BFI NÖ - Berufsförderungsinstitut Niederösterreich

Highlights

Highlights

10.02.2020

Erstmals im Waldviertel - Die Werkmeisterschule des BFI NÖ


In herausfordernden Zeiten steht die wirtschaftliche Bedeutung einer international angesehenen Qualifikation außer Zweifel: Die Ausbildung zum/zur WerkmeisterIn, die vom BFI NÖ mit Unterstützung der AK NÖ durchgeführt wird, kann jetzt erstmals in Waidhofen als kompakte Tagesform angeboten werden. Das regionale Konzept bietet den TeilnehmerInnen die Chance, den renommierten Werkmeister-Titel innerhalb nur eines Jahres zu erwerben.

Die im Waldviertel angebotene Tagesform der Werkmeisterschule wurde ursprünglich im Rahmen eines Stiftungskonzeptes mit der Husky KTW ins Leben gerufen, findet mittlerweile bei verschiedensten Firmen Zuspruch und für 2021 sind bereits weitere Lehrgänge in Planung.

Hervorragende, lokale Partnerschaften mit Schulen, wie der HTL Karlstein oder der HTL Hollabrunn sowie die enge Zusammenarbeit mit dem Beruflichen Bildungszentrum Waldviertel, ermöglichen eine praxisorientierte Top-Ausbildung, die sich auch in Zahlen belegen lässt - Seit dem Start der Werkmeisterschule am BFI NÖ in Wr. Neustadt im Jahr 2009 haben bereits mehr als 300 AbsolventInnen die Prüfung zum/zur WerkmeisterIn erfolgreich absolviert, wobei die beständige Erfolgsquote von 100 % bei der kommissionellen Abschlussprüfung für sich spricht. Während der Ausbildung ist die Inanspruchnahme eines begleitenden Fachkräftestipendiums oder der Bildungskarenz, in Absprache mit dem zuständigen AMS und der Firmenleitung, möglich.

Der EU-weit anerkannte Abschluss als WerkmeisterIn bietet, neben dem höheren Qualifikationsniveau, viele weitere Vorteile für die ArbeitnehmerInnen, wie etwa die kollektivvertragliche Besserstellung oder eine höhere Arbeitsplatzsicherheit. Neben einer fundierten, technischen Ausbildung legt das Berufsförderungsinstitut Niederösterreich in den Werkmeister-Lehrgängen einen besonderen Schwerpunkt auf den Erwerb von Führungskompetenzen und wirtschaftlichen/organisatorischen Fähigkeiten. Eine passgenaue Weiterbildungsmöglichkeit stellt daher die UnternehmerInnenprüfung dar, die den TeilnehmerInnen, als Zusatzlehrgang zur Werkmeisterschule, die selbstständige Ausübung eines Gewerbes ermöglicht.

(Klicken Sie auf das Foto, um es vergrößert anzusehen.)


Zurück zur Übersicht