NÖ hat Sicherheit oberste Priorität! Das BFI NÖ gratuliert den TeilnehmerInnen recht herzlich und wünscht allen eine sichere und unfallfreie Fahrt....
Erfolgreiche Lehrabschlussprüfungen bei den KunststofftechnikerInnen und –formgeberInnen am BFI NÖ!

Am 27. und am 28. April 2017 endeten die Berufsausbildungen zum/zur KunststofftechnikerIn sowie zum/zur KunststoffformgeberIn im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ mit der Lehrabschlussprüfung vor der Prüfungskommission der WKO. Die BFI-TeilnehmerInnen Elke Hirnschal, Martin Loidl, Branka Jovanovic, Bernadett Kazinczi, Silke Kittel, Dipl.-Ing. Adina Giuglea, Matthias Lang von der Firma Elt GmbH sowie Peter Harm und Elias Holzer-Söllner von der Firma Geberit konnten die Prüfungskommission von ihren Fachkenntnissen und Fertigkeiten überzeugen und bestanden mit Bravour. Die AbsolventInnen Silke Kittel und Matthias Lang legten die FacharbeiterInnen-Prüfung sogar mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Die Jobaussichten für KunststofftechnikerInnen und -formgeberInnen sind in Niederösterreich als sehr gut zu bewerten. „Seitens der Betriebe ist ein steigender Arbeitskräftebedarf in dieser Wirtschaftssparte in Niederösterreich gegeben, daher wurden die Intensivausbildungen für die Kunststoffbranche vom AMS NÖ beauftragt und vom BFI NÖ entwickelt und durchgeführt“, informieren BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach über den Bedarf an qualifizierten Fachkräften und weisen auf die hohen Anforderungen dieser Ausbildung hin: „Seit Oktober 2011 wurden im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum rund 50 Fachkräfte im Bereich der Kunststofftechnik in modularen Lehrgängen mit flexibler Einstiegsmöglichkeit ausgebildet“. Die TeilnehmerInnen werden in einer qualitativ hochwertigen Fachausbildung praxisorientiert auf die Anforderungen in der Wirtschaft vorbereitet. „Darüber hinaus ist das BFI NÖ eines von nur drei Prüfungszentren in ganz Österreich, welches für die Ausbildung und auch für die Prüfung die erforderlichen Anlagen und Geräte, wie beispielsweise einen Kunststoffextruder und eine Spritzgussanlage, zur Verfügung stehen hat,“ ist Ing. Peter Bernert, Leiter des Josef-Hesoun Ausbildungszentrums sichtlich stolz. Das BFI NÖ gratuliert den Fachkräften und wünscht ihnen auf ihrem weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg!...
Girls Day im Beruflichen Bildungszentrum Waldviertel: 24 Mädchen aus dem Waldviertel erkundeten die Welt der Technik!

Anlässlich des Girls Day am 27. April 2017 informierten sich 24 Schülerinnen der NMS Sitzendorf, Ravelsbach und Hadres im Beruflichen Bildungszentrum Waldviertel des BFI NÖ, kurz BBZ, über technische bzw. handwerkliche Berufe aus der Metall- und Elektrobranche. Die AusbilderInnen erklärten den jungen Damen die verschiedenen Arbeiten mit den speziellen Maschinen und zeigten ihnen vor Ort die einzelnen Stationen der Produktion bis ein Werkstück fertig gestellt ist. Die jungen Besucherinnen waren sehr interessiert und stellten neugierige Fragen denen, die es wissen müssen: Frauen, die bereits eine Ausbildung im Techniksektor absolvieren. Leiter des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel Gerhard Wachter informierte bei seiner Begrüßung die SchülerInnen der drei Mittelschulen über die Vorteile von technischen und handwerklichen Berufen, wie bessere Verdienstmöglichkeiten und bessere Jobaussichten, und machte die jungen Gäste auch auf die Arbeitsmarktsituation für Frauen aufmerksam: „Die Chancen am Arbeitsmarkt sind für gut ausgebildete Frauen wesentlich höher als für Frauen, die keine fundierte Ausbildung vorweisen können.“ „Seit der Eröffnung des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel 1975 haben über 1.940 Personen eine Berufsausbildung mit Lehrabschlussprüfung erfolgreich absolviert. Darüber hinaus nahmen mehr als 4.860 Personen das umfangreiche Weiterbildungsangebot des Beruflichen Bildungszentrums in Anspruch“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach, die Erfolgszahlen des Standortes in Sigmundsherberg....
EDV-Kurs des BFI NÖ in der Straßenmeisterei Sierndorf

