Highlights

Highlights

06.04.2018

Besichtigung des handwerklichen Ausbildungscenters: AMS NÖ Landesgeschäftsführer-Stv. zeigt sich beeindruckt!


Zu Besichtigung des handwerklichen Ausbildungscenters in Gloggnitz, kurz hAc, kam am 5. April 2018 der Stellvertretende Leiter des AMS NÖ Mag. Sven Hergovich.

AK NÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser, Vorstandsvorsitzender des BFI NÖ Christian Farthofer, Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach sowie die Leiter des hAc Otto Baueregger (Bereich Metall) und Werner Kroiss (Bereich Holz) präsentierten das Ausbildungszentrum und führten den Ehrengast durch die Lehrwerkstätten.

"Insgesamt stehen auf 1.800 m² rund 110 Ausbildungsplätze für hochqualifizierte Aus- und Weiterbildung zur Verfügung", berichtet Leiter des hAc Werner Kroiss.

Das BFI NÖ ist im Rahmen der Ausbildungspflicht bis zum 18. Lebensjahr und der Ausbildungsgarantie bis zum 25. Lebensjahr der Arbeit suchenden Jugendlichen bewährter Partner des AMS NÖ. "In diversen Projekten werden jährlich mehr als 2.000 Jugendliche für das AMS NÖ betreut und ausgebildet. Im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildungen (ÜBA) ist das BFI NÖ der größte Lehrlingsbetreuer in Niederösterreich", informiert Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer.

Seit 2006 werden pro Lehrgang 20 Ausbildungsplätze im Bereich der FachhelferInnenausbildungen für Holz- und Metallverarbeitung in der Erwachsenenbildung bereitgestellt. Seit März 2018 ist es möglich, mit dem BFI NÖ die FacharbeiterInnenintensivausbildung zum/zur KarosseriebautechnikerIn zu absolvieren.

AMS NÖ Landesgeschäftsführer-Stv. Mag. Sven Hergovich zeigte sich beeindruckt von den theoretischen als auch praktischen Kenntnissen und Fertigkeiten, welche sowohl im Rahmen der Lehrlingsausbildung in den Bereichen der Bau- und Möbeltischlerei sowie der Spenglerei in den Werkstätten vermittelt werden.

Der Geschäftsführer des BFI NÖ Mag. Michael Jonach veranschaulicht den Erfolg der Jugendausbildungen des BFI NÖ, die im Auftrag des AMS NÖ durchgeführt werden, in Zahlen: "Seit 2009 gibt es im Rahmen der überbetrieblichen Lehrausbildung (ÜBA) 80 Ausbildungsplätze für Bau- und MöbeltischlerIn sowie für SpenglerIn." "Von diesen Plätzen werden bis zu 20 Prozent von Frauen für die technisch-handwerkliche Berufsausbildung in Anspruch genommen", erläutert Leiter des hAc Otto Baueregger ergänzend.

(Klicken Sie auf das Foto, um es vergrößert anzusehen.)


Zurück zur Übersicht