In Zusammenarbeit mit den NÖ Straßenmeistereien und der Gewerkschaft öffentlicher Dienst führt das BFI NÖ im Frühjahr 2017 mehrere EDV-Einstiegskurse durch. Unter anderem in der Straßenmeisterei Sierndorf: Hier konnten sich vom 23. bis 27. April 2017 zehn Mitarbeiter praxisnah und vor Ort die Grundkenntnisse der gängigsten Windows-Anwendungen, wie MS Excel, MS Word und MS Outlook, aneignen. Die auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmten Seminare werden in den „fliegenden Klassenzimmern“ durchgeführt: Das EDV-Equipment wird vom BFI NÖ vor Ort bereitgestellt! „Viele Unternehmen, Organisationen und Führungskräfte nutzen maßgeschneiderte Bildungsangebote und lassen sich durch das BFI NÖ ihr persönliches Schulungsprogramm erstellen und umsetzen. Die wesentlichen Kernbereiche werden auf die Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt,“ informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach über die maßgeschneiderten Ausbildungen. Bisher wurden mehrere Kurse an den jeweiligen Standorten organisiert und starten noch im Frühjahr. Weiterführende Seminare bzw. EDV-Kurse mit Spezialisierungen sind für Herbst 2017 geplant. Informieren Sie sich bei unseren BildungsberaterInnen in den Service-Centren des BFI NÖ. Sie sind FachexpertInnen aus unterschiedlichen Bereichen und betreuen Sie als Firmenkunde/-in persönlich und individuell....
Girls Day im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum Wr. Neustadt: 26 Mädchen der neuen Mittelschule Ebenfurth und der Polytechnischen Schule Wr. Neustadt erkundeten die Welt der Technik!

Am Donnerstag, den 27. April 2017 fand im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum des BFI NÖ der jährliche „Girls Day“ statt. Jedes Jahr öffnet das Ausbildungszentrum an diesem Tag seine Tore speziell für Mädchen, die sich auch für technische Berufe interessieren und ihre berufliche Zukunft selbst in die Hand nehmen. Die AusbilderInnen und TeilnehmerInnen des Ausbildungszentrums zeigten den Mädchen die verschiedenen technischen und handwerklichen Berufsbilder, die im Josef-Hesoun-Ausbildungszentrum angeboten werden. Bei den verschiedenen Arbeitsstationen konnten die jungen Damen in die Berufe der Holz-, Metall-, Elektro- und Kunststoffbranche hineinschnuppern und ihre ersten selbst gefertigten Werkstücke mit nach Hause nehmen. BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach sowie Leiter des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums Ing. Peter Bernert begrüßten die Schülerinnen sowie die Lehrkräfte der NMS Ebenfurth und der Polytechnischen Schule Wr. Neustadt. Geschäftsstellenleiter des AMS Wr. Neustadt Dr. Georg Grund-Groiss ermutigte die jungen Damen auch technische bzw. handwerkliche Berufe für ihre Zukunft in Betracht zu ziehen. Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach betonte die Wichtigkeit des Erlernens eines zukunftsträchtigen Berufes: „Dieser Tag soll den Mädchen einen Einblick geben, welche Möglichkeiten es am technischen Sektor gibt und ihre Begeisterung, einen handwerklichen Beruf zu erlernen, wecken.“ „Seit der Eröffnung des Josef-Hesoun-Ausbildungszentrums im Jahr 1991 absolvierten bis Ende 2015 insgesamt mehr als 21.090 Personen eine Ausbildung in den angebotenen Ausbildungssparten. Mehr als 1.370 TeilnehmerInnen absolvierten eine FacharbeiterInnenintensivausbildung und bestanden die Lehrabschlussprüfung, davon rund 476 mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg,“ veranschaulichen die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg des Ausbildungszentrums in Zahlen....
BFI Amstetten: Erfolgreiche Abschlussprüfung Englisch im Rahmen der Berufsreifeprüfung!

Insgesamt 14 TeilnehmerInnen haben sich entschieden, mit dem BFI Amstetten die Berufsreifeprüfung berufsbegleitend zu absolvieren und meisterten am 22. April 2017 bravourös die mündliche Teilprüfung aus Englisch. Mit dieser Entscheidung haben die TeilnehmerInnen ihre Karrierechancen für ihren weiteren beruflichen Aufstieg gesteigert. Die guten Leistungen sind das Ergebnis intensiver Arbeit, gegenseitiger Motivation und der kompetenten und engagierten Vorbereitung durch die Vortragende Mag. Sabrina Ganser. Mit der Berufsreifeprüfung erwerben Sie alle Kompetenzen, die eine vollwertige, staatlich anerkannte Matura mit sich bringt, z.B. uneingeschränkter Studienzugang sowie bessere Karriere- und Berufsaussichten. Vier Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik, berufsbezogener Fachbereich) sind zu absolvieren. Zielgruppe sind Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Bei bestimmten Qualifikationen entfällt der berufsbezogene Fachbereich. Je nach Standort können die Lehrgänge am Abend, am Vormittag oder am Wochenende besucht werden. Sie legen die Reihenfolge der Lehrgänge und somit die Bildungsdauer selbst fest. Die Ausbildung dauert mindestens ein Jahr. „Seit dem Start der Berufsreifeprüfung im Jahr 1997 haben über 21.100 TeilnehmerInnen einen Vorbereitungslehrgang am BFI NÖ absolviert. Die Prüfungserfolgsquote von 85 Prozent im Bereich der „Matura für Erwachsene“ ist ein Zeugnis für die hohe Ausbildungsqualität am BFI NÖ“, präsentieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach den Erfolg. Termine der nächsten kostenlosen Infoveranstaltungen zur Berufsreifeprüfung: 1.6. in Amstetten, 8.6. in Wieselburg und am 13.6.2017 in Waidhofen/Ybbs. Anmeldemöglichkeiten und Infos finden Sie unter www.bfinoe.at oder 07472 / 633 38! Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!...